Mit­tei­lun­gen der Bai­er­s­dor­fer Vereine

Initia­ti­ve „Wich­tel­baum“

Lie­be Baiersdorfer*innen,

bald ist Weih­nach­ten! Der eine oder ande­re ist ver­mut­lich schon flei­ßig am Geschen­ke kau­fen oder basteln. Vie­le Eltern wür­den ger­ne ein Geschenk für ihre Kin­der kau­fen – unab­hän­gig von der Kon­fes­si­on, son­dern ein­fach weil es schön ist, sei­nen Lie­ben etwas zu schen­ken und die leuch­ten­den Kin­der­au­gen beim Aus­packen zu sehen. Wir möch­ten gemein­sam mit Ihnen Fami­li­en unter­stüt­zen, die die Wün­sche ihrer Kin­der aus finan­zi­el­len Grün­den nicht erfül­len können.

Dafür haben wir die Initia­ti­ve „Wich­tel­baum“ ins Leben geru­fen. Bis Ende Novem­ber sam­meln wir die Wün­sche der Kin­der über sozia­le Orga­ni­sa­tio­nen, Kin­der­gär­ten, Schu­len etc. ein. Danach sind wir auf der Suche nach „Wich­tel-Paten“, die einen die­ser Wün­sche erfüllen.

So kön­nen Sie Wich­tel-Pate werden

  • Am Advents­markt in Bai­er­s­dorf (und vom ‑10.12. im Foy­er des Rat­hau­ses) steht unser Wich­tel­baum. Sie kön­nen sich dort einen Wunsch–Stern vom Baum pflücken.
  • Nun kön­nen Sie das gewünsch­te Geschenk im Wert von 10–20 Euro besor­gen und weih­nacht­lich verpacken.
  • Hän­gen Sie bit­te an das Geschenk unbe­dingt den Wunsch­stern mit dran, damit wir die­ses dem rich­ti­gen Kind zuord­nen können.

Abga­be­mög­lich­kei­ten für die Geschenke

  • 12. bis 14.12. im Rat­haus (Mo-Fr. 8–12 Uhr sowie Do 14–18 Uhr)
  • Am 04.12, 8.12. sowie 11.12. von 16–18 Uhr in der Büche­rei im evan­ge­li­schen Gemeindehaus
  • Falls die Abga­be-Zei­ten nicht pas­sen, kann auch unter der Mail­adres­se wichtelbaum@​gmx.​de ein wei­te­rer Abga­be­ter­min ver­ein­bart werden.

Vie­len lie­ben Dank für Ihre Unter­stüt­zung unse­rer Aktion!

Das Team der Initia­ti­ve „Wich­tel­baum“

Sing­ver­ein 1839 Baiersdorf

Weih­nachts­fei­er und Weihnachtskonzert

Der Sing­ver­ein 1839 Bai­er­s­dorf trifft sich mit sei­nen Mit­glie­dern am Sonn­tag, 03.12, 18 Uhr zur Weih­nachts­fei­er im Turm­saal. Die Ehrun­gen der Jubi­la­re und ein weih­nacht­li­ches Pro­gramm las­sen das Jahr ange­nehm ausklingen.

Die tra­di­tio­nel­le musi­ka­li­sche Beglei­tung von Sing­ver­ein 1839 zum Advent­got­tes­dienst wird am 2. Advent­sonn­tag, 10.12., um 9.30 Uhr in der St. Niko­laus Kir­che sein.

Part­ner­schafts­ver­ein „Witam Bren­na e.V. Baiersdorf “

Weih­nacht­gruß

Der Part­ner­schafts­ver­ein „Witam Bren­na e.V. Bai­er­s­dorf“ wünscht allen Mit­glie­dern, Bür­ge­rin­nen und Bür­gern ein geseg­ne­tes Weih­nachts­fest und ein gesun­des, fried­li­ches neu­es Jahr 2024.

Pep­pel Karl Heinz, 1. Vorstand

Thea­ter­ver­ein Bai­er­s­dorf e.V.

Rück­blick Theatertage

Es waren tol­le Thea­ter­ta­ge – fast an allen Aben­den hat­ten wir ein voll besetz­tes Haus. Die akti­ven Spie­le­rin­nen und Spie­ler unse­rer Thea­ter­grup­pe bescher­ten dem Publi­kum mit dem Stück „Zicken­alarm auf der Schön­heits­farm“ ein paar wun­der­bar amü­san­te Aben­de. Vie­len Dank an alle Besucher/​innen für ihr Kom­men und ihr gro­ßes Inter­es­se an unse­ren Thea­ter­ta­gen. Sie waren ein tol­les Publikum!

Dan­ke sagen möch­ten wir in Namen der Vor­stand­schaft allen Dar­stel­le­rin­nen und Dar­stel­lern, Büh­nen­bau­ern und der Regie, wel­che alle­samt mona­te­lang auf die­se Auf­füh­run­gen hin­ge­ar­bei­tet hat­ten. Ein gro­ßes Dan­ke­schön auch an alle Hel­fe­rin­nen in der Mas­ke und an der Abend­kas­se. Vergelt’s Gott an alle, die vor und hin­ter der Büh­ne mit­ge­hol­fen haben – ohne sie wären die Thea­ter­ta­ge nicht mög­lich gewesen.

Beson­de­rer Dank gilt auch der Stadt Bai­er­s­dorf für die Unter­stüt­zung, den First-Respon­dern Bai­er­s­dorf, den Mit­ar­bei­te­rin­nen vom Klee­blatt Bai­er­s­dorf für den Kar­ten­vor­ver­kauf und dem Team der Jahn­hal­le Bai­er­s­dorf für die Bewirtung.

Ein herz­li­cher Dank auch an alle Spon­so­ren und Spen­der für die finan­zi­el­le und mate­ri­el­le Unter­stüt­zung. Hier bedan­ken wir uns beson­ders bei Fir­ma Edwin Schmitt Laser­tech­nik aus Kalch­reuth, die uns mit neu­en Fleece­jacken aus­ge­stat­tet hat.

In die­sem Jahr gehen unse­re Spen­den an die DKMS bzw. an den 22-jäh­rin­gen Lou­is Scordo aus Herolds­bach, der zum zwei­ten Mal an Blut­krebs erkrankt ist.

Die näch­sten Thea­ter­ta­ge fin­den vor­aus­sicht­lich am 25./26./27. Okto­ber 2024 und 01./02. Novem­ber 2024 statt. Ver­mer­ken Sie sich bereits jetzt das Datum in Ihrem Kalender.

Ein schö­nes Thea­ter­jahr geht zu Ende. Der Thea­ter­ver­ein Bai­er­s­dorf e.V. wünscht allen Mit­glie­dern, Freun­den und Spon­so­ren eine schö­ne Advents- und Weih­nachts­zeit, ein fro­hes Weih­nachts­fest sowie ein gutes, gesun­des und erfolg­rei­ches Jahr 2024.

Ver­ein Zufriedenheit

Weih­nachts­es­sen

Der Ver­ein Zufrie­den­heit Bai­er­s­dorf lädt alle Ehren­mit­glie­der, Mit­glie­der und Freun­de des Ver­eins am Sams­tag, 9. Dezem­ber zum dies­jäh­ri­gen Weih­nachts­es­sen in die Jahn­hal­le Bai­er­s­dorf ein. Beginn ist um 17.30 Uhr. Für Mit­glie­der des Ver­eins sind die Spei­sen kosten­los. Auf zahl­rei­ches Erschei­nen freut sich die Vor­stand­schaft und das Team der Jahnhalle.

Hei­mat- und Kirch­weih­ver­ein Hagenau

Weih­nachts­an­dacht mit Öff­nung des 24. Adventsfensters

Der Hei­mat- und Kirch­weih­ver­ein Hage­nau lädt alle Bür­ge­rin­nen und Bür­ger ganz herz­lich zur jähr­li­chen Weih­nachts­an­dacht mit Öff­nung des 24. Advents­fen­sters ein. Die­se fin­det am Sonn­tag, 24.12.23 um 15.30 Uhr am Ehren­mal in Hage­nau mit wär­men­den Geträn­ken, Gebäck sowie bei musi­ka­li­scher Umrah­mung statt.

Wir freu­en uns auf ein besinn­li­ches Zusammensein!

Wan­der­freun­de Wellerstadt

Weih­nachts­grü­ße

„Wah­re Weih­nacht ist dann, wenn der Mensch in Frie­den leben kann“

Auf die­sem Weg wün­schen wir unse­ren Mit­glie­dern mit ihren Fami­li­en und Ange­hö­ri­gen sowie allen Freun­den unse­res Ver­eins eine schö­ne Advents­zeit und ein besinn­li­ches Weih­nachts­fest. Außer­dem ein erfolg­rei­ches, gesun­des neu­es Jahr.

Gleich­zei­tig möch­ten wir uns bei allen Frei­wil­li­gen bedan­ken, die auch in die­sem Jahr bei den Arbeits­ein­sät­zen so enga­giert mit­ge­hol­fen haben.

Die Vor­stand­schaft der „Wan­der­freun­de Wellerstadt“

VdK Bai­er­s­dorf – Möhrendorf

Weih­nachts­wunsch

Der VdK-Orts­ver­band Baiersdorf/​Möhrendorf wünscht allen sei­nen Mit­glie­dern ein geseg­ne­tes Weih­nachts­fest und einen guten Rutsch in ein gesun­des und glück­li­ches neu­es Jahr 2024.

Han­ne­lo­re Bei­fuß, 1. Vorsitzende

Gos­pel Voices

„Silent Gospel“-Konzert

Lie­be Freun­de der Gospelmusik,

die dunk­le Zeit hat uns ein­ge­holt und unser erstes „Silent Gospel“-Konzert steht kurz bevor. Wir möch­ten mit die­ser Vari­an­te der Gos­pel­mu­sik ein biss­chen Licht und Ruhe in die­se unru­hi­ge Zeit bringen.

  • Erster Ter­min: So, 10.12., 18 Uhr (Kathol. Kir­che St. Josef, Forch­hei­mer Str. 25)
  • Zwei­ter Ter­min: Sa, 13.01., 19 Uhr (Chri­stus­kir­che, Mati­net­str. 15, Höch­stadt a. d. Aisch)

Wir freu­en uns auf zahl­rei­ches Erschei­nen und auf eine schö­ne gemein­sa­me Stun­de bei besinn­li­chen Lie­dern, Bil­dern und Texten.

Bis dahin

Eure Gos­pel Voices

Initia­ti­ve „Igels­dorf­haus“

Das Igels­dorf­haus war im Herbst gut besucht. Im neu­en „Café Wol­le“ gibt es künf­tig immer am ersten Frei­tag des Monats die Mög­lich­keit zum gemein­sa­men Stricken/​Handarbeiten und Aus­tau­schen von Tipps. Beson­ders beliebt sind unse­re Bastel­nach­mit­ta­ge, die von Fami­li­en ger­ne in Anspruch genom­men wer­den. So ent­stand beim letz­ten Herbst­ba­steln eine neue Fen­ster-Deko und vie­le geba­stel­te Kür­bis­se, Igel, Dra­chen, Herbst-Mobi­les und Spin­nen­net­ze ver­lie­ßen am Abend das Igelsdorfhaus.

Unse­re Weih­nachts­gruß­kar­te mit 23 Igels­dor­fer Advents­fen­stern wur­de zum Selbst­ko­sten­preis von 1,20 € (ger­ne zuzüg­li­cher klei­ner Spen­de) bis­lang 330 Mal bestellt, wor­über wir uns sehr freu­en. Ger­ne neh­men wir noch wei­te­re Bestel­lun­gen unter michaela-​reiner@​gmx.​de ent­ge­gen (alter­na­tiv zum Auf­druck „Fro­he Weih­nach­ten aus Igels­dorf“ ist auch „Fro­he Weih­nach­ten aus Bai­er­s­dorf“ oder nur „Fro­he Weih­nach­ten“ möglich).

Am 10.12. wird es im Rah­men des leben­di­gen Advents­ka­len­ders ein klei­nes Dorf­haus­fest geben, bei dem es auch einen Basar mit selbst her­ge­stell­ten Pro­duk­ten geben wird. Ger­ne neh­men wir hier­für auch noch Arti­kel zum Ver­kauf ent­ge­gen, bei Inter­es­se und für wei­te­re Infos bit­te unter der unten genann­ten Email-Adres­se melden.

Im Dezem­ber laden wir zu fol­gen­den Ver­an­stal­tun­gen ein

  • Café Wol­le (Fr, 01.12., 14.30–16.30Uhr): Offe­ner Strick-/Hand­ar­beits­kreis: In gesel­li­ger Run­de, bei Kaf­fee und Kuchen tau­schen wir Tipps zum Stricken und Hand­ar­bei­ten aus. Wol­le und Strick­na­deln bit­te selbst mit­brin­gen! Gäste, die nur Kaf­fee trin­ken oder Kuchen essen wol­len oder ein­fach Lust zum Quat­schen haben, sind natür­lich genau­so will­kom­men. (Ohne Anmel­dung, Lei­tung: G. Neu­ner, U. Schla­ger, M. Lenz)
  • Spie­le­abend für Jugend­li­che der 5.–8. Klas­se (Fr, 01.12., 18–21 Uhr): Bring dein Lieb­lings­spiel mit oder pro­bie­re Spie­le aus, die wir dabei­ha­ben. Für Snacks und Geträn­ke ist gesorgt! Vor­bei­kom­men, Spaß haben, spie­len, quat­schen und die Zeit mit Gleich­alt­ri­gen genie­ßen! (Ohne Anmel­dung, Lei­tung: G. Neuner)
  • Café Klatsch (Fr, 08.12., 14.30–16.30 Uhr und 15.12., 8.30–10 Uhr): Offe­ner Treff­punkt für Fami­li­en, Allein­ste­hen­de, Senio­ren, Berufs­tä­ti­ge, hung­ri­ge Stu­den­ten – sprich alle! Wir freu­en uns auf einen gemein­sa­men Kaf­fee oder Tee, ein paar fri­sche Gebäck­stücke, Waf­feln oder Kuchen und vor allem ein net­tes Bei­sam­men­sein. (Ohne Anmel­dung, Lei­tung: B. Lenz)
  • Klei­nes weih­nacht­li­ches Dorf­haus­fest (So, 10.12., 15.30–20 Uhr): Eine Akti­on im Rah­men des leben­di­gen Advents­ka­len­ders in Igels­dorf. Freu­en Sie sich, freut Euch auf einen klei­nen, lie­be­vol­len Advents­ba­sar, war­me Lecke­rei­en, Aktio­nen für Kin­der und ein gesel­li­ges vor­weih­nacht­li­ches Programm!
  • Weih­nacht­li­cher Spie­le­abend für Erwach­se­ne (Fr, 15.12., 19 Uhr): Gespielt wer­den je nach Lust und Lau­ne und Grö­ße der Grup­pe ver­schie­de­ne Gesell­schafts­spie­le – ger­ne kön­nen auch eige­ne (Lieblings-)Spiele mit­ge­bacht wer­den! Da es der letz­te Ter­min vor Weih­nach­ten ist, wol­len wir eine klei­ne Weih­nachts­fei­er inklu­si­ve „Schrott­wich­teln“ machen. Dazu bit­te dein schön­stes Geschenk (was auch immer du nicht mehr zuhau­se brauchst und gut ent­beh­ren kannst) ein­packen und mit­brin­gen. Des Wei­te­ren freu­en wir uns, wenn jede/​r etwas Klei­nes zum gemein­sa­men Essen mit­bringt. (Lei­tung: J. Barth).

Und wenn es außen dun­kelt, so leuch­tet es warm aus dem Igels­dorf­haus – auf eine fried­vol­le gesel­li­ge Adventszeit!

Fra­gen zum Advents­ba­sar, den Ange­bo­ten all­ge­mein sowie Anmel­dun­gen neh­men wir ger­ne unter fol­gen­der E‑Mail-Adres­se ent­ge­gen: igelsdorfhaus@​web.​de

Hand in Hand Bai­er­s­dorf e. V.

Der Ver­ein Hand in Hand Bai­er­s­dorf e.V. ist Ansprech­part­ner für alle Bai­er­s­dor­fer Bür­ge­rin­nen und Bür­ger mit Flucht- und Migra­ti­ons­hin­ter­grund und hilft gerne.

Wir freu­en uns immer über neue Mit­glie­der und akti­ve Hel­fer. Tätig­keits­fel­der sind Schü­ler­nach­hil­fe, Lern­hil­fe für Azu­bis, Unter­stüt­zung beim Deutsch­ler­nen, Gestal­tung von Frei­zeit­ak­ti­vi­tä­ten, Betreu­ung ein­zel­ner Per­so­nen oder von Fami­li­en. Ger­ne kön­nen Sie Ihre spe­zi­el­len Inter­es­sen einbringen.

Wir bedan­ken uns sehr herz­lich bei unse­ren Mit­glie­dern, Akti­ven und bei allen Spen­dern sowie der Stadt Bai­er­s­dorf für die viel­fäl­ti­ge Unter­stüt­zung im Jahr 2023. Wir wün­schen Ihnen fro­he Weih­nach­ten und für das neue Jahr 2024 alles Gute!

Kon­takt

Sie errei­chen uns über die Inter­net­sei­te: www​.hand​in​hand​-bai​er​s​dorf​.de oder per Email: info@​handinhand-​baiersdorf.​de. Künf­tig sind wir auch tele­fo­nisch erreich­bar unter Tel. 01575–4740769. Bit­te spre­chen Sie auf Band. Wir rufen zeit­nah zurück.

Bai­er­s­dor­fer Sportverein

BSGym fit, gesund und beweg­lich durch die kal­te Jahreszeit

  • 60 Plus: Mon­tag, 09.30–10.30 Uhr (Anne Küpers); Sport­zen­trum (Domi­zil­hal­le)
  • 70 Plus Aktiv und sta­bil: Mon­tag, 10.30–11.30 Uhr, Sport­zen­trum (Domi­zil­hal­le)
  • AuF leben Aktivund­Fit: Diens­tag, 17–18 Uhr (Anne Küpers), KiTa Igelsdorf
  • Power­Gym: Diens­tag, 20–21 Uhr (Doro­thee P.), Sport­zen­trum (Domi­zil­hal­le)
  • Fit über 50: Mitt­woch, 10.45–11.45 Uhr (Chri­stia­ne S.), Sport­zen­trum (Domi­zil­hal­le)
  • Mobi­li­ty & Stretch: Frei­tag, 09.45–10.45 Uhr, Sport­zen­trum (Domi­zil­hal­le)
  • Stuhl­gym­na­stik: Mitt­woch, 10.30–11.30 Uhr (Bri­gid Gruß),ev. Gemeindehaus

Kom­men Sie ger­ne zu einer Schnup­per­stun­de vorbei!

Tra­di­tio­nal Tae­kwon-Do für Alle (5 bis Ü60)

Anmel­den zum Pro­be­trai­ning übers Han­dy unter 0172/1072798 oder per Mail: taekwondo.baiersdorf@t‑online.de

Wir, vom Tae­kwon-Do Bai­er­s­dorf, wün­schen allen eine besinn­li­che Advents­zeit, ein fro­hes Weih­nachts­fest und vor allem ein gesun­des, akti­ves und gesun­des neu­es Jahr 2024.

Der Ein­stieg ist jeder­zeit mög­lich. Für Klein­kin­der­be­treu­ung kann gesorgt werden.
Drei­mal kosten­los pro­bie­ren und trai­nie­ren in ent­spann­ter Atmo­sphä­re: Es ist wich­tig, es drei­mal zu pro­bie­ren, da man beim ersten Mal nicht das gan­ze Spek­trum die­ser tol­len Kampf­kunst über­blicken kann. Bescheid geben, vor­bei­schau­en und ein­fach unver­bind­lich ausprobieren.

Trai­nings­zei­ten
  • Kin­der ab 5 Jah­re: (Vor­stu­fen­trai­ning Tae­kwon-Do): Mo, 16.30–17.15 Uhr (BSVit-Raum)
  • Kin­der 7–11 Jah­re: Mo, 16.30–17.15 Uhr (Domi­zil­hal­le BSV)
  • Jugendliche/​Anfänger, gemischt und Ü40: Mo, 17.15–18.15 Uhr (Domi­zil­hal­le BSV)
  • Fort­ge­schrit­te­ne + alle: Mi, 18.30–19.30 Uhr (Domi­zil­hal­le BSV)
  • Fami­li­en + alle: Sa, 10.30–11.30 Uhr (BSVit-Raum oder Domi­zil­hal­le BSV)

„Tra­di­tio­nel­les Tae­kwon-Do“ ist eine Tae­kwon-Do Stil­rich­tung für Jugend­li­che und Erwach­se­ne, modern, abwechs­lungs­reich und ohne Körperkontakt.

Es bie­tet Ihnen wie kaum eine ande­re Sport­art ein all­um­fas­sen­des Bewe­gungs- und Ent­span­nungs-Kon­zept. Jeder Mus­kel des Kör­pers wird bean­sprucht. Spe­zi­ell wird der Rücken gestärkt, das Herz-Kreis­lauf-System trai­niert und die Geschmei­dig­keit der Mus­keln und Seh­nen ver­bes­sert. Abge­stimm­te Koor­di­na­ti­ons­übun­gen schu­len Ihren Gleich­ge­wichts­sinn und erhö­hen gleich­zei­tig die Kon­zen­tra­ti­ons­fä­hig­keit. Dar­über hin­aus kann das Tae­kwon-Do bei Depres­si­on, Burn-Out, Stress­ab­bau hel­fen und för­dert die Dis­zi­plin, das Durch­hal­te­ver­mö­gen, Kon­di­ti­on, Selbst­be­haup­tung und das Selbstvertrauen.

Unser Trai­ning ist geeig­net für:
  • Vor­schul­kin­der (ab 5 Jah­re), die in einer spe­zi­el­len Grup­pe an die­sen Sport in spie­le­ri­scher Wei­se hin­ge­führt wer­den. Hier wer­den Koor­di­na­ti­on, Kon­zen­tra­ti­on und ein bes­se­res Kör­per­be­wusst­sein geför­dert, wobei der Spaß an der Bewe­gung im Vor­der­grund steht.
  • Kin­der (ab 7 Jah­re): Effek­ti­ves Trai­ning der moto­ri­schen Fähig­kei­ten, sorgt beson­ders im kind­li­chen Alter für eine deut­lich ver­bes­ser­te Koor­di­na­ti­on und Kon­di­ti­on, geziel­te För­de­rung der kör­per­li­chen Fähig­kei­ten zieht auch eine Stär­kung des Gei­stes nach sich. Kör­per­be­herr­schung, Gleich­ge­wicht und, beson­ders inter­es­sant beim The­ma Mob­bing, Selbst­be­wusst­sein… Kin­der ler­nen in einer Grup­pe zu funk­tio­nie­ren, mit ihres­glei­chen umzu­ge­hen, Kon­flik­te zu lösen und respekt­voll mit­ein­an­der und mit dem Trai­ner umzugehen.
  • Teens (ab 12 Jah­re): die sich aus­po­wern, behaup­ten, auch ohne Wett­kampf­am­bi­tio­nen Kampf­sport betrei­ben wol­len. Selbst­be­haup­tung + ‑ver­trau­en wird gestärkt. Hal­tung + Span­nung verbessert.
  • Erwach­se­ne: das Alter spielt kei­ne Rol­le. „Tra­di­tio­nel­les Tae­kwon-Do“ ist eine abwechs­lungs­rei­che Kampf­kunst ohne Kör­per­kon­takt. Eine opti­ma­le Fit­ness + Aus­dau­er, … ist obligatorisch.
  • Best Ager (40+): eine opti­ma­le Vor­sor­ge und Erhal­tung der Gesund­heit. Sturz­pro­phy­la­xe durch Stär­kung der re. + li. Gehirn­hälf­te, Bän­der, Gelen­ke und Mus­ku­la­tur, … Auch in der 2. Lebens­hälf­te jung und attrak­tiv bleiben.

Beim trad. Tae­kwon-Do im BSV könnt Ihr gemein­sam mit Gleich­ge­sinn­ten trainieren.

Was bie­tet Tae­kwon-Do Baiersdorf
  • Lau­fen­de Anfän­ger­ein­stie­ge (für Kin­der, Jugend­li­che, Erwach­se­ne und Best Ager, mit ggfl. spe­zi­el­len Ein­stei­ger­kur­sen, um den Ein­stieg zu erleichtern)
  • Klein­kin­der­be­treu­ung, wäh­rend die Mutter/​der Vater trainiert
  • Das tra­di­tio­nel­le Tae­kwon-Do ist ohne Kör­per­kon­takt (Ver­mei­dung von Verletzungen)
  • Funk­tio­nel­les, gelenk­scho­nen­des Trai­ning nach sport­wis­sen­schaft­li­chen Erkennt­nis­sen (Mus­kel­auf­bau, Stär­kung der Sehnen, …)
  • Traings­camps und natio­na­le + int. Lehrgänge
  • und vie­les mehr …

Tae­kwon-Do Bai­er­s­dorf ist Mit­glied im Int. Tae­kwon-Do Black Belt Cen­ter e.V. und ihre Mit­glie­der haben regel­mä­ßig die Mög­lich­keit, auch an natio­na­len und inter­na­tio­na­len Lehr­gän­gen und Trai­nings­camps (z.B. Grie­chen­land, Zypern, …) teilzunehmen.

Wer sich also für pro­fes­sio­nel­len Kampf­kunst­un­ter­richt inter­es­siert, kann unter fol­gen­den Kon­takt­da­ten Pro­be­stun­den ver­ein­ba­ren! Sie kön­nen ger­ne zum unver­bind­li­chen drei­ma­li­gen kosten­lo­sen Pro­be­trai­ning vor­bei­kom­men, dann ler­nen Sie auch gleich das Umfeld unse­rer Grup­pe kennen.

Dafür ein­fach Bescheid geben; tele­fo­nisch (Han­dy: 0172/1072798) mel­den oder eine kur­ze Mail schrei­ben taekwondo.baiersdorf@t‑online.de

Mir als Mei­ste­rin und Trai­ne­rin steht das Wohl­be­fin­den jedes Ein­zel­nen im Mit­tel­punkt. Wir trai­nie­ren das gan­ze Jahr durch­ge­hend, in den Feri­en gel­ten geän­der­te Trai­nings­zei­ten. Wir freu­en uns auf Euch.

Wei­te­re Infos von Ansprech­part­ne­rin Fio­na Lat­ka (Mei­ste­rin, 2.Dan) oder Inter­net: www​.tae​kwon​do​-bai​er​s​dorf​.com bzw. www​.bai​er​s​dor​fersv​.de/​t​a​e​k​w​o​n​d​o​.​h​tml

Lauf­treff Bai­er­s­dorf e. V.

Die Krenläufer in Passau (Foto: Lauftreff Baiersdorf)

Die Kren­läu­fer in Pas­sau (Foto: Lauf­treff Baiersdorf)

End­lich konn­ten wir nach ein paar Jah­ren Zwangs­pau­se wie­der unse­re jähr­li­che Lauf­rei­se orga­ni­sie­ren. Die­ses Jahr ging es im Okto­ber an den wun­der­schö­nen Wolf­gang­see im Salzkammergut.

Wir ver­bin­de­ten Gesel­lig­keit mit Sight­see­ing und einem gemein­sa­men Lauf bei einer inter­es­san­ten Lauf­ver­an­stal­tung. Auf der Rück­fahrt besuch­ten wir die Drei­flüs­se­stadt Passau.

Mach mit beim Lauf­treff Baiersdorf!

Bei unse­ren Bai­er­s­dor­fer Run­den kann jeder mit­lau­fen: Ob Anfän­ger oder ambi­tio­niert, unse­re Läu­fe­rIn­nen haben unter­schied­lich­stes Lauf­ni­veau und freu­en sich auf neue MitläuferInnen!

Das gemein­sa­me Lau­fen ist eine gute Mög­lich­keit Regel­mä­ßig­keit zu erlan­gen. Außer­dem macht es mehr Spaß in der Grup­pe zu lau­fen. Auch wenn Du ger­ne für Dich allei­ne läufst, kann das gele­gent­li­che gemein­sa­me Lauf­erleb­nis durch­aus eine Abwechs­lung und Berei­che­rung sein.

Wir tref­fen uns jeweils mitt­wochs um 18.30 Uhr am Park­platz Lin­sen­gra­ben, gegen­über der FFW Bai­er­s­dorf, sowie an ande­ren Tagen nach ent­spre­chen­der Absprache.

Zusätz­li­che Infos gibt’s auf unse­rer Home­page unter www​.lauf​treff​-bai​er​s​dorf​.de sowie unter info@​lauftreff-​baiersdorf.​de.

Nor­dic-Wal­king-Treff

Nor­dic Wal­king ist ein gelenk­scho­nen­des Trai­ning für den gesam­ten Kör­per, wel­ches die Hal­tung ver­bes­sert und die Aus­dau­er stärkt.

Walkst Du auch lie­ber in der Grup­pe? Brauchst Du bei schlech­tem Wet­ter auch etwas zusätz­li­che Moti­va­ti­on zum Walken?

Wir tref­fen uns immer don­ners­tags um 18.00 Uhr am Park­platz Lin­sen­gra­ben für unse­re ca. 90 Minu­ten lan­ge Trai­nings­ein­heit. Wir begin­nen mit einem Auf­wärm­pro­gramm, star­ten dann gemein­sam in unse­re 7–8 km lan­ge Wal­king­run­de. Zum Abschluss deh­nen wir unse­re Mus­keln und Seh­nen. Natür­lich wer­den die Grund­la­gen der Tech­nik von unse­rer aus­ge­bil­de­ten Übungs­lei­te­rin Sil­ke erklärt und geübt.

Bei Inter­es­se mel­de Dich ein­fach unter info@​lauftreff-​baiersdorf.​de. Wir freu­en uns auf Dich!

„Lau­fen ist wie eine Wasch­ma­schi­ne für Kör­per und Geist.“ (Anet­te Fröhlich)

Lie­be Grüße

Euer Lauf­treff Bai­er­s­dorf e.V.

Dia­ko­nie­ver­ein Bai­er­s­dorf e. V.

Sozi­al­sta­ti­on: Hil­fe vor Ort – Pfle­ge – Bera­tung – Haus­wirt­schaft­li­che Betreuung

Mit fast 50 Jah­ren Erfah­rung sind wir in der ambu­lan­ten Pfle­ge für hilfs­be­dürf­ti­ge Men­schen unse­rer Gemein­de da.

Kom­pe­ten­te, qua­li­fi­zier­te Mit­ar­bei­ten­de sor­gen für opti­ma­le Pfle­ge und mensch­li­che Betreu­ung. In Zusam­men­ar­beit mit Ärz­ten und The­ra­peu­ten unter­stüt­zen wir Sie durch fach­li­che Bera­tung und mensch­li­che Zuwen­dung. Wir tra­gen zum Erhalt Ihrer Selb­stän­dig­keit bei und bewah­ren ein Stück Ihrer Lebens­qua­li­tät. Als pfle­gen­de Ange­hö­ri­ge wen­den Sie sich ver­trau­ens­voll mit all Ihren Fra­gen oder Unsi­cher­hei­ten an uns. Um die­se Zie­le zu errei­chen, set­zen wir z. Zt. aus­schließ­lich Fach­per­so­nal ein.

Bei allen Fra­gen um die häus­li­che Pfle­ge wen­den Sie sich an uns. Bei uns sind Sie in guten Händen.

Kon­takt

Wenn Sie unse­re Arbeit för­dern wol­len, erbit­ten wir Ihre Spen­de auf unse­re Kon­ten bei der Spar­kas­se: IBAN DE35 7635 0000 0005 0015 61 oder bei der VR-Bank: IBAN DE16 7606 9559 0000 6883 20

Die Dia­ko­nie Bai­er­s­dorf wünscht allen Pfle­ge­kun­den, ihren Ange­hö­ri­gen und Mit­glie­dern des Ver­eins eine besinn­li­che Advents­zeit, ein geseg­ne­tes Weih­nachts­fest und alles Gute für das Jahr 2024.

Karl Lorenz, 1. Vor­sit­zen­der Dia­ko­nie­ver­ein Bai­er­s­dorf e. V.

Part­ner­schafts­ver­ein „Le pont pour Pacé“

Besuch aus Frankreich

„Auf die Plät­ze – fer­tig – los!“ Damit ging er nicht los, son­dern hör­te er auf: der Besuch einer Schul­klas­se des Col­lè­ge Fran­coise Dol­to aus Pacè in der Stadt Bai­er­s­dorf. Dazu am Ende mehr.

17 Schü­ler und Schü­le­rin­nen und zwei Lehr­kräf­te der oben­ge­nann­ten Schu­le aus Pacé, Anne Chau­meil und Marie Laun­ay, waren zum Schü­ler­aus­tausch ans Emil-von-Beh­ring Gym­na­si­um in Spar­dorf gekom­men. Zum von ihrem deut­schen Betreu­ungs­leh­rer Eric Lan­gel vor­be­rei­te­ten Pro­gramm gehör­te am letz­ten Tag ihres Auf­ent­hal­tes ein Besuch in der Stadt Bai­er­s­dorf, der Part­ner­stadt von Pacé.

Der erste Vor­stand des Part­ner­schafts­ver­ei­nes „Le pont pour Pacé“, Klaus Ehr­hardt, führ­te sie vom Bahn­hof zum Rat­haus. Die Bür­ger­mei­ste­rin, Frau Eva Ehr­hardt-Odör­fer, begrüß­te sie. „Sie freue sich“, so begann sie, „dass sie auch ein­mal jun­ge Men­schen aus Pacé in der Stadt begrü­ßen kön­ne, da sonst eher älte­re Leu­te kämen.“ Sie frag­te die Schü­ler und Schü­le­rin­nen, wo sie bis­her schon gewe­sen sei­en und sag­te ihnen dann, dass sie sich jetzt in der Meer­ret­tich­stadt befän­den und dass dazu etwas für sie vor­be­rei­tet sei.

Zuvor aber erzähl­te Stadt­füh­rer Horst Gemein­hardt ihnen anhand an sie ver­teil­ter Stadt­plä­ne in Fran­zö­sisch eini­ges über den Ort. Er ver­wies dar­auf, dass Bai­er­s­dorf eine sehr lang­ge­zo­ge­ne Stadt sei zeig­te ihnen den Reg­nitz­fluss im Westen. In sei­nem Tal sei wegen der häu­fi­gen Über­schwem­mun­gen kei­ne Sied­lungs­mög­lich­keit, führ­te er aus. Im Osten der Stadt sei das auch nicht mög­lich gewe­sen, denn da ver­lau­fen Ver­kehrs­we­ge: die Auto­bahn A 73, die auf dem Bett des frü­he­ren Lud­wig-Donau-Main-Kanals gebaut wur­de, nah dane­ben die Eisen­bahn­li­nie und neben die­ser ver­lief frü­her die Land­kreis­gren­ze zu Ober­fran­ken. Die­se sei erst vor nicht all­zu lan­ger Zeit ver­än­dert wor­den, so dass dort die Bai­er­s­dor­fer Neu­stadt gebaut wer­den konn­te. Er ver­wies in sei­nen Aus­füh­run­gen auch immer wie­der auf Gege­ben­hei­ten der ehe­mals jüdi­schen Einwohner.

Beim anschlie­ßen­den Besuch der Stadt­kir­che (Niko­laus­kir­che) erklär­te er den Schü­lern, wes­halb sie einen Kan­zel­al­tar hat, er mach­te sie auf die schö­ne Pre­del­la auf­merk­sam und dar­auf, dass zwi­schen den Bil­dern aus dem Neu­en Testa­ment an der Empo­re an der rech­ten Sei­te ein Zusam­men­hang besteht mit Bil­dern aus dem Alten Testa­ment auf der lin­ken Seite.

Dann ging es zurück ins Rat­haus. Dort hat­te die für die Städ­te­part­ner­schaft zustän­di­ge Mit­ar­bei­te­rin Frau Rhe­nisch im Rat­haus­saal eine „Meer­ret­tich­ver­ko­stung“ vor­be­rei­tet. Die Fir­ma Scha­mel hat­te ihre Meer­ret­tichs­or­ten für die Ver­ko­stung in einer mehr­fa­chen Glä­ser­aus­wahl und in drei­fa­cher Form als Geschenk gestif­tet. Dazu gab es von der Stadt ange­bo­te­ne war­me Würst­chen. Sowohl sie als auch der Meer­ret­tich fan­den gro­ßen Zuspruch. Manch­mal schüt­tel­te sich der eine oder die ande­re auch, wenn er oder sie zu viel „Rachen­put­zer“ erwischt hat­te. Eine der Leh­re­rin­nen strahl­te, denn sie lie­be Kren.

Zum Abschluss des Besu­ches wur­de eine „Tüten­staf­fel“ durch­ge­führt. Eine mehr­fach gefal­te­te Tüte muss­te auf­ge­bla­sen und auf dem Rücken des näch­sten zer­platzt wer­den. Dies brach­te Leben und Lachen in die Reihen.

Französische Schüler zu Besuch

Fran­zö­si­sche Schü­ler zu Besuch

Fische­rei­ver­ein Baiersdorf

50 Jah­re Fischereiverein

Angeln ist Lebens­freu­de, Natur­ge­nuss und Ent­span­nung. Vor allem aber ist es Lei­den­schaft. Wer sei­ne Gewäs­ser pflegt und die Fisch­be­stän­de hegt, der wird am Ende mit einem köst­li­chen und nach­hal­ti­gen Lebens­mit­tel belohnt.

Der Wert einer intak­ten Umwelt und die Bedeu­tung der Natur sind uns heu­te so bewusst wie kaum zuvor. Was frü­her selbst­ver­ständ­lich war, kann heu­te gefähr­det sein. Längst haben sehr vie­le Fische­rei­ver­ei­ne ihre öko­lo­gi­sche Ver­ant­wor­tung ver­in­ner­licht. Auch der Gemein­nüt­zi­ge Fische­rei­ver­ein Bai­er­s­dorf mit all sei­nen Ehren­amt­li­chen Mit­glie­dern ist ein zuver­läs­si­ger Garant für den Schutz von Gewäs­sern und Fischen. Er steht mit Rat und Tat der Stadt Bai­er­s­dorf zur Sei­te. z.B. Fisch­ent­nah­me aus den Gewäs­sern in der Hut oder Wassergräben.

Gegrün­det im Okt. 1973 hat der FVB inzwi­schen 200 Mit­glie­der, die sich nicht nur für die Ange­lei inter­es­sie­ren, son­dern auch den Umwelt- und Natur­schutz im Blick haben. 2023 begeht der Fische­rei­ver­ein sein 50-jäh­ri­ges Bestehen. Im Rah­men eines Fest­kom­mers in der Jahn­hal­le wur­de dies gebüh­rend gefei­ert. Gegrün­det wur­de der Ver­ein auf Initia­ti­ve von Wil­li Ding­fel­der und wei­te­ren Fischer­freun­den. Bei der Grün­dungs­ver­samm­lung am 25.10.1973 tra­ten 39 Fischer dem neu gegrün­de­ten Ver­ein bei. Seit­dem ist der Ver­ein ste­tig gewach­sen und konn­te vie­le Pro­jek­te umsetzen.

1995 wur­de das Ver­eins­heim von der Stadt Bai­er­s­dorf über­nom­men. 2001 wur­de der Umzug an den jet­zi­gen Stand­ort voll­zo­gen und im Lau­fe der Jah­re mit Anbau­ten erweitert.

Seit 1978 bewirt­schaf­tet der Ver­ein die Reg­nitz. Hin­zu kamen im Lau­fe der Jah­re der Aus­ee, Anger­see, Gru­be und Roth­wei­her hin­zu. Es wur­de der Anger­see erwor­ben und auf­wen­dig saniert. Als Grund­la­ge für die­sen Schritt waren die Erfah­run­gen bei der Sanie­rung der Grube.

Auf dem Fest­kom­mers wur­den als Grün­dungs­mit­glie­der Andre­as Har­rer, Rai­mund Har­rer und Fritz För­stel geehrt und ihnen wur­de eine ent­spre­chen­de Urkun­de und Erin­ne­rungs­me­dail­le überreicht.

Wei­te­re Ehrun­gen für lang­jäh­ri­ge Mit­glie­der wur­den in die­sem Rah­men durchgeführt:

1. Vorstand Markus Kröner, Karl F. Kaiser, Andreas Harrer, Raimund Harrer, Fritz Förstel, und 2. Vorstand Roland Dominsky (v.r. n. l.) (Bild: Gem. Fischereiverein Baiersdorf e. V.)

1. Vor­stand Mar­kus Krö­ner, Karl F. Kai­ser, Andre­as Har­rer, Rai­mund Har­rer, Fritz För­stel, und 2. Vor­stand Roland Dom­in­sky (v.r. n. l.) (Bild: Gem. Fische­rei­ver­ein Bai­er­s­dorf e. V.)

  • Hr. Karl F. Kai­ser für 50 Jah­re, Hr. Jochen Sau­er­born für 40 Jah­re, Hr. Chri­sti­an Hol­ler für 25 Jahre
  • Hr. Andrasch Phil­lip, Eff­nert Man­fred, Hau­ke Chri­sto­pher, Bau­mül­ler Tho­mas, Bucher Man­fred und Hüb­ner Horst für jeweils 10 Jahre
  • Für Ihren beson­de­ren Ein­satz und Ver­dien­ste um den Ver­ein wur­den Andre­as Har­rer, Chri­sti­an Har­rer, Rüdi­ger Har­rer, Bernd Strauch, Juli­an Strauch, Patrick Strauch, Flo­ri­an Nagel und Dani­el Ruschig geehrt.

Roland Dom­in­sky, 2. Vor­stand Gem. FV Bai­er­s­dorf e.V.

Bund Natur­schutz Baiersdorf

Baum­pa­ten­schaft im Steigerwald

Sind Sie noch auf der Suche nach einem Weih­nachts­ge­schenk? Möch­ten Sie regio­na­len Baum­be­stand schüt­zen? Ver­schen­ken Sie eine ideel­le Baum­pa­ten­schaft für einen Baum­rie­sen im Steigerwald!

Im öko­lo­gisch beson­ders wert­vol­len Wald­ge­biet „Hoher Buche­ner Wald“ wach­sen noch vie­le alte Buchen mit beein­drucken­dem Stamm­durch­mes­ser. Doch der Eigen­tü­mer, der Frei­staat Bay­ern, hat ein bestehen­des Schutz­ge­biet auf­he­ben las­sen und danach damit begon­nen, die­se Bäu­me zu fäl­len. Zwar konn­te der Bund Natur­schutz durch Pro­test­ak­tio­nen einen vor­läu­fi­gen Stopp die­ser Baum­fäl­lun­gen errei­chen, doch neue Ein­schlä­ge sind bereits geplant. Ohne öffent­li­chen Druck und Unter­stüt­zung aus der Bevöl­ke­rung geht die Holz­nut­zung im „Hohen Buche­nen Wald“ wei­ter und die dicken Bäu­me wer­den im gro­ßen Stil gefällt.

Des­halb hat der BUND Natur­schutz mit Unter­stüt­zung des WWF im Hohen Buche­nen Wald ins­ge­samt 7.600 dicke Bäu­me mit einem (Brusthöhen-)Durchmesser über 60 cm lage­ge­nau kar­tiert. Mit Ihrer sym­bo­li­schen Paten­schaft für einen oder meh­re­re die­ser Bäu­me unter­stüt­zen Sie uns dabei, die Stark­bäu­me im Hohen Buche­nen Wald zu schüt­zen. Der Hohe Buche­ne Wald soll als Keim­zel­le für einen Natio­nal­park Stei­ger­wald die­nen, damit sich in Bay­ern die ursprüng­li­che Wald­na­tur zumin­dest in einem grö­ße­ren Laub­wald­ge­biet ent­wickeln kann.

Nähe­re Infos fin­den Sie unter: www​.bund​-natur​schutz​.de/​s​p​e​n​d​e​n​-​h​e​l​f​e​n​/​p​a​t​e​n​s​c​h​aft oder www​.pro​-natio​nal​park​-stei​ger​wald​.de/​m​i​t​m​a​c​hen

(Text Bund Natur­schutz Bai­er­s­dorf, San­dra Böhm-Götz; Bild: pixabay)

Bündnis90/​Die Grünen

Offe­ner Stammtisch

Wir laden herz­lich ein zum offe­nen Stamm­tisch am Diens­tag, 05.12., ab 19 Uhr im Restau­rant „By Ayla“ in der Jahn­stra­ße. Alle Inter­es­sier­ten sind mit ihren Fra­gen, The­men und Anre­gun­gen herz­lich willkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert