Ehrungs­abend des Alpen­ver­ein Forchheim

Die Jubilare 40, 50 und 60 Jahre mit 1. Vorsitzendem Ulrich Schürr und Ehrenvorsitzendem Hansotto Neubauer. Foto Alpenverein
Die Jubilare 40, 50 und 60 Jahre mit 1. Vorsitzendem Ulrich Schürr und Ehrenvorsitzendem Hansotto Neubauer. Foto Alpenverein

Hohe Ver­dien­ste um die Sek­ti­on – Alpen­ver­ein zeich­net lang­jäh­ri­ge und ver­dien­te Mit­glie­der aus

Unter gro­ßem Zuspruch hielt der Alpen­ver­ein Forch­heim sei­nen Sek­ti­ons­abend mit Ehrun­gen und Aus­zeich­nung lang­jäh­ri­ger Mit­glied­schaf­ten sowie beson­de­rer Ver­dien­ste um die Sek­ti­on ab. Gute Stim­mung herrsch­te im Saal des Pila­tus­hof Hau­sen, als Vor­sit­zen­der Ulrich Schürr den Abend mit einer kur­zen Begrü­ßung eröffnete.

Die vie­len Mit­glie­der, die über Jahr­zehn­te dem Alpen­ver­ein treu zur Sei­te gestan­den sind, ver­die­nen Respekt und Aner­ken­nung. Die­se Hal­tung und Lei­stung wür­dig­te der DAV-Vor­sit­zen­de Ulrich Schürr in sei­nen ein­lei­ten­den Wor­ten und sprach den Dank der Sek­ti­on aus. „Der Alpen­ver­ein ist für Euch ein Stück Hei­mat“. Vie­le Jubi­la­re haben über außer­or­dent­lich lan­ge Zeit­räu­me, bis zu 50 Jah­re bzw. 60 Jah­re, der Alpen­ver­eins­sek­ti­on Forch­heim die Treue gehal­ten und teil­wei­se sich auch über lan­ge Jah­re und Jahr­zehn­te ehren­amt­lich in das Ver­eins­le­ben unse­rer Sek­ti­on ein­ge­bracht. „Ihr habt viel für den Ver­ein gelei­stet, viel gege­ben, aber auch Beson­de­res zurück bekom­men“, so Schürr.

Die Sek­ti­on hat­te zahl­rei­che beson­ders ver­dien­strei­che Mit­glie­der aus­zu­zeich­nen. Für 25 Jah­re Mit­glied­schaft wur­den Adam Hör­ner und Andi Frank geehrt. Bei­de haben sich über Jah­re in der Lei­tung der Berg­stei­ger­grup­pe der Sek­ti­on enga­giert. Vie­le Berg­stei­ger haben sie ins­be­son­de­re für das Hoch­tou­ren­ge­hen begei­stert und die bis heu­te akti­ve Berg­stei­ger­grup­pe über vie­le Jah­re auf­ge­baut. Dafür dank­te die Sek­ti­on sehr herz­lich. Eben­so für 25 Jah­re Mit­glied­schaft wur­de Chri­sto­pher Rose, der Betreu­er des Forch­hei­mer Wegs in Rop­pen geehrt. Nicht nur für sein ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment zur Pfle­ge des Weges, son­dern auch für außer­or­dent­li­che berg­stei­ge­ri­sche Lei­stun­gen wur­de er ausgezeichnet.

Für beacht­li­che 40 Jah­re Mit­glied­schaft geehrt wur­den Chri­sti­an Blei­le, Hil­trud Schürr und Josef Schmitt. Ihre Namen sind in viel­fäl­ti­ger Wei­se und auf­grund sehr inni­ger Ver­bun­den­heit mit der DAV Sek­ti­on Forch­heim ver­knüpft. Über Jahr­zehn­te beglei­ten sie den Ver­ein mitt­ler­wei­le auf sei­nen Wegen.

Für stol­ze 50 Jah­re Mit­glied­schaft konn­te Vor­sit­zen­der Schürr einen der her­aus­ra­gen­den Aus­bil­der der Sek­ti­on, Hel­mut Sent­ner, aus­zeich­nen. Seit Jahr­zehn­ten ist Hel­mut Sent­ner ins­be­son­de­re im Bereich des Ski­tou­ren­ge­hens ein Aus­hän­ge­schild des Ver­eins. Eben­falls für 50 Jah­re geehrt wur­de Edu­ard Nöth. Er erwarb sich hohe Ver­dien­ste um die Sek­ti­on, vor allem bei der Begrün­dung der Part­ner­schaft mit Rop­pen und dem läng­jäh­ri­gen Ver­eins­heim der Sek­ti­on im Krot­ten­tal. Ein wei­te­res „Urge­stein“ der Sek­ti­on wur­de für sei­ne 50 jäh­ri­ge Treue und Ver­eins­zu­ge­hö­rig­keit geehrt in Per­son von Her­bert Dipp­a­cher. Er war jah­re­lan­ger Betreu­er des Forch­hei­mer Wegs und ist der Sek­ti­on bis heu­te inten­siv ver­bun­den. Die Sek­ti­on dank­te auch ihm für sein bemer­kens­wer­tes ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment. Den Rei­gen der Jubi­la­re für 50 Jah­re kom­plet­tier­ten Dr. Joa­chim Spitz­ner und Sieg­fried Lan­gen­buch. Den Glanz­punkt des Ehrungs­abends bil­de­te die Aus­zeich­nung des Ehren­vor­sit­zen­den der Sek­ti­on Han­sot­to Neu­bau­er für stol­ze 60 Jah­re Mit­glied­schaft im Alpen­ver­ein Forch­heim. Er wur­de an dem Abend auch für sein Lebens­werk im Deut­schen Alpen­ver­ein geehrt. Vor­sit­zen­der Ulrich Schürr wür­dig­te die her­aus­ra­gen­den Ver­dien­ste von Han­sot­to Neu­bau­er in einer aus­führ­li­chen Laudatio.

„Dein Name ist wie kein ande­rer über Jahr­zehn­te mit dem Alpen­ver­ein Forch­heim ver­bun­den gewe­sen, der Alpen­ver­ein war Dir stets eine Her­zens­an­ge­le­gen­heit“, so Schürr. Neben sei­nem 18-jäh­ri­gen Enga­ge­ment als erster Vor­sit­zen­der und 10-jäh­ri­ger Tätig­keit als zwei­ter Vor­sit­zen­der war Neu­bau­er auch im Haupt­aus­schuss des Deut­schen Alpen­ver­eins tätig. Auch für sein gro­ßes Enga­ge­ment im Natur­schutz wur­de er mit zahl­rei­chen Prei­en und Aus­zeich­nun­gen geehrt. Am Ende gab es ste­hen­den Applaus.

Ins­ge­samt über 50 Jubi­la­re konn­te die Alpen­ver­eins-Sek­ti­on Forch­heim in die­sem Jahr ehren und aus­zeich­nen. Mit einem ereig­nis­rei­chen Aus­blick auf das aktu­el­le Ver­eins­jahr konn­te Vor­sit­zen­der Schürr den Abend beschließen.

Ehrun­gen im Einzelnen:

25 Jah­re:
Chri­sti­an Seu­berth, San­dra Mai­er, Bri­git­te Fuchs, Her­bert Fuchs, Anna-Eli­sa­beth Klauß­ner, Harald Kin­topp, Her­bert Bür­ger, Maria Loch­ner, Karl Götz, Chri­sti­an Stu­r­a­ny, Adam Hör­ner, Mar­tin Knau­er, Ande­ras Frank, Susan­ne Kop­pers, Ste­fan Lau­ger, Seba­sti­an Heil­mann, Nor­bert Krel­ler, Ire­ne Pesch­ke, Nor­bert Rott­ner, Sil­ja Hes­sing, Lucia Tasch­ner, Sieg­fried Rich­ter, Chri­sto­pher Rose, Karl­heinz Schmitt­lein, Gün­ther Loch­ner, Johann Rath, Gün­ter Lang, Rai­ner PEsch­ka, Hel­ga Len­hard, Seba­sti­an Eckl, Petra Kör­ber, Nor­bert Kör­ber, Karin Drum­mer, Micha Peschka

40 Jah­re:
Robert Stein, Hil­trud Schürr, Lothar Under­bur­ger, Inge Krug, Josef Schmitt, Vol­ker Krug, Chri­sti­an Blei­le, Wolf­gang Schroe­der, Mar­tin Traut­ner, Mar­tin Hock

50 Jah­re:
Wer­ner Seel­mann, Rai­ner Goel­del, Joa­chim Spitz­ner, Edu­ard Nöth, Her­bert Dipp­a­cher, Sieg­fried Lan­gen­buch, Hel­mut Sentner

60 Jah­re:
Ger­da Heu­ber, Gerd Heu­ber, Han­sot­to Neu­bau­er, Her­bert Wei­sser, Ingo Schwarzmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert