Zwei Autos in Coburg gestoh­len – wie­der Keyless-Go

symbolfoto polizei

Gleich zwei­mal in einer Nacht schlu­gen unbe­kann­te Die­be zu und stah­len zwei Autos mit Keyl­ess-Go-System. Die Kri­mi­nal­po­li­zei hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und prüft die Zusam­men­hän­ge der bei­den Taten.

In der Nacht von Sonn­tag auf Mon­tag stah­len unbe­kann­te Täter einen Audi Q5 und einen Audi A5 vor zwei Wohn­an­we­sen nahe der Cobur­ger Innen­stadt. Die bei­den Tat­or­te lie­gen nahe bei­ein­an­der am Plat­te­näcker und am Juden­berg. Die Eigen­tü­mer bemerk­ten am Mon­tag­mor­gen das Feh­len der Fahr­zeu­ge im Gesamt­wert von über 50.000 Euro und erstat­te­ten Anzei­ge bei der Poli­zei. Der Audi Q5 trug zuletzt die Kenn­zei­chen SHL-YH168 und der Audi A5 die Kenn­zei­chen CO-XX76.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Coburg ermit­telt und prüft einen mög­li­chen Zusam­men­hang der bei­den Fäl­le. Wer sach­dien­li­che Hin­wei­se geben kann, wird gebe­ten, sich unter der Tel.-Nr. 09561/645–0 bei der Kri­po Coburg zu melden

Das Poli­zei­prä­si­di­um Ober­fran­ken rät Besit­zern von Fahr­zeu­gen mit Keyless-Go-System:

  • Legen Sie den Schlüs­sel nie in der Nähe der Haus- oder Woh­nungs­tür ab. Ver­su­chen Sie, das Funk­si­gnal durch geeig­ne­te Maß­nah­men (z. B. Alu­mi­ni­um­hül­len, Alu­fo­lie) abzu­schir­men. Machen Sie den Test: Nur wenn sich das Fahr­zeug nicht ein­mal dann öff­net, wenn Sie den „abge­schirm­ten“ Schlüs­sel direkt neben die Fahr­zeug­tür hal­ten, haben auch Die­be kei­ne Chance.
  • Falls mög­lich, deak­ti­vie­ren Sie das Keyl­ess-Go System über Nacht.
  • Nut­zen Sie funk­dich­te Hül­len für „Keyl­ess-Go Schlüs­sel“. So kön­nen die Die­be das Funk­si­gnal nicht über län­ge­re Strecken übertragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert