Wan­der­aus­stel­lung des Deut­schen Bun­des­ta­ges in Kulmbach

MdB Emmi Zeulner
MdB Emmi Zeulner. Foto: Hendrik Steffens

Auf Initia­ti­ve der Abge­ord­ne­ten Emmi Zeul­ner wird die neue Wan­der­aus­stel­lung des Deut­schen Bun­des­ta­ges im Wahl­kreis Kulm­bach gezeigt.

Sie ist vom 11. Dezem­ber 2023 bis zum 15. Dezem­ber 2023 zu Besuch im Mark­graf-Georg-Fried­rich-Gym­na­si­um, Schieß­gra­ben 1, 95326 Kulm­bach.

Die Öff­nungs­zei­ten sind:

  • Mon­tag: 12.00–17.30 Uhr
  • Diens­tag bis Don­ners­tag: 09.00–17.00 Uhr
  • Frei­tag: 09.00–14.00 Uhr

„Es freut mich sehr, dass die Wan­der­aus­stel­lung in die­sem Jahr Halt in Kulm­bach macht. Es ist mir ein gro­ßes Anlie­gen, jun­gen Men­schen den gro­ßen Wert unse­rer Demo­kra­tie zu zei­gen und natür­lich auch näher­zu­brin­gen, wie mei­ne täg­li­che Arbeit als Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te aus­sieht“, so die Abge­ord­ne­te Emmi Zeul­ner für den Wahl­kreis Kulm­bach, Lich­ten­fels und BambergLand.

„Gera­de in Zei­ten, in denen die Demo­kra­tie ange­fein­det wird, ist es wich­tig, Flag­ge zu zei­gen und sich mit den zen­tra­len Orga­nen der Demo­kra­tie aus­ein­an­der­zu­set­zen“, so Horst Pfa­den­hau­er, Schul­lei­ter des MGF – der gast­ge­ben­den Insti­tu­ti­on der Wanderausstellung.

„Die Demo­kra­tie als Staats­form ist ein gro­ßes Geschenk der Gene­ra­tio­nen vor uns, an die Gene­ra­tio­nen, die heu­te in unse­rem Land leben. Doch sie darf nicht zur Selbst­ver­ständ­lich­keit wer­den. Und welt­weit gera­ten Demo­kra­tien immer häu­fi­ger unter Druck. Der Kern der Demo­kra­tie ist, dass die „Macht“ in den Hän­den der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger selbst liegt, die mit ihrer Stim­me die­je­ni­gen wäh­len, die sie in der Regie­rung ver­tre­ten dür­fen. Für die Zukunft unse­res Lan­des sind unse­re Kin­der und Jugend­li­chen ent­schei­dend. Des­halb ist es wich­tig, die Stär­ken aber auch Schwä­chen der Demo­kra­tie früh­zei­tig zu bespre­chen und im direk­ten Aus­tausch über Sor­gen und Äng­ste, aber gera­de auch über Chan­cen und Frei­hei­ten unse­rer Demo­kra­tie zu spre­chen“, so die Abge­ord­ne­te Zeul­ner weiter.

Die Wan­der­aus­stel­lung will die Öffent­lich­keit in den Wahl­krei­sen über das Par­la­ment und sei­ne Mit­glie­der infor­mie­ren sowie über die Auf­ga­ben und Arbeits­wei­se des Par­la­ments. Grup­pen­be­su­che, ins­be­son­de­re von Schul­klas­sen, kön­nen unter bundestag.​mobil@​bundestag.​de ver­ein­bart wer­den und es ste­hen im Auf­trag des Bun­des­ta­ges frei­be­ruf­li­che Hono­rar­kräf­te für die Infor­ma­ti­ons- und Wis­sens­ver­mitt­lung der Besu­cher und für mode­rier­te Dis­kus­si­ons­run­den zur Verfügung.

Die im ver­gan­ge­nen Jahr moder­ni­sier­te Wan­der­aus­stel­lung besteht aus 16 gro­ßen Schau­ta­feln mit acht Moni­to­ren, einem Mul­ti­funk­ti­ons­ku­bus und einem sog. Touch-Tisch. Über das eige­ne Smart­phone der Besu­cher ste­hen ein Mul­ti-Media-Gui­de sowie Aug­men­ted Rea­li­ty Anwen­dun­gen (Besuch des Ple­nar­saa­les) zur Ver­fü­gung. Zudem gibt es Quiz­spie­le und eine „Foto­wand“ für Sel­fie-Bil­der mit Bundestagshintergrund.

Infor­ma­ti­ons­ma­te­ria­li­en und Sou­ve­nirs kön­nen kosten­los mit­ge­nom­men werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert