Forch­hei­mer Büssing­bus über­win­tert in Kulmbach

logo büssingbus

Der Dop­pel­decker­bus fährt nach Kulm­bach ins Win­ter­quar­tier in eine Hal­le der Mönchshof-Brauerei

Die Umstän­de mit der Räu­mung des Ver­eins­heims haben ein wich­ti­ges The­ma über­deckt: In den Bus dringt Was­ser ein. Zwar ist das Dach abge­dich­tet, aber das Was­ser rinnt an den Wän­den ent­lang und dringt durch die Fen­ster sowie man­gel­haf­te Dich­tun­gen ein.

Ursprüng­lich soll­te für den Bus eine gro­ße Pla­ne ange­schafft wer­den, um ihn damit zu über­da­chen. Nun hat unser Mit­glied “Igel” aber einen über­dach­ten Stell­platz in Kulm­bach gefun­den. Das Braue­rei­mu­se­um der Fir­ma Mönchs­hof besitzt eine gro­ße (und hohe) Hal­le und ist bereit, dem Büssing ein Win­ter­quar­tier zu geben.

Weil die Über­da­chung des Bus­ses mit einer Pla­ne viel Auf­wand macht und eini­ge tech­ni­sche Fra­gen auf­wirft (z. B. Unter­lüf­tung zwi­schen Pla­ne und Dach), stellt das Kulm­ba­cher Win­ter­quar­tier die schnel­le­re und ein­fa­che­re Alter­na­ti­ve dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert