Kin­der- und Jugend­grup­pen kön­nen sich an bun­des­wei­ter Sozi­al­ak­ti­on beteiligen

(Foto: BDKJ/Andreas Kraft)
Archivbild (Foto: BDKJ/Andreas Kraft)

Nun kön­nen sich Kin­der- und Jugend­grup­pen für die 72-Stun­den-Akti­on anmel­den, an der sich das Erz­bis­tum Bam­berg betei­ligt. Die 72-Stun­den-Akti­on ist die Sozi­al­ak­ti­on des Bun­des der Deut­schen Katho­li­schen Jugend (BDKJ) und der katho­li­schen Jugend­ver­bän­de in Deutsch­land. Drei Tage lang wer­den dabei bun­des­weit unter dem Mot­to „Uns schickt der Him­mel“ sozia­le Pro­jek­te umge­setzt – das näch­ste Mal vom 18. bis zum 21. April 2024. Beginn und Ende ist jeweils um 17.07 Uhr. „Das Ziel der 72-Stun­den-Akti­on ist es, die Welt durch ver­schie­de­ne sozia­le Pro­jek­te ein Stück­chen bes­ser zu machen“, erklärt Katha­ri­na Nie­dens, Vor­sit­zen­de im BDKJ-Diö­ze­san­ver­band Bamberg.

Der Fan­ta­sie sind dabei kei­ne Gren­zen gesetzt: Die Grup­pen könn­ten bei­spiels­wei­se ein Bene­fiz-Kon­zert orga­ni­sie­ren, Alt­klei­der sam­meln oder ein Baum­haus für einen Kin­der­gar­ten bau­en. Mit­ma­chen kön­nen alle inter­es­sier­ten Kin­der- und Jugend­grup­pen, Schul­klas­sen, Jugend­ver­bän­de und Jugend­ein­rich­tun­gen im Erz­bis­tum Bam­berg. Es ist auch mög­lich, mit ande­ren Grup­pen oder Orga­ni­sa­tio­nen zu koope­rie­ren. Je frü­her sich inter­es­sier­te Grup­pen anmel­den, desto bes­ser, denn: „Bis Janu­ar kön­nen wir garan­tie­ren, dass ange­mel­de­te Grup­pen von uns ein Akti­ons-Kit mit Wer­be­ar­ti­keln und Infor­ma­tio­nen zur 72-Stun­den-Akti­on zuge­schickt bekom­men“, sagt Katha­ri­na Nie­dens. Für Kurz­ent­schlos­se­ne sei auch eine Anmel­dung am Tag vor der Sozi­al­ak­ti­on mög­lich – dann aber lei­der ohne Akti­ons-Kit. „Wir sind schon sehr gespannt auf die Pro­jek­te, die ein­ge­reicht wer­den!“, bekräf­tigt Katha­ri­na Nie­dens. „Und wir freu­en uns, wenn mög­lichst vie­le jun­ge Men­schen sich mit Enga­ge­ment und Krea­ti­vi­tät bei der Akti­on ein­brin­gen und etwas Gutes tun. Die Akti­ons­grup­pen besu­chen wir auch ger­ne vor Ort.“
Im Erz­bis­tum Bam­berg wird die 72-Stun­den-Akti­on von einer Steue­rungs­grup­pe orga­ni­siert. Sie besteht aus Ver­tre­tern und Ver­tre­te­rin­nen des BDKJ-Diö­ze­san­ver­bands Bam­berg, der Jugend- und Regio­nal­ver­bän­de sowie haupt­be­ruf­li­chen Mit­ar­bei­tern und Mit­ar­bei­te­rin­nen im Jugend­amt der Erz­diö­ze­se. Die 72-Stun­den-Akti­on endet mit einer gro­ßen gemein­sa­men Abschluss­ver­an­stal­tung als Dan­ke­schön für alle Teil­neh­men­den und Leitungen.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter: www​.ver​an​stal​tun​gen​.jugend​-im​-erz​bis​tum​.de/​7​2​-​s​t​u​n​d​e​n​-​a​k​t​i​o​n​-​2​024
Akti­ons­grup­pen kön­nen sich anmel­den unter: www​.72stun​den​.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert