Neue E‑Ladesäule in Kunreuth

logo stadtwerke forchheim

Aus­bau der Ladeinfrastruktur

Der Aus­bau der Elek­tro­mo­bi­li­tät ist ein gro­ßes Bestre­ben der Stadt­wer­ke Forch­heim. Das Ziel der Stadt­wer­ke ist es des­halb, gemein­sam mit den Gemein­den im Land­kreis Forch­heim die Lade­infra­struk­tur wei­ter aus­zu­bau­en. Des­halb freut es uns, dass ab sofort in der Gemein­de Kun­reuth eine wei­te­re E‑Ladesäule der Stadt­wer­ke Forch­heim zum Strom tan­ken bereit­steht. Die Lade­säu­le erlaubt das schnel­le und kom­for­ta­ble Auf­la­den von gleich­zei­tig zwei E‑Fahrzeugen mit bis zu maxi­mal 22 Kilo­watt Lade­lei­stung. Die E‑Ladesäule wird − wie alle ande­ren Säu­len der Stadt­wer­ke Forch­heim − mit 100% zer­ti­fi­zier­tem Öko­strom des Stadt­wer­ke-Pro­dukts FO | Natur betrie­ben. Als Betrei­ber der Lade­säu­le sor­gen die Stadt­wer­ke für einen rei­bungs­lo­sen Ablauf vor Ort.

Regio­na­le Zusam­men­ar­beit zum Aus­bau der Ladeinfrastruktur

Dirk Samel (Leiter Markt & Service Stadtwerke Forchheim), Ernst Strian (Erster Bürgermeister Gemeinde Kunreuth)und Christian Sponsel (Geschäftsführer Stadtwerke Forchheim GmbH)

Dirk Samel (Lei­ter Markt & Ser­vice Stadt­wer­ke Forch­heim), Ernst Stri­an (Erster Bür­ger­mei­ster Gemein­de Kunreuth)und Chri­sti­an Spon­sel (Geschäfts­füh­rer Stadt­wer­ke Forch­heim GmbH)

„Wir sind froh, dass wir als klei­ne Gemein­de einen Bei­trag zur Elek­tro­mo­bi­li­tät lei­sten kön­nen. Als Stand­ort für die Lade­säu­le wäre die Forch­hei­mer Stra­ße sicher­lich die bes­se­re Wahl gewe­sen, der Stand­ort wur­de nach Prü­fung lei­der vom Bau­amt in Bam­berg abge­lehnt. Nichts­de­sto­trotz woll­ten wir das Pro­jekt nicht auf­ge­ben, um die Elek­tro­mo­bi­li­tät vor Ort vor­an­zu­brin­gen“, erklärt Ernst Stri­an (Erster Bür­ger­mei­ster Gemein­de Kun­reuth). In der Regi­on haben die Stadt­wer­ke bereits mit vie­len Gemein­den zusam­men­ge­ar­bei­tet, um mög­lichst vie­le und vor allem eine breit­ge­streu­te Anzahl an Lade­säu­len zur Ver­fü­gung zu stel­len. Nun kommt eine wei­te­re in der Egloff­stei­ner Stra­ße in Kun­reuth hin­zu. „Der Aus­bau der Elek­tro­mo­bi­li­tät und der Lade­infra­struk­tur vor Ort funk­tio­niert am besten mit regio­na­len Part­nern, des­halb freut es uns, dass die Zusam­men­ar­beit mit der Gemein­de Kun­reuth so gut funk­tio­niert hat. In Zukunft wol­len wir auch wei­ter­hin die umlie­gen­den Gemein­den beim Aus­bau der Lade­infra­struk­tur mit­ein­be­zie­hen“, führt Chri­sti­an Spon­sel (Geschäfts­füh­rer Stadt­wer­ke Forch­heim) aus.

Kosten­gün­stig per App laden

Alle öffent­li­chen Lade­säu­len der Stadt­wer­ke Forch­heim sind im Lade­ver­bund+ inte­griert. Mit­tels der App Lade­ver­bund+ kann an die­ser und an über 600 wei­te­ren E‑Ladesäulen im Ver­bund zu ein­heit­li­chen Prei­sen gela­den wer­den. Die Abrech­nung erfolgt kWh-genau und ist für Kun­den der Stadt­wer­ke Forch­heim gün­sti­ger. Dafür ist ledig­lich eine ein­ma­li­ge Regi­strie­rung in der App erfor­der­lich. Gleich­zei­tig kann man sich über die App zur näch­sten frei­en E‑Ladesäule navi­gie­ren las­sen. Die App kann sowohl im Goog­le Play Store als auch im Apple App Store kosten­los her­un­ter­ge­la­den wer­den. Alle Infor­ma­tio­nen zu den The­men E‑Mobilität, Strom­tan­ken im Lade­ver­bund+ oder auch zum Car­sha­ring Ange­bot der Stadt­wer­ke Forch­heim fin­den Sie auf der Home­page der Stadt­wer­ke unter https://​www​.stadt​wer​ke​-forch​heim​.de/​u​n​s​e​r​e​-​l​e​i​s​t​u​n​g​e​n​/​m​o​b​i​l​i​t​a​et/.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert