Bay­reuth: Sie­ben neue Klas­sen­räu­me fürs Richard-Wagner-Gymnasium

Sieben neue Klassenräume fürs Richard-Wagner-Gymnasium Bayreuth. Im Bild (von rechts) Schulleiterin Ursula Graf, Oberbürgermeister Thomas Ebersberger, Schulreferentin Manuela Brozat, Michael Kraus vom städtischen Hochbauamt und Baureferentin Urte Kelm. Foto: Stadt Bayreuth
Sieben neue Klassenräume fürs Richard-Wagner-Gymnasium Bayreuth. Im Bild (von rechts) Schulleiterin Ursula Graf, Oberbürgermeister Thomas Ebersberger, Schulreferentin Manuela Brozat, Michael Kraus vom städtischen Hochbauamt und Baureferentin Urte Kelm. Foto: Stadt Bayreuth

Dem Richard-Wag­ner-Gym­na­si­um (RWG) feh­len drin­gend zusätz­li­che Räu­me. Daher hat die Stadt Bay­reuth auf dem Gelän­de des RWG kurz­fri­stig Con­tai­ner auf­ge­stellt, die Platz für sie­ben Klas­sen­räu­me bie­ten. Ober­bür­ger­mei­ster Tho­mas Ebers­ber­ger hat die Klas­sen­räu­me am heu­ti­gen Don­ners­tag, 14. Dezem­ber 23, offi­zi­ell über­ge­ben. „Ich bin froh, dass wir mit die­ser Con­tai­ner-Anla­ge vor­über­ge­hend Abhil­fe schaf­fen kön­nen“, so der Oberbürgermeister.

Nach einem Vor-Ort-Ter­min im Juni 2022, bei dem das städ­ti­sche Hoch­bau­amt gemein­sam mit der Schul­lei­tung nach Lösun­gen für das Raum­pro­blem gesucht hat­te, stell­te das Hoch­bau­amt im Sep­tem­ber 2022 die Pla­nung für den Con­tai­ner-Klas­sen­trakt auf einer Teil­flä­che des Beach­vol­ley­ball­fel­des auf dem RWG-Schul­ge­län­de erst­mals dem Stadt­rat vor. Im Rah­men der Haus­halts­be­ra­tun­gen für 2023 Anfang Febru­ar wur­den die Mit­tel für die Durch­füh­rung der Bau­maß­nah­me beschlos­sen, nur einen Monat spä­ter folg­te der Bau­ge­neh­mi­gungs­an­trag und Ende April wur­de der Lie­fer­auf­trag der Con­tai­ner-Anla­ge ver­ge­ben. Anfang Juli began­nen die Erd‑, Ent­wäs­se­rungs­ka­nal- und Grün­dungs­ar­bei­ten, ehe Ende August die Con­tai­ner auf­ge­stellt wer­den konn­ten. Anschlie­ßend folg­ten die Innen­aus­bau­ar­bei­ten, am 13. Novem­ber 23 konn­ten die ersten Schüler/​innen die neu­en Klas­sen­räu­me beziehen.

Das zwei­ge­schos­si­ge Con­tai­ner-Modul­ge­bäu­de hat eine Gesamt­nutz­flä­che von 403,96 Qua­drat­me­tern, ver­fügt über sie­ben Klas­sen­räu­me, drei WC-Räu­me für Jun­gen, Mäd­chen und Lehrer/​innen sowie Putz­mit­tel­räu­me. Die Bau­ko­sten lie­gen bei 1,6 Mil­lio­nen Euro und somit im Rah­men der ursprüng­lich geschätz­ten Kosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert