Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 21.12.2023

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen – Stadt

Von unbe­kann­ter Per­son attackiert

Auf dem Weg zu ihrer Arbeits­stät­te wur­de eine 43-jäh­ri­ge Rei­ni­gungs­kraft am gest­ri­gen Mitt­woch, 20.12.2023, von einer unbe­kann­ten Per­son ange­grif­fen und mit einem läng­li­chen Gegen­stand geschlagen.

Gegen 05:50 Uhr woll­te die Frau das Hof­tor eines Anwe­sens in der Sand­berg­stra­ße auf­schlie­ßen, als sich ihr ein unbe­kann­ter Mann näher­te und sie plötz­lich und grund­los angriff.

Der Täter schlug hier­bei, ver­mut­lich mit einer Holz­lat­te, mehr­mals auf die Geschä­dig­te ein. Die Frau konn­te flüch­ten und im Anschluss die Poli­zei ver­stän­di­gen. Sie wur­de bei dem Über­griff leicht ver­letzt. Die sofort ein­ge­lei­te­ten Fahn­dungs­maß­nah­men durch meh­re­re Strei­fen der Erlan­ger Poli­zei blie­ben bis­lang ohne Erfolg.

Die wei­te­ren Ermitt­lun­gen wegen gefähr­li­cher Kör­per­ver­let­zung wer­den durch die Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Stadt geführt, in die­sem Zusam­men­hang wer­den mög­li­che Zeu­gen des Vor­falls gebe­ten, sich unter der Tele­fon­num­mer 09131/760–114 bei der Dienst­stel­le zu melden.

Zum Nach­tan­ken der ande­ren Art Weil er nicht sein Fahr­zeug, son­dern sich selbst „betan­ken“ woll­te, hat ein 39-jäh­ri­ger nun Ärger mit der Erlan­ger Polizei.

Am gest­ri­gen Mitt­woch, gegen 18:15 Uhr, fuhr der Mann mit sei­nem Pkw zu einer Tank­stel­le in der Schenk­stra­ße. Obwohl er zu die­sem Zeit­punkt bereits alko­ho­li­siert war, woll­te er dort noch wei­te­re alko­ho­li­sche Geträn­ke einkaufen.

Beim Rück­wärts­fah­ren tou­chier­te er aller­dings den dort gepark­ten Pkw einer 25-jäh­ri­gen und beschä­dig­te die­sen im Bereich der Stoß­stan­ge. Anschlie­ßend woll­te er zunächst mit sei­nem Fahr­zeug und dann zu Fuß von der Unfall­stel­le flüch­ten, konn­te aller­dings fest­ge­nom­men wer­den. Ein Alko­hol­vor­test ergab einen Wert von 0,7 Pro­mil­le. Eine Blut­ent­nah­me wur­de durch­ge­führt und der Füh­rer­schein sicher­ge­stellt. Es wur­de ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen einer Stra­ßen­ver­kehrs­ge­fähr­dung ein­ge­lei­tet. Der ent­stan­de­ne Gesamt­scha­den an den bei­den Fahr­zeu­gen wird auf ca. 1000 Euro geschätzt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

Unfall­flucht auf Parkplatz

Spar­dorf – Am Mon­tag, den 18.12.23, zwi­schen 13:00 Uhr ‑13:45 Uhr, kam es im Bereich des Park­plat­zes der Alten Zie­ge­lei zu einer Ver­kehrs­un­fall­flucht. Ein bis­lang unbe­kann­ter Täter beschä­dig­te hier­bei mit sei­nem Fahr­zeug einen gepark­ten Pkw, Far­be grau, der Mar­ke VW, und ver­lies dar­auf­hin die Ört­lich­keit, ohne sich um eine Scha­dens­re­gu­lie­rung zu küm­mern. Am gepark­ten Pkw ent­stand ein Sach­scha­den in Höhe von etwa 3000€. Zeu­gen, die sach­dien­li­che Hin­wei­se geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land unter der Ruf­num­mer 09131/760514 in Ver­bin­dung zu setzen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höch­stadt a.d.Aisch

- Fehl­an­zei­ge -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert