Kunst­werk am Bam­ber­ger Schön­leins­platz mit fri­schem Lack

Nach seiner Restaurierung kehrt das Kunstwerk „Meeting“ mit frischem Lack an seinen angestammten Standort am Schönleinsplatz zurück. Fotonachweis: Nadine Gumpert/Stadtarchiv Bamberg
Nach seiner Restaurierung kehrt das Kunstwerk „Meeting“ mit frischem Lack an seinen angestammten Standort am Schönleinsplatz zurück. Fotonachweis: Nadine Gumpert/Stadtarchiv Bamberg

Die Skulp­tu­ren­grup­pe „Mee­ting“ des chi­ne­si­schen Künst­lers Wang Shu­gang war gut vier­ein­halb Wochen „in der Kur“. Die Figu­ren haben eine neue Lackie­rung erhal­ten und hocken nun wie­der in gewohn­ter Manier am Schönleinsplatz.

Den Farb­code für den Rot-Ton hat­te Künst­ler Wang Shu­gang vor der Restau­rie­rung per­sön­lich an Fio­na Frei­frau Loef­fel­holz von Col­berg vom Ver­ein „Freun­de des inter­na­tio­na­len Künst­ler­hau­ses Vil­la Con­cor­dia“ wei­ter­ge­ge­ben. Nun sind die sit­zen­den Män­ner am 27. Novem­ber 2023 wie­der an ihren Stand­ort zurück­ge­kehrt und leuch­ten kräf­tig in die Bam­ber­ger Vor­weih­nachts­zeit hin­ein. Ihre Lack­schicht hat­te in den ver­gan­ge­nen Jah­ren durch Wit­te­rungs­ein­flüs­se nach und nach Scha­den genom­men, so dass eine Restau­rie­rung drin­gend nötig gewor­den war. Hocken sie doch seit dem Jahr 2016 bei Wind und Wet­ter draußen.

Die Bron­ze­fi­gu­ren wur­den von einer Fach­fir­ma aus der Regi­on zunächst vom alten Lack befreit, dann sand­ge­strahlt, erhiel­ten eine Grun­die­rung und abschlie­ßend eine fri­sche Pul­ver­be­schich­tung. Jede ein­zel­ne Figur wiegt um die 80 Kilo­gramm. Beim Auf­stel­len der sie­ben sit­zen­den Skulp­tu­ren auf dem Schön­leins­platz hal­fen, wie bereits beim Abbau, Bekann­te und Freun­de des „Freun­des­krei­ses des inter­na­tio­na­len Künst­ler­hau­ses Vil­la Con­cor­dia“. Die­ser hat auch die Kosten über­nom­men, die Stadt Bam­berg betei­ligt sich durch einen Unter­halts­zu­schuss für alle Figu­ren des Bam­ber­ger Skulp­tu­ren­wegs, die der Ver­ein betreut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert