Wichts Bewer­bung für einen Bam­ber­ger Stand­ort hat­te bei Tele­kom Erfolg

Als Betriebs­rat im Zen­trum Core und Gewerk­schaft­ler hat­te sich Johan­nes Wicht beim „Magen­ta Make Over“, einem Rund­erneue­rungs­pro­gramm für Tele­kom-Stand­or­te, bewor­ben. Der Tele­kom-Deutsch­land­chef Sri­ni Gopa­lan hat­te Mit­ar­bei­ter und Mit­ar­bei­te­rin­nen dazu auf­ge­ru­fen, geeig­ne­te Stand­or­te zu benennen.

Johannes Wicht

Johan­nes Wicht

Am 11. Mai 2023 kam die gute Nach­richt aus Bonn: „Herr Wicht ihre Bewer­bung war erfolg­reich“. Der Stand­ort Bam­berg, Mem­mels­dor­fer Stra­sse 209 a, wird in einem Umge­stal­tungs­pro­zess kom­plett ver­än­dert. Für den Mann aus Bam­berg, den die Per­so­nal­vor­stän­din Frau Boh­le als „Mensch der Magen­ta-Blut in den Adern haben muss“ beschrieb, eine super­tol­le Nachricht.

Es wur­de in der Fol­ge­zeit sehr viel Geld in dem Tele­kom Stand­ort Bam­berg, Mem­mels­dor­fer Str. 209a inve­stiert. Jetzt war es end­lich so weit, die flei­ßi­gen Exper­ten haben tol­le Arbeit geleistet.

Am kom­men­den Frei­tag steht die Über­ga­be an.

Ein klei­ner Ein­blick in das neu gestal­te­te Haus offen­bar­te den gelun­ge­nen Ver­wand­lungs­pro­zess, den die Bam­ber­ger Immo­bi­lie erfah­ren hat. „Ein wirk­lich tol­les Geschenk für unse­re Mit­ar­bei­ter und Mit­ar­bei­te­rin­nen, pünkt­lich zum bevor­ste­hen­den Weih­nachts­fest“, so Johan­nes Wicht. Prä­sen­tiert sich doch das gan­ze Haus in wun­der­ba­ren Far­ben und Formen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert