Ehrun­gen bei der Spar­kas­se Coburg – Lichtenfels

Dr. Martin Faber, Vorstandsvorsitzender (stehend, 6. v. l.) gratulierte gemeinsam mit Vorständin Carolin Höhn (stehend, 4.v.r.) und Tatjana Nickol, Unternehmensbereichsleiterin Vorstandsstab, Personal und Organisation (stehend 3. v. l.). Foto: Jana Lindner-Okrusch
Dr. Martin Faber, Vorstandsvorsitzender (stehend, 6. v. l.) gratulierte gemeinsam mit Vorständin Carolin Höhn (stehend, 4.v.r.) und Tatjana Nickol, (stehend 3. v. l.). Foto: Jana Lindner-Okrusch

Für die 17 Jubi­la­rin­nen und Jubi­la­re begann ihre Spar­kas­sen-Lauf­bahn in der dama­li­gen Kreis­spar­kas­se Lich­ten­fels bzw. der Ver­ei­nig­ten Cobur­ger Spar­kas­se im Jahr 1998 bzw. bereits 1983. Sie haben also 25 bzw. 40 Jah­re der über 200-jäh­ri­gen Spar­kas­sen­ge­schich­te aktiv mit­ge­schrie­ben und mit­ge­stal­tet. Mit Hin­ga­be und Enga­ge­ment haben die Jubi­la­re für die Spar­kas­se gear­bei­tet und so zum Erfolg des regio­na­len Kre­dit­in­sti­tuts bei­getra­gen. Mit einer Bilanz­sum­me von über 3,26 Mil­li­ar­den Euro ist die Spar­kas­se Markt­füh­rer in der Region.

Für rund 80.000 Kun­din­nen und Kun­den sind gera­de die lang­jäh­ri­gen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter wich­ti­ge, ver­trau­ens­vol­le Ansprech­part­ner. Sie sind die Spar­kas­se, ihr Gesicht in der Öffent­lich­keit. Die Spar­kas­se Coburg – Lich­ten­fels ist in der Regi­on ein attrak­ti­ver und zuver­läs­si­ger Arbeit­ge­ber, der eini­ges zu bie­ten: einen her­aus­for­dern­den Job, der Spaß macht und kom­mu­ni­ka­tiv ist – nah an den Men­schen in der Regi­on. Durch eine ver­ant­wor­tungs­vol­le und nach­hal­ti­ge Per­so­nal­po­li­tik unter­stützt die Spar­kas­se ihre 510 Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter. Die Per­so­nal­ent­wick­lung ist erfolgs- und stär­ken­ori­en­tiert. Dabei wer­den indi­vi­du­el­le Belan­ge und Bedürf­nis­se sowie indi­vi­du­el­le Talen­te berück­sich­tigt. Mit ganz unter­schied­li­chen Maß­nah­men trägt die Spar­kas­se außer­dem dazu bei, dass Beruf und Fami­lie ver­ein­bar sind und Gesund­heit geför­dert wird. Neben einer fun­dier­ten Aus­bil­dung bie­tet die Spar­kas­se vor allem sehr gute Kar­rie­re­chan­cen vor Ort in ganz unter­schied­li­chen Berei­chen. Das bele­gen die unter­schied­li­chen Wer­de­gän­ge der Jubi­la­re anschau­lich. Die durch­schnitt­li­che Beschäf­ti­gungs­dau­er in der Spar­kas­se liegt bei 25,2 Jah­ren. Dar­auf sind die Vor­stän­de Dr. Mar­tin Faber und Caro­lin Höhn sehr stolz. Denn im bun­des­wei­ten Ver­gleich sind es im Schnitt nur knapp elf Jah­re. Vor dem Hin­ter­grund einer wach­sen­den Dyna­mik und Fle­xi­bi­li­tät des heu­ti­gen Arbeits­um­fel­des ist das für sie ein gutes Zei­chen. Für sie ist das lang­fris­tig moti­vier­te Enga­ge­ment der Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter Aus­druck von Zufrie­den­heit – mit der Arbeit, dem Arbeit­ge­ber und dem per­sön­lich Erreichten.

Die Jubi­la­re ange­mes­se­nen zu wür­di­gen, ist dem Vor­stand immer ein beson­de­res Anlie­gen. Im Rah­men einer gemein­sa­men Fei­er­stun­de wer­den die Jubi­la­re des­halb für ihren indi­vi­du­el­len Bei­trag zur Ent­wick­lung und zum Erfolg der Spar­kas­se gewür­digt. Vor­stands­vor­sit­zen­der Dr. Mar­tin Faber bedank­te sich per­sön­lich für die geleis­te­te Arbeit und zoll­te sei­nen Respekt. Ergän­zend dazu über­reich­te er jedem Jubi­lar eine Urkun­de und ein Pra­li­nen­prä­sent. Urkun­den und Geschen­ke für ihre 40-jäh­ri­ge Spar­kas­sen-Tätig­keit erhiel­ten: Andre­as Brie­den (Markt­ser­vice Sach­be­ar­bei­tung), Annet­te Eidam (Bera­tungs­Cen­ter Burg­kunst­adt), Brit­ta Fischer (Kun­den­Ser­vice­Cen­ter), Johan­nes Kraus (Per­so­nal­rat), Tilo Lau­er (Bera­tungs­Cen­ter Burg­kunst­adt), Hol­ger Löff­ler-Abt (Bera­tungs­Cen­ter Coburg-Markt) und Veit Popp (Markt­ser­vice Sach­be­ar­bei­tung). Für ihre 25-jäh­ri­ge Zuge­hö­rig­keit wur­den geehrt: Mar­tin Amberg (Pro­dukt­ma­nage­ment), Valen­ti­na Bret­mann (Raum­pfle­ge­rin), Mar­co Häh­nel (Finanz­Cen­ter Unter­sie­mau), Alex­an­dra Jung (Bera­tungs­Cen­ter Neu­stadt-Markt), Chris­ti­an Kir­mes (Bera­tungs­Cen­ter Michel­au), Dani­el Mül­ler (Kre­dit Indi­vi­du­al), Eri­ka Pfaff (Raum­pfle­ge­rin), Xenia Pfaff (Per­so­nal­ent­wick­lung), Alex­an­dra Simon (Bera­tungs­Cen­ter Neu­stadt-Markt) und Kat­ja Zapf (Kun­den­Ser­vice­Cen­ter). Sie wur­den für ihre Treue zur Spar­kas­se geehrt – lang­jäh­ri­ge und ver­dienst­vol­le Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter, die jahr­zehn­te­lang im hei­mi­schen Kre­dit­in­sti­tut tätig sind.