Brand einer Gar­ten­hüt­te in Bubenreuth

Einsatz der FF Bubenreuth © Jochen Schuster, FW Bubenreuth
Einsatz der FF Bubenreuth © Jochen Schuster, FW Bubenreuth

Gar­ten­hüt­te in der Gei­gen­bau­er­sied­lung brannte

In der Sil­ve­ster­nacht wur­de die Feu­er­wehr Buben­reuth um 0:32 Uhr zu einem Ein­satz B3 Brand Gar­ten­hüt­te in die Gei­gen­bau­er­sied­lung alar­miert. Kurz nach dem Alarm eil­ten bei­de Hil­fe­lei­stungs­lösch­grup­pen­fahr­zeu­ge der Feu­er­wehr Buben­reuth zum Einsatzort.

Vor Ort ange­kom­men, erleich­ter­ten Pas­san­ten den Ein­satz­kräf­ten die Lage, indem sie mit­teil­ten, dass die Flam­men in der Hüt­te bereits größ­ten­teils gelöscht waren. Den­noch führ­te die Feu­er­wehr eine gründ­li­che Kon­trol­le mit­hil­fe einer Wär­me­bild­ka­me­ra durch und setz­te den Schnell­an­griff des HLF1 für abschlie­ßen­de Nach­lösch­ar­bei­ten ein.

Wäh­rend die­ser Ein­satz­tä­tig­kei­ten erreich­te die Feu­er­wehr bereits der näch­ste Not­ruf. Ein Kin­der­not­arzt­ein­satz erfor­der­te eine erneu­te Mobi­li­sie­rung der Kräf­te. Die Feu­er­wehr Buben­reuth bewies ein­mal mehr ihre Ein­satz­be­reit­schaft und Fle­xi­bi­li­tät indem sie umge­hend ein Fahr­zeug an die Ein­satz­stel­le entsendete.

Die­ser Vor­fall zeigt ein­drück­lich, wie viel­fäl­tig und her­aus­for­dernd die Auf­ga­ben der Feu­er­wehr sein kön­nen, ins­be­son­de­re in einer Sil­ve­ster­nacht, in der die Ein­satz­kräf­te ver­mehrt gefor­dert sind. Dank des schnel­len Han­delns der Feu­er­wehr Buben­reuth konn­ten bei­de Ein­sät­ze erfolg­reich bewäl­tigt werden.

Jochen Schu­ster
Pres­se­stel­le Feu­er­wehr Bubenreuth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert