Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 7.12.2023

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Ver­kehrs­un­fall mit Personenschaden

SEß­LACH. Ein 39-Jäh­ri­ger wur­de am Mitt­woch­abend bei einem Ver­kehrs­un­fall auf dem Ron­dell vor dem Ein­gang der WEFA in Seß­lach, Am Wei­ßen Weg 1, schwer verletzt.

Der 39-Jäh­ri­ge fuhr am Mitt­woch­abend gegen 18:30 Uhr mit den öffent­li­chen Ver­kehrs­mit­teln Beim Aus­stei­gen oder kurz danach kam der Geschä­dig­te zu Fall und wur­de von dem Lini­en­bus erfasst und schwer ver­letzt. Der 39-Jäh­ri­ge wur­de durch das BRK bereits vor Ein­tref­fen der Poli­zei­be­am­ten ins Kli­ni­kum Coburg gebracht, dort muss­te er sich einer Not­ope­ra­ti­on unterziehen.

Die Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg bit­tet die bis­lang noch unbe­kann­ten Unfall­zeu­gen die sich zur Tat­zeit am Unfall­ort befan­den bei der PI Coburg unter der Tele­fon­num­mer 09561/645–0 zu mel­den. Die Ermitt­lun­gen zur Unfall­ur­sa­che dau­ern noch an.

Ver­kehrs­un­fall mit Sachschaden

WÜß­TEN­AHORN. Eine Ver­kehrs­un­fall­flucht mit Sach­scha­den ereig­ne­te sich im Wirts­grund von Diens­tag­abend auf Mittwoch.

Im Wirts­grund wur­de am Diens­tag zwi­schen 19:00 Uhr bis Mitt­woch 09:00 Uhr ein schwar­zer Renault Twin­go einer 23-Jäh­ri­gen von einem Unbe­kann­ten am Außen­spie­gel an der Fah­rer­sei­te beschä­digt. Der Spie­gel wies Krat­zer auf und die Kap­pe des Spie­gels war abgefallen.

Der Sach­scha­den beläuft sich auf etwa 150 €. Die Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg bit­tet unter der Tele­fon­num­mer 09561/645–0 um Sach­dien­li­che Zeugenhinweise.

Ver­kehrs­un­fall mit Personenschaden

EBERS­DORF b: COBURG. Auf­grund von Unacht­sam­keit kam am Mitt­woch gegen 11:50 Uhr ein 33- Jäh­ri­ger von der Fahr­bahn ab.

Der 33-Jäh­ri­ge befuhr am Mitt­woch die Ober­füll­ba­cher Stra­ße von Ober­füll­bach kom­mend in Rich­tung Frie­sen­dorf. Weil er abge­lenkt war, fuhr er nach rechts ins Ban­kett. Beim Ver­such gegen­zu­len­ken kam er nach links von der Fahr­bahn ab. Das Fahr­zeug kam im dor­ti­gen Bach­lauf zum Lie­gen. Der 33-Jäh­ri­ge wur­de schwer ver­letzt ins Kli­ni­kum Coburg ein­ge­lie­fert. Der Sach­scha­den beläuft sich auf ca. 8.000 €.

Die Poli­zei­in­spek­ti­on ermit­telt wegen eins Ver­sto­ßes gegen die Straßenverkehrsordnung.

Fahr­läs­si­ge Kör­per­ver­let­zung bei Verkehrsunfall

AHORN. Eine 50-Jäh­ri­ge miss­ach­te­te mit ihrem Maz­da die Vor­fahrt einer 46-Jäh­ri­gen Skoda-Fahrerin.

Am Mitt­woch­mor­gen gegen 07:43 Uhr fuhr die 50-Jäh­ri­ge mit ihrem Maz­da von Eicha kom­mend in Rich­tung B303. Die 46-Jäh­ri­ge Sko­da-Fah­re­rin befuhr die B303 von Tam­bach in Rich­tung Coburg und woll­te an der Ein­mün­dung zu B303 nach links in Rich­tung Tam­bach abbie­gen. Die 50-Jäh­ri­ge über­sah die von links kom­men­de, vor­fahrts­be­rech­tig­te 46-Jäh­ri­ge. Es kam zu einem Zusam­men­stoß. Bei­de Fah­re­rin­nen erlit­ten leich­te Ver­let­zun­gen. Der Sach­scha­den beläuft sich ins­ge­samt auf ca. 15.000 €. Die Cobur­ger Poli­zei ermit­telt wegen Fahr­läs­si­ger Körperverletzung.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Rechts­fahr­ge­bot missachtet

Wil­helms­thal – Der Fah­rer eines Omni­bus­ses befuhr am ver­gan­ge­nen Mitt­woch, gegen 15.15 Uhr die Staats­stra­ße von Tschirn kom­mend in Fahrt­rich­tung Kro­nach. Kurz vor Effel­ter kam dem Bus­fah­rer ein LKW ent­ge­gen, wel­cher offen­sicht­lich zu weit links fuhr und es kam zu einer Berüh­rung mit dem Außen­spie­gel des Bus­ses. Danach setz­te der bis dato unbe­kann­te LKW-Fah­rer sei­ne Fahrt fort, ohne sich um den Scha­den, in Höhe von etwa 500 Euro, zu küm­mern. Zeu­gen möch­ten sich bei der Poli­zei melden.

Gepark­ten PKW angefahren

Kro­nach – Eine Geschä­dig­te park­te ihren blau­en Golf am Mitt­woch, in der Zeit von 07.30 Uhr bis 13.10 Uhr auf dem Park­platz einer Arzt­pra­xis in der Frie­se­ner Stra­ße in Kro­nach. In die­sem Tat­zeit­raum beschä­dig­te ein bis­lang unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer den PKW der Geschä­dig­ten im Bereich der lin­ken hin­te­ren Fahr­zeug­sei­te. Die Höhe des Scha­dens beträgt in etwa 1500 Euro. Zeu­gen des Vor­falls wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei in Ver­bin­dung zu setzten.

Scha­dens­träch­ti­ger Verkehrsunfall

Stock­heim – Am Mitt­woch, gegen 13.10 Uhr befuhr der Fah­rer eines Renaults die Kro­na­cher Stra­ße in Stock­heim in süd­li­cher Fahrt­rich­tung. Dem Fah­rer kam auf sei­nem Weg ein LKW ent­ge­gen, wel­cher zu weit links fuhr. Auf­grund des­sen muss­te der Renault-Fah­rer nach rechts aus­wei­chen um einen Zusam­men­stoß zu ver­mei­den. Hier­bei fuhr er noch gegen den gepark­ten PKW eines wei­te­ren Geschä­dig­ten und schob die­sen wie­der­um gegen einen Baum. Der Fah­rer des Renault wur­de leicht ver­letzt. Der LKW-Fah­rer setz­te sei­ne Fahrt ein­fach fort. Eine Grö­ße­re Ölspur auf der Fahr­bahn galt es zu ent­fer­nen. Der Gesamt­sach­scha­den beläuft sich auf etwa 10.000 Euro. Wer sach­dien­li­che Hin­wei­se zum Unfall­ver­ur­sa­cher machen kann, wird gebe­ten, sich mit der Poli­zei in Ver­bin­dung zu setzten.

Alt­klei­der­con­tai­ner gesprengt

Kro­nach – Im Tat­zeit­raum vom 05.12.2023, 18.00 Uhr bis 06.12.2023, 13.00 Uhr beschä­dig­ten bis­lang unbe­kann­te Täter einen Alt­klei­der­con­tai­ner im Stadt­teil Glos­berg. Der oder die Täter brach­ten, nach ersten Erkennt­nis­sen, einen bis dato unbe­kann­ten Spreng­kör­per in den Con­tai­ner ein. Durch die Deto­na­ti­on wur­de der Alt­klei­der­con­tai­ner mas­siv beschä­digt. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den beläuft sich nach ersten Schät­zun­gen auf etwa 1000 Euro. Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei in Ver­bin­dung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert