Bür­ger­na­he Liste Pett­stadt e.V. spen­det 4.900€

Gruppenfoto aller bespendeten Vereine
Gruppenfoto aller bespendeten Vereine

Spen­de für die Kin­der- und Jugend­ar­beit sowie für Senio­ren in Pettstadt

Seit 2003 wur­den bereits cir­ca 34.000€ an 17 Insti­tu­tio­nen in der Gemein­de Pett­stadt gespen­det. Die­ses Jahr sind es stol­ze 4.900€, wel­che es wie­der zu ver­tei­len gilt.

Begon­nen wur­de mit dem jähr­li­chen Klas­si­ker: Die Kas­sie­re­rin Mar­ti­na Sap­per über­reich­te 300€ an die Jugend­be­auf­trag­te Michae­la Kai­ser. Die­se wird die Spen­de ger­ne wie­der dazu ver­wen­den, ein abwechs­lungs­rei­ches Som­mer­fe­ri­en­pro­gramm 2024 zu gestalten.

Erst­ma­lig bedach­ten wir die Gemein­de­bü­che­rei Pett­stadt mit 400€, damit die­se spe­zi­el­le Neu­an­schaf­fun­gen für Kin­der und Jugend­li­che täti­gen kann. Den Scheck nah­men Ulli Hüm­mer, sowie Julia Köcke­ritz zusam­men mit Lui­sa Köcke­ritz in Empfang.

Die Schul­kind­be­treu­ung wur­de mit 750€ bedacht. Bri­git­te Kun­wald nahm erfreut die Spen­de ent­ge­gen. Die Schul­kind­be­treu­ung ist ins­be­son­de­re für berufs­tä­ti­ge Eltern eine sehr wich­ti­ge Ein­rich­tung in die­ser Gemein­de, da hier die Pett­stadter Grund­schul­kin­der erst­klas­sig wäh­rend der Haus­auf­ga­ben und am Nach­mit­tag betreut werden.

Eben­falls über 750€ konn­ten sich die Bas­ket­ball­ab­tei­lung des SV Pett­stadt, der Ang­ler­ver­ein Rau­he Ebrach sowie die Kin­der- und Jugend­feu­er­wehr freuen.

Wer­ner Bald­auf, Kevin Pfeuf­fer und Mar­kus Buch­ber­ger nah­men 750€ für den Ang­ler­ver­ein Rau­he Ebrach bzw. bes­ser gesagt für des­sen Jugend­ar­beit entgegen.

Die Bas­ket­ball­ab­tei­lung und die dort gelei­ste­te Jugend­ar­beit wird ste­tig aus­ge­baut und wur­de des­halb eben­falls mit 750€ bedacht, wel­che durch den Abtei­lungs­lei­ter Chri­sto­pher Flü­gel in Emp­fang genom­men wurden.

Unse­re Feu­er­wehr­ler mit dem Kom­man­dan­ten Jörg Fal­ke und sei­nem Team – hier ver­tre­ten durch Ali­cia Wer­ner, Simon Hart­na­gel, Lukas Weber und den Jugend­lei­ter Andre­as Reb­han – lei­sten eine her­vor­ra­gen­de Arbeit für das Gemein­wohl und es man­gelt nicht an jun­gem Nach­wuchs. Die 750€ sind dort bestens „inve­stiert“.

Auch die Mini­stran­ten konn­ten sich über 750€ freu­en, wel­che Ali­na Kai­ser und Anton Rei­chert stell­ver­tre­tend ent­ge­gen­nah­men. Wir hof­fen, dass 2024 mit dem Spen­den­be­trag eine groß­ar­ti­ge Akti­on wie z.B. das Zelt­la­ger unter­stützt wer­den kann.

Beson­de­rer Dank gilt den vie­len Ehren­amt­li­chen in der Gemein­de, die mit gro­ßem zeit­li­chem Auf­wand, Trai­nings- und Grup­pen­stun­den hal­ten und somit den Nach­wuchs in den ver­schie­de­nen Ver­ei­nen fördern.

Doch auch immer wie­der­keh­rend wer­den die Pett­stadter Senio­ren von der Bür­ger­na­hen Liste Pett­stadt e.V. mit einem Betrag bedacht. Wie ver­gan­ge­nes Jahr wur­den auch 2024 unse­re Senio­ren mit 150 Ein­zel­fahr­kar­ten für den Bam­ber­ger Stadt­bus bedacht. Pett­stadter im Alter 65+ kön­nen in den Genuss die­ser Gra­tis­tickets kom­men, wel­che an der BNL-Schlacht­schüs­sel am 09.März 2024 ver­schenkt wer­den (maxi­mal 2 Tickets pro Per­son und solan­ge der Vor­rat reicht).

Beson­de­rer Dank gilt allen Akteu­ren, Gästen, Hel­fern und Unter­stüt­zern des Glüh­wein­stan­des, sowie pri­va­ten Spen­dern und zu guter Letzt der „haus­ei­ge­nen“ PunschMANUfaktur!

Ihre Bür­ger­na­he Liste Pettstadt
Michae­la Kaiser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert