Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 28.11.2023

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Bar­geld aus Fahr­zeug entwendet

BAM­BERG. Mon­tag­abend zwi­schen 18:25 Uhr und 18:35 Uhr park­te ein 60-Jäh­ri­ger sei­nen grau­en Hyun­dai auf dem OBI-Park­platz im Hafen. In der Mit­tel­kon­so­le hat­te er eine Leder­map­pe mit 400 Euro Bar­geld lie­gen. Als er zu sei­nem Fahr­zeug zurück­kam, waren die 400 Euro aus dem Fahr­zeug ent­wen­det wor­den, die Leder­map­pe wur­de zurück­ge­las­sen. Sein Fahr­zeug war unversperrt.

Die Poli­zei Bam­berg-Stadt sucht nun nach Zeu­gen, die etwas beob­ach­ten konn­ten. Die­se wer­den gebe­ten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129–210 zu melden.

Motor­hau­be eingedrückt

BAM­BERG. Zwi­schen Mitt­woch, 22.11.2023 und Don­ners­tag, 23.11.2023 wur­de ein in der Con­cor­dia­stra­ße abge­stell­ter wei­ßer Seat von Unbe­kann­ten beschä­digt. An dem Fahr­zeug wur­de die Motor­hau­be ein­ge­drückt wodurch eine Del­le und Sach­scha­den in Höhe von ca. 1.400 Euro entstand.

Täter­hin­wei­se nimmt die Poli­zei Bam­berg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129–210 entgegen.

Unfall zwi­schen zwei Fahrradfahrern

BAM­BERG. Mon­tag­mor­gen gegen 8:00 Uhr kam es am Weg­mann­ufer zu einem Unfall zwi­schen zwei Fahr­rad­fah­rern. Ein 47-Jäh­ri­ger woll­te dort unter der Euro­pa­brücke nach rechts in den Wei­den­damm ein­bie­gen und wur­de dort von einem Unbe­kann­ten rechts über­holt und dabei gestreift. Der 47-Jäh­ri­ge muss­te des­halb stark brem­sen und stieß mit dem Bauch gegen den Len­ker und ver­letz­te sich dabei auch an der Hand.

Die Poli­zei Bam­berg-Stadt sucht nun nach Zeu­gen und den unbe­kann­ten Fahr­rad­fah­rer. Die­se wer­den gebe­ten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129–210 zu melden.

Auf­merk­sa­me Zeu­gen kön­nen sich Kenn­zei­chen merken

BAM­BERG. Mon­tag­nach­mit­tag gegen 16:00 Uhr konn­te ein unbe­tei­lig­ter Zeu­ge einen älte­ren Mann in der Keß­ler­stra­ße dabei beob­ach­ten, wie die­ser mit sei­nem Mer­ce­des gegen ein dort abge­stell­tes Fahr­rad fuhr und sich anschlie­ßend vom Unfall­ort ent­fern­te. An dem Fahr­rad ent­stand ein Scha­den von ca. 100 Euro. Der Zeu­ge konn­te der ein­tref­fen­den Poli­zei­strei­fe das Kenn­zei­chen mitteilen.

Auch auf dem Park­platz eines Schnell­re­stau­rant in der Von-Ket­te­ler-Stra­ße konn­te sich der Fah­rer eines beschä­dig­ten Seats das Kenn­zei­chen des Unfall­ver­ur­sa­chers mer­ken und der Poli­zei über­mit­teln. Dort park­te ein grau­er BMW gegen 20:00 Uhr rück­wärts aus und fuhr dabei auf das Heck des eben­falls gepark­ten Seats. Auch hier ent­fern­te sich der Unfall­ver­ur­sa­cher, ohne sich um den ent­stan­de­nen Scha­den in Höhe von ca. 400 Euro zu kümmern.

In der Zeit zwi­schen Frei­tag, 24.11.2023 und Sonn­tag, 26.11.2023 wur­de ein in der Brei­täcker­stra­ße abge­stell­ter wei­ßer Fiat von Unbe­kann­ten ange­fah­ren. Der Unfall­ver­ur­sa­cher ent­fern­te sich vom Unfall­ort, ohne sich um den ent­stan­de­nen Scha­den in Höhe von ca. 500 Euro zu küm­mern. Auch hier konn­te ein Zeu­ge sich einen Teil des Kenn­zei­chens merken.

In die­sem Fall sucht die Poli­zei Bam­berg wei­te­re Zeu­gen, die etwas beob­ach­tet haben. Die­se wer­den gebe­ten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129–210 zu melden.

Smart auf­ge­bro­chen und durchwühlt

BAM­BERG. Bereits am Mon­tag, 16.10.2023 stell­te eine 83-Jäh­ri­ge ihren Smart in der Tief­ga­ra­ge An den Wachs­blei­chen ab. Als sie Mon­tag­mor­gen, den 27.11.2023 zu ihrem Fahr­zeug zurück­kam, muss­te sie fest­stel­len, dass Unbe­kann­te die hin­te­re Schei­be ein­ge­schla­gen und ihr Auto durch­wühlt hat­ten. Ob aus dem Fahr­zeug etwas ent­wen­det wur­de, war bei Anzei­gen­auf­nah­me noch unklar. Sach­scha­den an dem Auto ent­stand in Höhe von ca. 100 Euro.

Täter­hin­wei­se nimmt die Poli­zei Bam­berg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129–210 entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

DIEB­STÄH­LE

HALL­STADT. Aus dem unver­sperr­ten Mit­ar­bei­ter-Auf­ent­halts­raum der Dis­ko­thek Vamos in der Miche­lin­stra­ße ent­wen­de­te ein Unbe­kann­ter eine dort depo­nier­te blaue Her­ren-Win­ter­jacke mit Pelz­ka­pu­ze. In der Jacke befand sich eine schwar­ze Leder­geld­bör­se mit Bar­geld, Scheck­kar­te, Aus­weis, Füh­rer­schein sowie per­sön­li­che Dokumente.

Wer hat zwi­schen Sams­tag­abend, 22.30 und Sonn­tag­mor­gen, 05.00 Uhr, ver­däch­ti­ge Per­so­nen im Bereich des Auf­ent­halts­rau­mes gese­hen? Mel­dun­gen nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, entgegen.

EIN­BRÜ­CHE

VIER­ETH. Zwi­schen Frei­tag­abend und Mon­tag­mor­gen ver­schaff­ten sich Unbe­kann­te gewalt­sam Zutritt zum Kin­der­gar­ten in der Schul­stra­ße. In den Räum­lich­kei­ten öff­ne­ten die Ein­dring­lin­ge gewalt­sam sämt­li­che Schrän­ke sowie Per­so­nal-Schließ­fä­cher und durch­wühl­ten die­se. Zudem zer­stör­ten sie Gegen­stän­de und war­fen die­se auf den Boden. Der ange­rich­te­te Sach­scha­den wird auf etwa 5.000 Euro geschätzt.

Wer hat ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen gemacht oder kann Hin­wei­se auf die Täter geben? Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich bei der Land­kreis­po­li­zei, Tel. 0951/9129–310, zu melden.

VER­KEHRS­UN­FALL­FLUCH­TEN

BUT­TEN­HEIM. Im Gewer­be­park kam es am Mon­tag­nach­mit­tag, gegen 14.35 Uhr, zu einem „Spie­gel­klat­scher“. Einem 38-jäh­ri­gen VW Golf-Fah­rer kam ein Pkw ent­ge­gen, der so weit auf des­sen Fahr­strei­fen fuhr, dass sich die Außen­spie­gel berühr­ten. Am VW Golf wur­de durch den Anstoß der lin­ke Außen­spie­gel beschä­digt. Die Repa­ra­tur­ko­sten belau­fen sich auf etwa 300 Euro. Ohne sich um die Scha­dens­re­gu­lie­rung zu küm­mern, flüch­te­te der Ver­ur­sa­cher in Rich­tung Autobahn.

Zeu­gen der Unfall­flucht wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, in Ver­bin­dung zu setzen.

ALTEN­DORF. Mit schwe­ren Ver­let­zun­gen muss­te am Mon­tag­abend eine 57-jäh­ri­ge Frau durch den Ret­tungs­dienst ins Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert wer­den. Die Frau war kurz vor 20 Uhr zu Fuß neben der rech­ten Fahr­bahn­be­gren­zungs­li­nie von Hirschaid in Rich­tung Alten­dorf mit Ein­kaufs­ta­schen unter­wegs. Da die Fuß­gän­ge­rin kom­plett schwarz ohne jeg­li­che Reflek­to­ren geklei­det war ist es mög­lich, dass ein noch unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer, der in glei­cher Rich­tung unter­wegs war, die­se über­sah. Es kam zum Anstoß, bei dem die Frau in den angren­zen­den Gra­ben geschleu­dert wur­de. Ohne anzu­hal­ten und sich um die Ver­letz­te zu küm­mern, fuhr der Unfall­ver­ur­sa­cher wei­ter. Die Frau wur­de kur­ze Zeit spä­ter von einem unbe­tei­lig­ten Ver­kehrs­teil­neh­mer auf­ge­fun­den, der sofort einen Not­ruf absetzte.

Die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, sucht Zeu­gen, die Hin­wei­se zur Klä­rung der Unfall­flucht geben können.

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Ver­kehrs­un­fall

Egloff­stein. In der Mon­tag­nacht kam es gegen 22 Uhr zu einem Ver­kehrs­un­fall. Ein 21-jäh­ri­ger befuhr die Kreis­stra­ße von Thuis­brunn kom­mend in Rich­tung Egloff­stein. Auf Grund der win­ter­li­chen Stra­ßen­ver­hält­nis­se und sei­ner nicht dar­an ange­pass­ten Geschwin­dig­keit kam er in einer Rechts­kur­ve von der Fahr­bahn ab und rutsch­te gera­de­aus wei­ter in ein Zaungat­ter. Dabei wur­de die Fahr­zeug­front sei­nes BMWs mas­siv beschä­digt. Ins­ge­samt beläuft sich der Sach­scha­den von Fahr­zeug und Gat­ter auf ca. 3.500 EUR.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Unfall­fluch­ten

Hal­lern­dorf. Im Zeit­raum vom 21.11.2023 und dem 27.11.2023 wur­de die Dach­rin­ne an einem Wohn­haus in Wil­lers­dorf beschä­digt wor­den. Der Scha­den an der Dach­rin­ne in Höhe von ca. 150 Euro, wur­de ver­mut­lich von einem Lkw oder ande­rem höhe­ren Fahr­zeug ver­ur­sacht. Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim (09191/7090–0) zu melden.

Dieb­stäh­le

Herolds­bach. Einem 57-jäh­ri­gen Mann fiel auf, dass im Zeit­raum vom 22.11.2023 bis 27.11.2023 der Opfer­stock für den Brun­nen der Kir­che, Am Her­ren­gar­ten, von Unbe­kann­ten auf­ge­he­belt wor­den war. Der Opfer­stock wur­de total zer­stört aber es konn­te kei­ne Beu­te ent­wen­det wer­den. Der Scha­den beläuft sich auf ca. 200 Euro. Wer Hin­wei­se auf den oder die Täter geben kann, möch­te sich bit­te bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim mel­den (09191/7090–0).

Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels / Poli­zei­sta­ti­on Bad Staffelstein

Ver­schie­de­ne Rausch­mit­tel aufgefunden

MICHEL­AU, LKR. LICH­TEN­FELS. Am frü­hen Diens­tag­mor­gen gegen 01.15 Uhr bemerk­te eine Strei­fe der Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels eine 32-jäh­ri­ge Rad­fah­re­rin in der Neu­en­seer Stra­ße. Die Frau wur­de kon­trol­liert. Hier­bei fan­den die Beam­ten gerin­ge Men­gen an Mari­hua­na, Haschisch und Cry­stal. Die Dro­gen wur­den sicher­ge­stellt, die Frau erhält eine Anzei­ge wegen eines Ver­ge­hens nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Mari­hua­na im Schuh versteckt

LICH­TEN­FELS. Im Rah­men einer all­ge­mei­nen Per­so­nen­kon­trol­le am Bahn­hofs­platz fan­den Beam­te der Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels am Mon­tag­abend bei einem 26-Jäh­ri­gen eine gerin­ge Men­ge Mari­hua­na. Der jun­ge Mann ver­steck­te die Dro­gen in sei­nem Schuh, wo sie jedoch von den Beam­ten auf­ge­fun­den wur­den. Das Rausch­mit­tel wur­de sicher­ge­stellt, der 26-Jäh­ri­ge erhält eine Anzei­ge wegen eines Ver­ge­hens nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Holz­spal­ter verloren

WEIS­MAIN, LKR. LICH­TEN­FELS. Am Mon­tag­abend gegen 17.15 Uhr befuhr ein 51-Jäh­ri­ger mit sei­nem Pkw-Gespann die Orts­ver­bin­dungs­stra­ße von Gör­au nach Geuten­reuth. In einer Kur­ve ver­lor er zunächst unbe­merkt einen auf dem Anhän­ger auf­ge­la­de­nen Holz­spal­ter, wel­cher schließ­lich auf der Stra­ße lie­gen blieb. Kur­ze Zeit spä­ter stieß ein Hyun­dai-Fah­rer gegen die Holz­be­ar­bei­tungs­ma­schi­ne. Bei dem Unfall ent­stand ein Sach­scha­den von etwa 3.000 Euro. Bis zum Ein­tref­fen der Strei­fe, war der 51-Jäh­ri­ge bereits wie­der zurück an der Unfall­stel­le, nach­dem er den Ver­lust bemerkt hatte.

Vor­fahrt missachtet

LICH­TEN­FELS. Eine Leicht­ver­letz­te und etwa 15.000 Euro Sach­scha­den ist die Bilanz eines Ver­kehrs­un­falls, der sich am Mon­tag­mit­tag an der Abfahrt der B173 Lich­ten­fels-Ost zur Staats­stra­ße Grund­feld-Lich­ten­fels ereig­ne­te. Ein 54-Jäh­ri­ger fuhr mit sei­nem Mer­ce­des von der Bun­des­stra­ße ab und bog nach links in Rich­tung Seu­bels­dorf ein. Hier­bei über­sah er einen vor­fahrt­be­rech­tig­ten VW-Fah­rer, der sei­ner­seits von Grund­feld in Rich­tung Lich­ten­fels fuhr. Im Ein­mün­dungs­be­reich kam es zum Zusam­men­stoß der bei­den Autos. Die Bei­fah­re­rin des VW wur­de bei dem Unfall leicht ver­letzt und begab sich eigen­stän­dig in ärzt­li­che Behandlung.

Bau­ma­schi­ne beschmiert

EBENS­FELD, LKR. LICH­TEN­FELS. In der Zeit von Frei­tag, 13.00 Uhr bis Mon­tag, 07.30 Uhr, besprüh­ten ein oder meh­re­re unbe­kann­te Täter eine Asphal­tier­ma­schi­ne auf der Bau­stel­le in Kut­zen­berg mit schwar­zer Far­be, sodass ein Sach­scha­den von etwa 500 Euro ent­stand. Zeu­gen der Sach­be­schä­di­gung wer­den gebe­ten, sich unter der Tele­fon­num­mer 09573/2223–0 mit der Poli­zei­sta­ti­on Bad Staf­fel­stein in Ver­bin­dung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert