Bay­reu­ther Roll­stuhl­bas­ket­bal­ler erlei­den Niederlage

symbolbild basketball

„Wir zah­len Lehr­geld im Pokal!“

Am Sonn­tag, den 3. Dezem­ber 2023, muss­te sich der RSV Bay­reuth mit 36:76 gegen die Füch­se aus Han­no­ver geschla­gen geben. Die Nie­der­la­ge gegen den Bun­des­li­gi­sten und Play­off­aspi­ran­te bedeu­tet zeit­gleich auch das Aus­schei­den aus dem DRS-Pokal.

Trotz einer weni­ger über­zeu­gen­den Offen­siv­lei­stung der Wag­ner­städ­ter in der 1. Spiel­hälf­te, stand die Ver­tei­di­gung der Bay­reu­ther Mädels und Jungs gegen die mit Natio­nal­spie­lern gespick­te Equip der Han­no­ve­ra­ner über wei­te Strecken soli­de. Ergeb­nis war ein 8:17 im 1. Spiel­ab­schnitt und ein 8:21 im 2. Vier­tel. (HZ 16:38)

Im 3. Vier­tel konn­te der RSV mit einem Ergeb­nis von 16:14 sogar einen Teil­erfolg ver­bu­chen. Hier war es vor allem Spie­ler­trai­ner And­re Hopp, der offen­siv mit eini­gen ansehn­li­chen Distanz­wür­fen für offen­si­ve Ent­la­stung sorg­ten. Der Zwi­schen­spurt im 3. Vier­tel koste­te die Haus­herrn jedoch so viel Kraft, das die­sen im letz­ten Vier­tel nicht nur sprich­wört­lich die Luft aus ging. In den letz­ten 10 Spiel­mi­nu­ten konn­te man dem Druck der Gäste nicht mehr stand hal­ten. So ging das Vier­tel mit 4:24 Punk­ten klar nach Hannover.

Am Ende ver­liert der RSV das Pokal­spiel deut­lich mit 36:76 gegen die über wei­te Strecken über­le­ge­nen Gäste.

Seba­sti­an Gillsch, der sport­li­che Lei­ter des RSV, fasst das Pokal­spiel wie folgt zusam­men und beton­te die lehr­rei­chen Aspek­te der Nie­der­la­ge: „Wir haben heu­te klar gese­hen, wor­an wir zukünf­tig wei­ter­ar­bei­ten müs­sen, um im deut­schen Ober­haus bestehen zu kön­nen. Alles geht etwas schnel­ler, die Kon­tak­te sind här­ter, und wir brau­chen bei Päs­sen und Wür­fen mehr Präzision.“

Wei­ter geht es für den RSV bereits am kom­men­den Sams­tag. Am 09.12. geht es um 17:00 Uhr gegen das Team Ger­ma­ny Osnabrück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert