Heim­nie­der­la­ge für die SpVgg Bayreuth

logo-spvgg-bayreuth

Ent­täu­schung im Hans-Wal­ter-Wild-Sta­di­on: Im letz­ten Heim­spiel des Jah­res in der Regio­nal­li­ga Bay­ern ver­lor die SpVgg Bay­reuth heu­te Abend etwas unglück­lich mit 0:1 (0:1) gegen die U23 des FC Augsburg.

Mit dem in die Start­elf zurück­ge­kehr­ten, zuletzt ver­letz­ten Mar­co Ste­fandl, und Lucas Zahac­zew­ski für Stamm­kee­per Luca Pet­zoldt im Tor star­te­te die SpVgg Bay­reuth in das Duell mit dem Bun­des­li­ga­nach­wuchs des FCA. “Aus sport­li­chen und mensch­li­chen Grün­den, weil er Luca Pet­zold immer den Rücken frei­hält und her­vor­ra­gend trai­niert, wird Lucas Zahac­zew­ski jetzt zwei Spie­le bis zur Win­ter­pau­se machen, dann ist Luca Pet­zold in der Rück­run­de wie­der unser Stamm­kee­per”, begrün­de­te Alt­stadt-Trai­ner Marek Min­tal den Wech­sel im Tor.

Nach den eher von den Gäs­ten bestimm­ten Anfangs­mi­nu­ten hat­te die Alt­stadt in der 10. Minu­te durch Jakub Min­tal die ers­te Mög­lich­keit mit einem zur Ecke abge­wehr­ten Schuss aus der Dre­hung. Die Augs­bur­ger hat­ten in der 16. Minu­te ihre ers­te nen­nens­wer­te Chan­ce, Juan Cabre­ra köpf­te aus elf Metern über die Lat­te. Neun Minu­ten spä­ter war es erneut Juan Cabre­ra, des­sen Schuss zur Ecke abge­lenkt wur­de. Für die Alt­stadt ver­pass­te in der 36. Minu­te Tim Lat­tei­er in der Mit­te nach einer Her­ein­ga­be von Jonas Wie­sels­ber­ger den Ball in aus­sichts­rei­cher Posi­ti­on nur knapp.

Gegen Ende der ers­ten Hälf­te wur­de die Par­tie inten­si­ver. Hen­drik Hof­gärt­ner für Augs­burg (39.) und Jonas Wie­sels­ber­ger für die SpVgg mit einem Schuss aus 30 Metern (41.) ver­pass­ten zunächst den ers­ten Tref­fer der Par­tie. Bes­ser mach­te es in der 42. Minu­te Lucas Ehr­lich und ließ nach einem Zuspiel durch die Mit­te dem Alt­städ­ter Kee­per Lucas Zahac­zew­ski kei­ne Chan­ce – das 1:0 für die Gäs­te. Bei einer fol­gen­den Chan­ce von Juan Cabre­ra zeig­te der Bay­reu­ther Tor­wart sein Kön­nen und ver­hin­der­te einen wei­te­ren Tref­fer des FCA (43.). Mit der 1:0‑Gästeführung ging es in die Halbzeitpause.

Nach Beginn der zwei­ten Hälf­te strich in der 49. Minu­te ein Schuss des Augs­bur­ger Hen­drik Hof­gärt­ner knapp am lan­gen Pfos­ten vor­bei. Mar­co Ste­fandl köpf­te auf der Gegen­sei­te neben den Kas­ten (53.). In der 58. Minu­te hat­te Ste­fandl eine wei­te­re Mög­lich­keit, sei­ne Direkt­ab­nah­me nach einer Ecke von Tim Lat­tei­er lan­de­te jedoch direkt in den Armen des Augs­bur­ger Kee­pers Mar­cel Lubic. Auch bei einem Schuss von Vin­cent Ket­zer eine Minu­te spä­ter behielt Mar­cel Lubisch die Oberhand.

Wirk­li­che Groß­chan­cen blie­ben auch in der Fol­ge Man­gel­wa­re. Die Alt­stadt stemm­te sich zwar gegen die dro­hen­de Heim­nie­der­la­ge, bei den Offen­siv­ak­tio­nen fehl­te jedoch das Glück im Abschluss, so auch bei einem Schuss aus 18 Metern durch Chris­toph Fen­nin­ger in der 90. und einem Kopf­ball eben­falls von Fen­nin­ger in der 92. Minu­te. Eine Rie­sen­chan­ce hat­te Fen­nin­ger schließ­lich noch in der drit­ten Minu­te der Nach­spiel­zeit, Gäs­te­ke­per Mar­cel Lubik kratz­te sei­nen Schuss aus zwölf Metern aber gera­de noch von der Torlinie.

Letzt­lich blieb es beim unter dem Strich ver­dien­ten 1:0‑Sieg der Gäs­te. Die Alt­stadt ver­liert damit nach fünf Par­tien ohne Nie­der­la­ge erst­mals wie­der eine Par­tie und hat nach 21 Spie­len in der Regio­nal­li­ga Bay­ern wei­ter­hin 28 Zäh­ler auf dem Kon­to. In der Tabel­le steht das Team aktu­ell wei­ter­hin auf Platz neun.

SpVgg-Trai­ner Marek Min­tal erklär­te nach dem Spiel, dass sein Team in der ers­ten hal­ben Stun­de sehr gut agier­te. Anschlie­ßend gab man Augs­burg etwas mehr Räu­me und dar­aus resul­tier­te letzt­lich auch der 0:1‑Rückstand. “In der zwei­ten Halb­zeit haben wir alles ver­sucht und hat­ten auch Mög­lich­kei­ten zum Aus­gleich, der Augs­bur­ger Tor­wart hielt aber sehr gut und uns fehl­te viel­leicht auch manch­mal etwas Glück. Letzt­lich ist es ein­fach scha­de, dass wir uns mit einer Nie­der­la­ge für heu­er von unse­rem Heim­pu­bli­kum ver­ab­schie­den muss­ten. Ich kann unse­ren Fans nur gro­ßen Dank zol­len, wie sie uns in den bis­he­ri­gen Spie­len unter­stützt haben. Ich hof­fe, dass wir sie nach der Win­ter­pau­se mit so viel Punk­ten wie mög­lich erfreu­en kön­nen”, so Marek Mintal.

  • Auf­stel­lung SpVgg Bay­reuth: Lucas Zahac­zew­ski, Jonas Kehl (85. Nico Moos), Edwin Schwarz, Tim Lat­tei­er, Patrick Sche­der (72. Josue Mbi­la), Jakub Min­tal (54. Chris­toph Fen­nin­ger), Mar­co Ste­fandl (66. Dani­el Haub­ner), Antho­ny Syh­re, Jann Geor­ge (54. Vin­cent Ket­zer), Jonas Wie­sels­ber­ger, Tobi­as Weber; Trai­ner: Marek Mintal;
  • Tore: 0:1 Lucas Ehr­lich (42.)
  • Gel­be Kar­ten: Tobi­as Weber (22.), Jann Geor­ge (38.)
  • Schieds­rich­ter: Maxi­mi­li­an Zieg­ler (Gerolz­ho­fen)
  • Zuschau­er: 1.916