Erst­mals über 500.000 Über­nach­tun­gen in Bayreuth

Was bereits seit eini­ger Zeit erwar­tet wor­den war, steht nun schwarz auf weiß fest: Das Jahr 2023 hat erneut ein tou­ri­sti­sches Rekord­ergeb­nis gebracht, mit dem Bay­reuth in neue Sphä­ren vor­stößt. Zum ersten Mal über­haupt wur­de im Jahr 2023 die magi­sche Gren­ze von einer hal­ben Mil­li­on Über­nach­tun­gen geknackt. Wie die heu­te vom Lan­des­amt für Sta­ti­stik ver­öf­fent­lich­ten Zah­len bele­gen, sorg­ten im ver­gan­ge­nen Jahr 238.169 Über­nach­tungs­gä­ste für 512.526 Über­nach­tun­gen in Bayreuth.

„Wir konn­ten die her­vor­ra­gen­den Zah­len und das Rekord­ergeb­nis des Jah­res 2022 noch­mals um 10,3 % stei­gern“ freut sich Manu­el Becher, der Geschäfts­füh­rer der Bay­reuth Mar­ke­ting & Tou­ris­mus GmbH (BMTG). Die Grün­de für den enor­men Boom, den Bay­reuth aktu­ell im Tou­ris­mus erlebt? „Ganz klar, das Mark­gräf­li­che Opern­haus mit dem neu­en Besu­cher­zen­trum und Opern­haus­mu­se­um ist ein fan­ta­sti­scher Publi­kums­ma­gnet, der vie­le neue Besu­cher nach Bay­reuth gebracht hat und wei­ter­hin brin­gen wird“, so Manu­el Becher wei­ter. „Wir erle­ben das 2 tag­täg­lich an unse­rer Tou­rist Infor­ma­ti­on, ein gro­ßer Teil der anfra­gen­den Gäste erkun­digt sich nach dem neu­en Muse­um. Glück­li­cher­wei­se haben in den letz­ten Jah­ren eini­ge neue Hotels in Bay­reuth eröff­net, sonst wäre ein solch her­vor­ra­gen­des Ergeb­nis gar nicht möglich.“

Noch stär­ker als die Über­nach­tungs­zah­len aus dem Inland (8,9 %) stieg das Plus bei den Über­nach­tun­gen aus dem Aus­land, näm­lich um 19,5%.

Bei den aus­län­di­schen Über­nach­tun­gen lie­gen die Öster­rei­cher auf Platz 1 mit 6.488 Über­nach­tun­gen, eine Stei­ge­rung von 13,0 % gegen­über 2022, dicht gefolgt von den Schwei­zern mit 6.445 Über­nach­tun­gen (+22,1%) und den USAme­ri­ka­nern mit 6.393 Über­nach­tun­gen (+40,0%). Gäste aus Polen kom­men auf 5.632 Über­nach­tun­gen, eine Stei­ge­rung um sat­te 24% gegen­über 2022. Besu­cher aus Frank­reich lie­gen mit 4.720 Über­nach­tun­gen auf Platz 5 (+10,2%). Bemer­kens­wert: alle fünf TopHer­kunfts­län­der hat­ten das eben­falls her­vor­ra­gen­de Ergeb­nis des Jah­res 2022 bereits bis Novem­ber 2023 übertroffen.

Ins­ge­samt spie­gelt das Jah­res­er­geb­nis 2023 den Erfolg der Mar­ke­ting­maß­nah­men der BMTG wider. So tra­gen neben der Wer­bung für das neue Zug­pferd „Mark­gräf­li­ches Opern­haus – Welt­erbe & Muse­um“ die ver­stärk­ten Maß­nah­men im Inu­nd Aus­land zu dem Erfolg bei. Her­vor­zu­he­ben ist hier einer­seits die Bear­bei­tung der tou­ri­sti­schen Märk­te in den euro­päi­schen Nach­bar­län­dern sowie des US-Mark­tes. Neben inten­si­ven Presse‑, PR- und Social Media Akti­vi­tä­ten und 3 der Ein­la­dung zahl­rei­cher Jour­na­li­sten, Blog­ger und Blog­ge­rin­nen nach Bay­reuth, bestehen enge und erfolg­rei­che Koope­ra­tio­nen mit der Deut­schen Zen­tra­le für Tou­ris­mus, der Bay­ern Tou­ris­mus Mar­ke­ting GmbH, der Tou­ris­mus­zen­tra­le Fich­tel­ge­bir­ge sowie mit dem Flug­ha­fen Nürn­berg und den UNESCO-Welt­erbe­stät­ten Deutsch­land e.V.

Wei­te­re Informationen:

Bay­reuth Mar­ke­ting & Tou­ris­mus GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert