Stern­war­te und Pla­ne­ta­ri­um Feu­er­stein äußerst aktiv

Sternwarte Feuerstein. Foto: A. Dittrich/Wiesentbote
Sternwarte Feuerstein. Foto: A. Dittrich / Wiesentbote

Ster­nen­ka­len­der 2024 erhältlich

Der Kalen­der der Stern­war­te Feu­er­stein zeigt Objek­te aus den Tie­fen des Uni­ver­sums in Far­be und in Hochglanz

Kalenderübergabe mit Erläuterung des Inhalts: (V. li.) M. Haendl, Dr. F. Fleischmann, Bgm. C. Meyer, Stellv. des Lr. R. Kraus. Foto: Sternwarte Feuerstein

Kalen­der­über­ga­be mit Erläu­te­rung des Inhalts: (V. li.) M. Haendl, Dr. F. Fleisch­mann, Bgm. C. Mey­er, Stellv. des Lr. R. Kraus. Foto: Stern­war­te Feuerstein

Wie­der gibt es ihn. Den unver­wech­sel­ba­ren Kalen­der der Stern­war­te Feu­er­stein. Dies­mal mit 13 Hoch­glanz­auf­nah­men für das Jahr 2024. Frau Rosi Kraus, Stell­ver­tre­te­rin des Land­rats, Frau Bür­ger­mei­ste­rin Chri­stia­ne Mey­er und der Lei­ter des Bil­dungs­bü­ros Herr Mar­tin Haendl beka­men am 23.11.2023 um 11:00 Uhr jeweils ein Exem­plar des exklu­si­ven Druck­werks vom Stern­war­ten­lei­ter Herrn Dr. Frank Fleisch­mann per­sön­lich überreicht.

Mit gro­ßer Freu­de nah­men die­se das Geschenk ent­ge­gen und hat­ten vie­le Fra­gen zu den dar­in ent­hal­te­nen Objek­ten und den Akti­vi­tä­ten der Sternwarte.

Kalender-Titelbild; Emissions- und Reflektions-Nebel in der Nähe des Sterns Gamma Cassiopeiae. Foto: Christian Vulpescu

Kalen­der-Titel­bild; Emis­si­ons- und Reflek­ti­ons-Nebel in der Nähe des Sterns Gam­ma Cas­sio­peiae. Foto: Chri­sti­an Vulpescu

Die Auf­nah­men wur­den sämt­lich von Mit­glie­dern der Stern­war­te erstellt. Dazu wur­den Tele­sko­pe mit teils gekühl­ten Spe­zi­al­ka­me­ras an der Stern­war­te oder bei den Mit­glie­dern zu Hau­se in den nächt­li­chen frän­ki­schen Stern­him­mel gerich­tet. Anders als z.B. bei Urlaubs-Schnapp­schüs­sen erfor­dert die Auf­nah­me astro­no­mi­scher Objek­te stun­den­lan­ges Belich­ten – teil­wei­se über meh­re­re Näch­te hin­weg – um genug Licht zur Dar­stel­lung der himm­li­schen Pracht ein­zu­fan­gen. Anschlie­ßend wer­den die auf­ge­nom­me­nen Daten von Flug­zeug- und Satel­li­ten­spu­ren befreit und zum Druck auf­be­rei­tet. Das Ergeb­nis von tage­lan­ger Arbeit am Com­pu­ter kann sich sehen las­sen und zeigt die Schön­heit der nächt­li­chen Natur über unse­ren Köp­fen. Glück­li­cher­wei­se zeigt sich der Him­mel in den Höhen­la­gen der Frän­ki­schen Schweiz noch rela­tiv dun­kel und die Licht­ver­schmut­zung des Him­mels durch Streu­licht der Ort­schaf­ten und Städ­te bleibt zumin­dest teil­wei­se in den dun­sti­gen Tälern gefangen.

Im Rah­men der Begeg­nung an der Stern­war­te wur­de auch viel über die Histo­rie und die Zukunft der Stern­war­te gespro­chen. Seit 1999 wird näm­lich immer wie­der gebaut, erwei­tert, wer­den neue Instru­men­te ange­schafft und vie­len Besu­chern aus Nah und Fern in kla­ren Näch­ten der wei­te dunk­le Him­mel mit sei­nen dar­in ein­ge­bet­te­ten Natur­schön­hei­ten gezeigt. Neben dem Betrach­ten bekommt der Besu­cher viel über das Ent­ste­hen und Ver­ge­hen himm­li­scher Objek­te erklärt. Seit Juli 2023 kön­nen die wis­sen­schaft­li­chen Infor­ma­tio­nen nicht nur in nächt­li­chen Vor­trä­gen im Frei­en son­dern auch ergänzt durch Pla­ne­ta­ri­ums­pro­jek­ti­on in der Vor­trags­hal­le sowohl den inter­es­sier­ten Lai­en als auch Fach­leu­ten näher gebracht wer­den. Unter den Besu­chern befin­den sich einer­seits Grup­pen, Fami­li­en und Schul­klas­sen, ande­rer­seits aber auch vie­le Ein­zel­be­su­cher jedes Alters aus der Regi­on und der gan­zen Welt.

Den Kalen­der, der in einer limi­tier­ten Auf­la­ge von 250 Stück pro­du­ziert wur­de, gibt es für 22 EUR / Stück an der Stern­war­te, bei ver­schie­de­nen Abhol­stel­len im Land­kreis, oder im Postversand.

http://​sfeu​.de/​p​h​o​t​o​k​a​l​e​n​d​e​r​2​024, Tele­fon 09194 518865, E‑Mail: ff@​fonline.​de

Dr. Frank Fleischmann


Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie unter http://​sfeu​.de

Stern­war­te und Pla­ne­ta­ri­um Feu­er­stein bei Ebermannstadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert