Bam­berg Bas­kets gewin­nen gegen Rostock

symbolbild basketball

Zwei­ter Sieg in drei Tagen

Die Bam­berg Bas­kets haben ihre Nach­hol­par­tie des 3. Spiel­tags in der easy­Cre­dit Bas­ket­ball Bun­des­li­ga gewon­nen und so ihren zwei­ten Sieg inner­halb von nur drei Tagen geholt. Nach dem Erfolg gegen Braun­schweig besieg­te die Mann­schaft von Head Coach Oren Amiel am Diens­tag­abend in der BRO­SE ARE­NA auch die ROSTOCK SEA­WOL­VES mit 93:83 (49:33).

Gegen das vor die­ser Par­tie stärk­ste Rebound-Team der gesam­ten easy­Cre­dit BBL hol­ten die Bam­ber­ger 18 Abpral­ler am offen­si­ven Brett und gewan­nen am Ende das Rebound-Duell klar mit 45:30. Zudem war der Ver­lauf des zwei­ten Vier­tels für den Spiel­aus­gang aus­schlag­ge­bend. Wäh­rend auf Sei­ten der Gäste so gut wie kein Wurf sein Ziel fin­den woll­te, spiel­ten sich die Bas­kets vor 3.474 Zuschau­ern pha­sen­wei­se in einen Rausch und gewan­nen den zwei­ten Abschnitt mit 25:6. Am Ende scor­ten gleich sechs Bam­ber­ger-Spie­ler zwi­schen zehn und 15 Punk­ten und doku­men­tier­ten so auch auf dem Sta­ti­stik­bo­gen die geschlos­se­ne Mannschaftsleistung.

Trey Wood­bu­ry:

„Ich bin stolz auf die gesam­te Mann­schaft und ein­fach nur glück­lich, dass wir den zwei­ten Sieg in Fol­ge geholt haben. In der zwei­ten Halb­zeit haben wir ein wenig die Ener­gie ver­lo­ren, die wir noch vor der Pau­se hat­ten. Die Rostocker hat­ten dann einen klei­nen Lauf, aber der Coach hat im rich­ti­gen Moment die Aus­zeit genom­men, uns wie­der auf den rich­ti­gen Weg gebracht und so haben wir das Spiel am Ende gewonnen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert