Rat­haus­Re­port der Stadt Erlan­gen vom 8. Dezem­ber 2023

Stadt Erlangen Presseabteilung Logo

UVPA befasst sich mit Stellplatzsatzung

In sei­ner letz­ten öffent­li­chen Sit­zung in die­sem Jahr befasst sich der Umwelt‑, Ver­kehrs- und Pla­nungs­aus­schuss (UVPA) des Stadt­rats u.a. mit dem Neu­er­lass der Stell­platz­sat­zung. Die Sit­zung fin­det am Diens­tag, 12. Dezem­ber, um 16:15 Uhr im Rat­haus (1. OG, Rats­saal) statt. Wei­te­re The­men sind Anträ­ge aus der Bür­ger­ver­samm­lung Bruck zum Land­schafts­schutz­ge­biet Reg­nitz­grund, ver­schie­de­ne För­der­richt­li­ni­en der Stadt und ande­res mehr. Gegen 17:00 Uhr fin­det ein Vor­trag über die Erfolgs­kon­trol­le zehn Jah­re Pfle­ge Natur­schutz­ge­biet „Exer­zier­platz“ statt.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu Gre­mi­en und Aus­schüs­sen gibt es im Inter­net unter www​.rats​in​fo​.erlan​gen​.de.

Stadt­rat trifft sich zum letz­ten Mal heuer

Tra­di­tio­nell beginnt die letz­te Stadt­rats­sit­zung des Jah­res mit dem advent­li­chen Sin­gen im Rat­haus­foy­er: Am Don­ners­tag, 14. Dezem­ber, tritt vor der öffent­li­chen Sit­zung (16:30 Uhr) der Jugend­chor Can­te­Ma­nia der Städ­ti­schen Sing- und Musik­schu­le auf. Auf der Tages­ord­nung ste­hen die Kal­ku­la­ti­on zur Erlan­ger Berg­kirch­weih 2024 und die damit ver­bun­de­ne Erhö­hung der Platz­gel­der für die Schau­stel­ler, der Neu­er­lass der Stell­platz­sat­zung, die fort­ge­führ­te Aner­ken­nung des Deutsch­land­tickets, die Bun­des­stra­ße B4 im Stadt­ge­biet sowie die Nach­hal­tig­keits­stra­te­gie der Stadt.

Gegen 17:30 Uhr wird Ober­bür­ger­mei­ster Flo­ri­an Janik in der tra­di­tio­nel­len Jah­res­schluss­re­de auf das abge­lau­fe­ne Jahr zurück­blicken. Für den Gesamt­stadt­rat spricht heu­er die SPD-Frak­ti­on das Schluss­wort. Bei­de Reden wer­den per Live­stream im Inter­net über­tra­gen (www​.erlan​gen​.de/​l​i​v​e​s​t​r​eam).

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu Gre­mi­en und Aus­schüs­sen gibt es im Inter­net unter www​.rats​in​fo​.erlan​gen​.de.

Bebau­ungs­plan Nr. 472 / Geh- und Rad­weg Haundorf-Häusling

Der Stadt­rat hat den Bebau­ungs­plan Nr. 472 – Geh- und Rad­weg Haun­dorf-Häus­ling – für das Gebiet west­lich von Häus­ling, ent­lang der Haun­dor­fer Stra­ße bis zur Unter­füh­rung der Bun­des­au­to­bahn A3 als Sat­zung beschlos­sen. Der Bebau­ungs­plan mit Begrün­dung und zusam­men­fas­sen­der Erklä­rung sowie die in den Fest­set­zun­gen des Bebau­ungs­pla­nes genann­ten DIN-Nor­men und wei­te­re Regel­wer­ke wer­den zu jeder­manns Ein­sicht beim Amt für Stadt­pla­nung und Mobi­li­tät (Geb­bert­stra­ße 1, 3. OG) wäh­rend der all­ge­mei­nen Dienst­stun­den bereit­ge­hal­ten. Für wei­te­re Infor­ma­tio­nen steht Ste­phan Frit­sch (Tele­fon 09131 86–1348) zur Verfügung.

Die offi­zi­el­le Bekannt­ma­chung samt Plan ist in der aktu­el­len Aus­ga­be des Amts­blat­tes „Die amt­li­chen Sei­ten“ (Nr. 25 / 7. Dezem­ber; www​.erlan​gen​.de/​das) abgedruckt.

Schul­stra­ßen-Sper­rung ver­län­gert sich

Die Sper­rung in der Schul­stra­ße, zwi­schen der Mitt­le­ren Schul- und der Pfarr­stra­ße (Höhe Anwe­sen Nr. 10), muss ver­län­gert wer­den. Wie das Refe­rat für Pla­nen und Bau­en der Stadt infor­miert, bleibt der betrof­fe­ne Teil noch bis vor­aus­sicht­lich zum 29. Febru­ar gesperrt.

Eine Über­sicht über wei­te­re Sper­run­gen im Stadt­ge­biet gibt es im Inter­net unter www​.erlan​gen​.de/​v​e​r​k​ehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert