Bay­reuth: Dr. Sil­ke Lau­nert und Franc Dierl tra­fen sich mit Ver­tre­tern der klei­nen Wasserkraft

Bayreuth Dr. Silke Launert und Franc Dierl trafen sich mit Vertretern der kleinen Wasserkraft
Die Bundestagsabgeordnete Dr. Silke Launert und der Landtagsabgeordnete Franc Dierl (beide CSU) trafen sich zum Gespräch mit Vertretern der Vereinigung der Wasserkraft in Bayern und regionalen Betreibern von Wasserkraftanlagen. Foto: Privat

Dr. Sil­ke Lau­nert (MdB) und Franc Dierl (MdL): „Gespräch mit Ver­tre­tern der klei­nen Wasserkraft“

Im Wahl­kreis­bü­ro tra­fen sich die Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Dr. Sil­ke Lau­nert und der Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Franc Dierl zum Gespräch mit Ver­tre­tern der Ver­ei­ni­gung der Was­ser­kraft in Bay­ern und regio­na­len Betrei­bern von Was­ser­kraft­an­la­gen. Über die­sen Aus­tausch infor­mie­ren die Abge­ord­ne­ten wie folgt:

Das drän­gend­ste Pro­blem der Betrei­ber von Was­ser­kraft­an­la­gen in der Regi­on sind die teil­wei­se zu hohen und auch wech­seln­den Anfor­de­run­gen an die Anla­gen. Hier­bei gestal­tet sich die Zusam­men­ar­beit zwi­schen den Betrei­bern und dem Land­rats­amt in Bay­reuth bzw. dem Was­ser­wirt­schafts­amt in Hof als beson­ders schwie­rig, weil not­wen­di­ge Moder­ni­sie­rungs­maß­nah­men, wel­che den Betrieb der Anla­gen sowohl für die Betrei­ber als auch für die Anwoh­ner siche­rer machen wür­den, häu­fig von den Behör­den zu lan­ge nicht geneh­migt werden.

Franc Dierl, MdL äußert sich hier­zu wie folgt: „Wir müs­sen die klei­ne Was­ser­kraft als Teil unse­rer regio­na­len Ener­gie­ver­sor­gung und als grund­last­fä­hi­ge Ener­gie­er­zeu­gung auch in Zukunft wei­ter­hin unter­stüt­zen! Ich wer­de mich als Mit­glied im Umwelt­aus­schuss im Baye­ri­schen Land­tag für die Stär­kung der Was­ser­kraft ein­set­zen. Zudem wer­den wir als CSU-Kreis­tags­frak­ti­on einen Antrag für die klei­nen Was­ser­kraft stel­len, um auch auf Land­kreis­ebe­ne ein deut­li­ches Signal der Unter­stüt­zung zu setzen.“

Dr. Sil­ke Lau­nert, MdB ergänzt: „Das aktu­ell drän­gend­ste Pro­blem in Deutsch­land ist die Ener­gie­ver­sor­gung. Ich kann es daher nicht nach­voll­zie­hen, dass auf unter­schied­li­chen Ebe­nen, auch aus Tei­len der Bun­des­re­gie­rung, ver­sucht wird klei­ne Was­ser­kraft­wer­ke still­zu­le­gen. Wir müs­sen die klei­ne Was­ser­kraft unter­stüt­zen, auch weil sie einen Bei­trag zur CO2-Redu­zie­rung leistet.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert