„Gewo­bau meets För­der­stät­te“ in Spardorf

42 Mit­ar­bei­ten­de der Woh­nungs­bau­ge­sell­schaft waren zu Gast bei der Lebens­hil­fe Erlangen

Im Jahr 2021 wur­de die neue För­der­stät­te der Reg­nitz-Werk­stät­ten in Spar­dorf ein­ge­weiht. In dem Gebäu­de der „Gewo­bau“ erle­ben Erwach­se­ne mit schwe­rer Beein­träch­ti­gung gesell­schaft­li­che Teil­ha­be. Die groß­zü­gi­gen und hel­len Gemein­schafts­zim­mer, die Werk‑, Bewe­gungs- und The­ra­pie-Räu­me bie­ten vie­le Beschäf­ti­gungs­mög­lich­kei­ten. Davon konn­ten sich jetzt 42 Mit­ar­bei­ten­de der „Gewo­bau Erlan­gen“ über­zeu­gen und selbst an Ange­bo­ten teilnehmen:

Beim gemein­sa­men Basteln, Sin­gen, Malen und Spa­zie­ren­ge­hen erga­ben sich vie­le schö­ne Begeg­nun­gen. Anfäng­li­che Berüh­rungs­äng­ste auf bei­den Sei­ten waren schnell überwunden.

Lei­te­rin Hei­ke Zit­zels­ber­ger führ­te die Gäste durch das Haus und sie haben sich gefreut, mal hin­ter die Kulis­sen einer solch wich­ti­gen Insti­tu­ti­on blicken zu kön­nen. Dazu Ben­ja­min Kurz: „Ich fin­de es sehr bewun­derns­wert, wie toll und gedul­dig auf die Men­schen dort ein­ge­gan­gen wird.“ Micha­el Schroe­ter sag­te: „Ich bin beein­druckt von der Lebens­hil­fe und von den Men­schen, die dort beglei­tet wer­den, und die dort arbei­ten.“ Die För­der­stät­ten-Teil­neh­men­den freu­ten sich sehr über den Besuch, der Kuchen und Bre­zeln mit­ge­bracht hatte.

Schon seit vie­len Jah­ren gibt es gute Bezie­hun­gen zur Gewo­bau. Aktu­ell wird mit einem wei­te­ren Bau­pro­jekt unter ande­rem in Spar­dorf neu­er Wohn­raum auch für die Lebens­hil­fe Erlan­gen und die von ihr beglei­te­ten Men­schen mit Beein­träch­ti­gung geschaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert