Bri­san­tes Der­by in der Hans-Jung-Hal­le in Breitengüßbach

symbolbild basketball

Am kom­men­den Sams­tag schaut ganz Bas­ket­ball-Ober­fran­ken nach Brei­ten­güß­bach. Um 18 Uhr fin­det dort das lang­ersehn­te Der­by in der BAR­MER 2. Bas­ket­ball Bun­des­li­ga Pro B zwi­schen dem TSV Trös­ter Brei­ten­güß­bach und dem BBC Coburg statt.

End­lich ist es so weit. Das Spiel, auf das sich Bas­ket­ball-Ober­fran­ken lan­ge Zeit gefreut hat, fin­det end­lich statt. Am ach­ten Spiel­tag der dies­jäh­ri­gen Pro B‑Saison trifft der TSV Trös­ter Brei­ten­güß­bach auf den Nach­barn aus Coburg. Ledig­lich 47km lie­gen zwi­schen den bei­den Spiel­stät­ten Hans-Jung-Hal­le und HUK-Coburg-Are­na, mehr Bri­sanz und Der­by geht nicht. Die Güß­ba­cher gehen nach dem sen­sa­tio­nel­len 95:87-Auswärtserfolg im Münch­ner BMW-Park am letz­ten Spiel­tag mit viel Selbst­ver­trau­en in die Begeg­nung. Doch auch Coburg konn­te beim 86:69-Heimsieg gegen den TSV Ober­ha­ching über­zeu­gen und wird am Sams­tag dem­entspre­chend moti­viert zu Wer­ke gehen.

Die Gelb­schwar­zen lie­gen mit zwei Sie­gen und fünf Nie­der­la­gen zwar momen­tan nur auf dem 13. Tabel­len­platz, haben aber ledig­lich einen Sieg Rück­stand auf den Sieb­ten Lei­ters­ho­fen und zwei Sie­ge Rück­stand auf den Fünf­ten BBC Coburg. Das zeigt ein­drucks­voll, wie span­nend die dies­jäh­ri­ge Pro B Süd ist und das nahe­zu jeder jeden schla­gen kann. Am ver­gan­ge­nen Spiel­tag muss­te Brei­ten­güß­bach übri­gens auch gegen den dama­li­gen Fünf­ten FC Bay­ern Bas­ket­ball 2 ran, das Ergeb­nis soll­te jedem Güß­ba­cher Fan bekannt sein. Wie­so soll­te man am Sams­tag dann nicht noch ein­mal einen Tabel­len­fünf­ten schla­gen können?

Auf den TSV Trös­ter Brei­ten­güß­bach war­tet wohl die bis­her inten­sivs­te und här­tes­te Par­tie der lau­fen­den Sai­son. Wich­tig wird es sein, den Kampf und die Inten­si­tät über 40 Minu­ten zu matchen, ähn­lich wie zuletzt in Mün­chen. Das wol­len die Güß­ba­cher, die erneut als rei­ne Ama­teur­mann­schaft auf eine Trup­pe vol­ler Pro­fis tref­fen, noch­mal zei­gen und sich für ihre har­te Trai­nings­ar­beit der letz­ten Wochen beloh­nen. Ange­trie­ben von ihren zahl­rei­chen Fans, die die Hal­le am Sams­tag bestimmt wie­der zur „Hans-Jung-Höl­le“ machen, will das Team erneut für eine Sen­sa­ti­on sor­gen und dem kla­ren Favo­ri­ten ein Bein stellen.

Die Ves­testäd­ter konn­ten in der bis­he­ri­gen Sai­son in Ulm, gegen Lei­ters­ho­fen, gegen Ehin­gen und zuletzt gegen Ober­ha­ching gewin­nen, wäh­rend es gegen Erfurt, in Spey­er und in Lud­wigs­burg Nie­der­la­gen setz­te. Dar­aus resul­tiert der momen­ta­ne fünf­te Rang in der Tabel­le, punkt­gleich mit den klei­nen Bay­ern und einen Sieg Rück­stand auf das Trio Lud­wigs­burg, Erfurt und Ulm. Die Zweit­ver­tre­tung von den Bam­berg Bas­kets ist gespickt mit zahl­rei­chen Talen­ten und eini­gen erfah­re­nen Spie­lern. So sind bei Coburg auch etli­che ehe­ma­li­ge und jet­zi­ge Spie­ler der Brei­ten­güß­ba­cher NBBL-Mann­schaft sowie mit Kapi­tän Sven Lor­ber auch ein ehe­ma­li­ger Güß­ba­cher 1. Mann­schaft-Spie­ler ver­tre­ten, was für noch mehr Bri­sanz sorgt. Tops­cor­rer des BBC ist Gabri­el Kuku, der am ver­gan­ge­nen Sonn­tag auch BBL-Ein­satz­zeit gegen Lud­wigs­burg bekam, mit durch­schnitt­lich 18 Zäh­lern pro Par­tie. Aber auch auf Pet­ko­vic (12,1), Peder­sen (10), Mor­ten­sen (9,1) und Lor­ber (8) soll­te gut auf­ge­passt wer­den. Wich­tig wird es in der Defen­si­ve sein, dass man über 40 Minu­ten hart und inten­siv ver­tei­digt, den Gäs­ten dadurch wenig offe­ne Wür­fe gestat­tet und den ein oder ande­ren Tur­no­ver bei die­ser rela­tiv jun­gen Mann­schaft for­ciert. Das Tem­po soll­te Brei­ten­güß­bach eben­falls ver­su­chen zu kon­trol­lie­ren. Je schnel­ler das Spiel wird, des­to mehr spielt es Coburg auf­grund ihrer jun­gen Spie­ler in die Karten.

Zahl­rei­che Spie­ler des BBC kennt man von den letzt­jäh­ri­gen Duel­len mit den Reg­nitz­tal Bas­kets in der 1. Regio­nal­li­ga Süd­ost, was durch­aus ein Vor­teil für den TSV sein kann. Auch auf Güß­ba­cher Sei­te kommt es zum Wie­der­se­hen mit dem ehe­ma­li­gen Club. So spiel­ten Chris Bau­er und Stef­fen Wal­de bis 2019, sowie Timo Dip­pold von 2019–2021 für den BBC Coburg. Die drei wer­den sicher­lich beson­ders moti­viert gegen ihren Ex-Club sein.

Für die Trös­ter-Trup­pe kommt es auch auf den eige­nen offen­si­ven Rhyth­mus an. Einen erheb­li­chen Fort­schritt, im Ver­gleich zu den vor­he­ri­gen Spie­len, zeig­te die Trup­pe von Head­coach Mark Völkl beim Spiel im Münch­ner BMW-Park, als man 95 Punk­te erziel­te und damit 20 Zäh­ler über dem eige­nen Durch­schnitt lag. Das wol­len die Güß­ba­cher am kom­men­den Sams­tag erneut bestä­ti­gen und bewei­sen, dass sie auch gegen Coburg über 40 Spiel­mi­nu­ten kon­stant punk­ten kön­nen. Gute Ball­be­we­gung mit dem Auge für den frei­en Mann am Brett oder an der Drei­er­li­nie ist wich­tig, damit man zu frei­en Wür­fen kommt, die hof­fent­lich erneut mit einer hohen Quo­te ver­senkt wer­den. Auch der Rebound wird ein wich­ti­ger Fak­tor im Spiel sein. Es müs­sen alle TSV­ler geschlos­sen um jeden Abpral­ler kämp­fen, damit man dem BBC Coburg mög­lichst wenig zwei­te Wurf­chan­cen gestattet.

Der sport­li­che Lei­ter Timo Fuchs freut sich auf das anste­hen­de Der­by: „Die Hal­le wird am Sams­tag voll wer­den, ähn­lich wie beim letzt­jäh­ri­gen ers­ten Final­spiel gegen Ans­bach. Wir freu­en uns auf die zahl­rei­che Unter­stüt­zung unse­rer Fans und wer­den alles ver­su­chen als Under­dog den Favo­ri­ten zu ärgern. Die Mann­schaft ist heiß auf das Der­by, wird um jeden Zen­ti­me­ter auf dem Feld kämp­fen und alles aus sich herausholen.“

Wich­ti­ge Info für alle Zuschau­er: An der Abend­kas­se sind noch aus­rei­chend Tickets ver­füg­bar. Ein­lass ist ab 17 Uhr. Alle Dau­er­kar­ten­in­ha­ber und Inha­ber von bereits erwor­be­nen Tages­ti­ckets wer­den gebe­ten, spä­tes­tens 30 Minu­ten vor Spiel­be­ginn an der Hal­le zu sein. Ansons­ten kann ein pünkt­li­cher Ein­lass nicht garan­tiert wer­den! Die Park­plät­ze an der Hal­le sind an die­sem Tag sehr begrenzt, da in der angren­zen­den Ver­eins­gast­stät­te Lin­e­up ab 16 Uhr ein Event statt­fin­det, zu dem alle Fans vor bzw. nach dem Spiel recht herz­lich ein­ge­la­den sind. Des­we­gen wird gebe­ten, auf wei­te­re Park­plät­ze in der nähe­ren & wei­te­ren Umge­bung des Sport­ge­län­des aus­zu­wei­chen und alle Flucht + Ret­tungs­we­ge freizuhalten!

Brei­ten­güß­bach: Bau­er, Dip­pold, Engel, Feu­er­pfeil, Klaus, Nies­lon, Ste­phan, Trum­me­ter, Wag­ner, Wal­de, Wörrlein

Link zum Live­stream: https://​sport​deutsch​land​.tv/​t​s​v​t​r​o​e​s​t​e​r​b​r​e​i​t​e​n​g​u​e​s​s​b​a​c​h​/​p​r​o​b​-​s​u​e​d​-​t​s​v​-​t​r​o​e​s​t​e​r​-​b​r​e​i​t​e​n​g​u​e​s​s​b​a​c​h​-​v​s​-​b​b​c​-​c​o​b​urg