Ein­wei­hung neu­er Park­bän­ke im Land­kreis Forchheim

Plau­der­bän­ke: Hin­set­zen und mit­ein­an­der plau­dern – Ein­wei­hung an zwei Stand­or­ten in der VG Kirchehrenbach

Im Land­kreis Forch­heim gibt es zwei neue Park­bän­ke. Eine Bank steht seit Anfang Dezem­ber vor dem Haus der Begeg­nung in Kirch­eh­ren­bach, die zwei­te Bank hat Ihren Platz in Wei­lers­bach am Fried­hof gefun­den. Doch dabei han­delt es sich nicht um ganz gewöhn­li­che Park­bän­ke – die Schil­der an den Rücken­leh­nen mit der Auf­schrift „Plau­der­bank“ geben einen Hinweis.

(v.l.n.r. Einweihung der Plauderbank in Kirchehrenbach mit Rebecca Schmidt, Gesundheitsamt Forchheim und Bürgermeisterin Anja Gebhardt / Foto: Privat

(v.l.n.r. Ein­wei­hung der Plau­der­bank in Kirch­eh­ren­bach mit Rebec­ca Schmidt, Gesund­heits­amt Forch­heim und Bür­ger­mei­ste­rin Anja Geb­hardt / Foto: Privat

Die Idee hin­ter den soge­nann­ten Plau­der­bän­ken ist ganz ein­fach: Wer hier Platz nimmt, möch­te ger­ne mit­ein­an­der plau­dern und ein­an­der zuhö­ren. Die bei­den Bän­ke laden dazu ein, Platz zu neh­men, inne­zu­hal­ten und mit Men­schen ins Gespräch zu kom­men und neue Kon­tak­te zu knüp­fen. Die Plau­der­bän­ke sol­len ein Ort der Begeg­nung und des Aus­tauschs wer­den und Bür­ge­rin­nen und Bür­ger dazu ermu­tigt, sich Ihren Sitz­nach­ba­rin­nen und Sitz­nach­barn zuzuwenden.

„Den Stand­ort vor dem Haus der Begeg­nung begrü­ße ich, da es ein Ort ist, an dem Men­schen ins Gespräch kom­men und sich häu­fig Men­schen tref­fen, die sonst kei­nen Kon­takt zuein­an­der haben. Ein schö­nes Plätz­chen, wenn man vor oder nach einer Ver­an­stal­tung in der Begeg­nungs­stät­te noch ger­ne mit jeman­den plau­dern möch­te“, so die Quar­tiers­ma­na­ge­rin der VG Kirch­eh­ren­bach Frau Iser.

„Eine Plau­der­bank für Wei­lers­bach ist eine tol­le Sache“, bedankt sich der Bür­ger­mei­ster Mar­co Frie­pes. „In Wei­lers­bach haben wir kei­nen klas­si­schen Orts­mit­tel­punkt, son­dern vie­le infor­mel­le Treff­punk­te, wo sich Bür­ge­rin­nen und Bür­ger tref­fen. Hier­zu zählt auch der Fried­hof, der ab sofort eine neue Sitz- und Plau­der­mög­lich­keit nahe am Wald mit einer wun­der­ba­ren Aus­sicht bietet.“

Ein­ge­bet­tet ist das Pro­jekt in den dies­jäh­ri­gen Prä­ven­ti­ons­schwer­punkt „Ein­sam­keit“, den das Staats­mi­ni­ste­ri­um für Gesund­heit und Pfle­ge (StMGP) für das Jahr 2023 defi­niert hat. Die bei­den Plau­der­bän­ke wur­den auf Initia­ti­ve des Gesund­heits­am­tes und der Gesund­heits­re­gi­onplus des Land­krei­ses Forch­heim ange­schafft und sol­len auf­zei­gen, wel­che gro­ße Bedeu­tung Gemein­schaft & Zuge­hö­rig­keit für unse­re phy­si­sche und psy­chi­sche Gesund­heit haben.

Die Gesund­heits­re­gi­onplus ist ein vom Staats­mi­ni­ste­ri­um für Gesund­heit und Pfle­ge geför­der­tes Pro­jekt, das 2021 um wei­te­re fünf Jah­re ver­län­gert wur­de. Bei Fra­gen kon­tak­tie­ren Sie ger­ne die Geschäfts­stel­le unter der Tele­fon­num­mer 09191/86–3511 oder per Mail an gesundheitsregionplus@​lra-​fo.​de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert