Deut­scher Alpen­ver­ein Sek­ti­on Forch­heim ehr­te Mitglieder

Alpenverein zeichnete langjährige und verdiente Mitglieder aus. Foto: Privat
Alpenverein zeichnete langjährige und verdiente Mitglieder aus. Foto: Privat

Hohe Ver­dien­ste um die Sektion

Alpen­ver­ein zeich­ne­te lang­jäh­ri­ge und ver­dien­te Mit­glie­der aus

Unter gro­ßem Zuspruch hielt der Alpen­ver­ein Forch­heim sei­nen Sek­ti­ons­abend mit Ehrun­gen und Aus­zeich­nung lang­jäh­ri­ger Mit­glied­schaf­ten sowie beson­de­rer Ver­dien­ste um die Sek­ti­on ab. Gute Stim­mung herrsch­te im Saal des Pila­tus­hof Hau­sen, als Vor­sit­zen­der Ulrich Schürr den Abend mit einer kur­zen Begrü­ßung eröff­ne­te. Die vie­len Mit­glie­der, die über Jahr­zehn­te dem Alpen­ver­ein treu zur Sei­te gestan­den sind, ver­die­nen Respekt und Aner­ken­nung. Die­se Hal­tung und Lei­stung wür­dig­te der DAV- Vor­sit­zen­de Ulrich Schürr in sei­nen ein­lei­ten­den Wor­ten und sprach den Dank der Sek­ti­on aus. „Der Alpen­ver­ein ist für Euch ein Stück Heimat“.

Vie­le Jubi­la­re haben über außer­or­dent­lich lan­ge Zeit­räu­me, bis zu 50 Jah­re bzw. 60 Jah­re, der Alpen­ver­eins­sek­ti­on Forch­heim die Treue gehal­ten und teil­wei­se sich auch über lan­ge Jah­re und Jahr­zehn­te ehren­amt­lich in das Ver­eins­le­ben unse­rer Sek­ti­on ein­ge­bracht. „Ihr habt viel für den Ver­ein gelei­stet, viel gege­ben, aber auch Beson­de­res zurück bekom­men“, so Schürr.

Die Sek­ti­on hat­te zahl­rei­che beson­ders ver­dien­strei­che Mit­glie­der aus­zu­zeich­nen. Für 25 Jah­re Mit­glied­schaft wur­den Adam Hör­ner und Andi Frank geehrt. Bei­de haben sich über Jah­re in der Lei­tung der Berg­stei­ger­grup­pe der Sek­ti­on enga­giert. Vie­le Berg­stei­ger haben sie ins­be­son­de­re für das Hoch­tou­ren­ge­hen begei­stert und die bis heu­te akti­ve Berg­stei­ger­grup­pe über vie­le Jah­re auf­ge­baut. Dafür dank­te die Sek­ti­on sehr herz­lich. Eben­so für 25 Jah­re Mit­glied­schaft wur­de Chri­sto­pher Rose, der Betreu­er des Forch­hei­mer Wegs in Rop­pen geehrt. Nicht nur für sein ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment zur Pfle­ge des Weges, son­dern auch für außer­or­dent­li­che berg­stei­ge­ri­sche Lei­stun­gen wur­de er ausgezeichnet.

Für beacht­li­che 40 Jah­re Mit­glied­schaft geehrt wur­den Chri­sti­an Blei­le, Hil­trud Schürr und Josef Schmitt. Ihre Namen sind in viel­fäl­ti­ger Wei­se und auf­grund sehr inni­ger Ver­bun­den­heit mit der DAV Sek­ti­on Forch­heim ver­knüpft. Über Jahr­zehn­te beglei­ten sie den Ver­ein mitt­ler­wei­le auf sei­nen Wegen.

Für stol­ze 50 Jah­re Mit­glied­schaft konn­te Vor­sit­zen­der Schürr einen der her­aus­ra­gen­den Aus­bil­der der Sek­ti­on, Hel­mut Sent­ner, aus­zeich­nen. Seit Jahr­zehn­ten ist Hel­mut Sent­ner ins­be­son­de­re im Bereich des Ski­tou­ren­ge­hens ein Aus­hän­ge­schild des Ver­eins. Eben­falls für 50 Jah­re geehrt wur­de Edu­ard Nöth. Er erwarb sich hohe Ver­dien­ste um die Sek­ti­on, vor allem bei der Begrün­dung der Part­ner­schaft mit Rop­pen und dem läng­jäh­ri­gen Ver­eins­heim der Sek­ti­on im Krot­ten­tal. Ein wei­te­res „Urge­stein“ der Sek­ti­on wur­de für sei­ne 50 jäh­ri­ge Treue und Ver­eins­zu­ge­hö­rig­keit geehrt in Per­son von Her­bert Dipp­a­cher. Er war jah­re­lan­ger Betreu­er des Forch­hei­mer Wegs und ist der Sek­ti­on bis heu­te inten­siv ver­bun­den. Die Sek­ti­on dank­te auch ihm für sein bemer­kens­wer­tes ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment. Den Rei­gen der Jubi­la­re für 50 Jah­re kom­plet­tier­ten Dr. Joa­chim Spitz­ner und Sieg­fried Lan­gen­buch. Den Glanz­punkt des Ehrungs­abends bil­de­te die Aus­zeich­nung des Ehren­vor­sit­zen­den der Sek­ti­on Han­sot­to Neu­bau­er für stol­ze 60 Jah­re Mit­glied­schaft im Alpen­ver­ein Forch­heim. Er wur­de an dem Abend auch für sein Lebens­werk im Deut­schen Alpen­ver­ein geehrt. Vor­sit­zen­der Ulrich Schürr wür­dig­te die her­aus­ra­gen­den Ver­dien­ste von Han­sot­to Neu­bau­er in einer aus­führ­li­chen Laudatio.

„Dein Name ist wie kein ande­rer über Jahr­zehn­te mit dem Alpen­ver­ein Forch­heim ver­bun­den gewe­sen, der Alpen­ver­ein war Dir stets eine Her­zens­an­ge­le­gen­heit“, so Schürr. Neben sei­nem 18-jäh­ri­gen Enga­ge­ment als erster
Vor­sit­zen­der und 10-jäh­ri­ger Tätig­keit als zwei­ter Vor­sit­zen­der war Neu­bau­er auch im Haupt­aus­schuss des Deut­schen Alpen­ver­eins tätig. Auch für sein gro­ßes Enga­ge­ment im Natur­schutz wur­de er mit zahl­rei­chen Prei­en und Aus­zeich­nun­gen geehrt. Am Ende gab es ste­hen­den Applaus.

Ins­ge­samt über 50 Jubi­la­re konn­te die Alpen­ver­eins-Sek­ti­on Forch­heim in die­sem Jahr ehren und aus­zeich­nen. Mit einem ereig­nis­rei­chen Aus­blick auf das aktu­el­le Ver­eins­jahr konn­te Vor­sit­zen­der Schürr den Abend beschließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert