VC Elt­mann Vol­ley­ball – VCE trennt sich von Coach Chri­sti­an Jende

symbolbild volleyball

Pri­va­te Grün­de – VCE Coach Jen­de tritt zurück – Elt­manns Suche nach Nach­fol­ger bereits in vol­lem Gange

Für Außen­ste­hen­de durch­aus über­ra­schend hat der VC Elt­mann am Mitt­woch bekannt gege­ben, dass Trai­ner Chri­sti­an Jen­de im kom­men­den Spiel gegen Gotha nicht mehr an der Sei­ten­li­nie ste­hen wird.

VCE Coach Jende

VCE Coach Jende

Trotz der erfolg­rei­chen Sai­son, in der Elt­mann als Auf­stei­ger bis­her nur eine Sai­son­nie­der­la­ge hin­neh­men muss­te, steht die Ent­schei­dung fest. Für die ver­blei­ben­den zwei Spie­le des Jah­res über­nimmt Felix Resch­ke inte­rims­wei­se die Posi­ti­on des Cheftrainers.

Wie der Ver­ein in sei­ner Stel­lung­nah­me mit­teil­te, infor­mier­te Jen­de die Ver­ant­wort­li­chen am Anfang der Woche über sei­ne Ent­schei­dung. Pri­va­te Grün­de und die damit ver­bun­de­nen Ver­pflich­tun­gen lie­ßen sich nicht mit dem enor­men Zeit­auf­wand ver­ein­ba­ren, den der Job als Zweit­li­ga­coach mit sich bringt. „Es ist natür­lich sehr scha­de, dass Chri­sti­an sich so ent­schie­den hat, aber wir akzep­tie­ren sei­ne Ent­schei­dung und kön­nen sie aus denen von ihm genann­ten Grün­den auch abso­lut nach­voll­zie­hen.“, so Vor­stands­mit­glied und Mana­ger Felix Resch­ke. „Er ist ja auch nicht kom­plett weg und wir sind froh, dass er uns im Ver­ein erhal­ten bleibt und uns mit sei­ner Erfah­rung nun in ande­ren Berei­chen wei­ter­hel­fen kann.“, so der Inte­rims­coach weiter.

Laut Pres­se­mit­te­lung wird Chri­sti­an Jen­de nicht nur als Spie­ler in der Bun­des­li­ga­re­ser­ve alles dafür tun, den Klas­sen­er­halt zu sichern, son­dern sich auch aktiv im Nach­wuchs­be­reich enga­gie­ren und mit sei­ner Erfah­rung dafür sor­gen, dass die Ele­men­te Bun­des­li­ga, Bay­ern­li­ga und Jugend näher zusam­men­rücken. Zudem scheint sich Jen­de in sei­ner neu­en Hei­mat sehr wohl­zu­füh­len und möch­te auch nach der Sai­son wei­ter Fuß in Elt­mann fas­sen und Teil des span­nen­den Bun­des­li­ga­pro­jekts bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert