Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 12.11.2023

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Stadt und Herzogenaurach

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

Fahr­zeug auf Rewe-Park­platz angefahren

Möh­ren­dorf – Am Frei­tag, 10.11.2023 im Zeit­raum zwi­schen 18.00 Uhr und 18.20 Uhr, wur­de auf dem Park­platz eines Super­mark­tes in der Klein­see­ba­cher Stra­ße in Möh­ren­dorf ein dort gepark­ter Pkw der Mar­ke Audi beschä­digt. Der Besit­zer des Fahr­zeu­ges war zu die­sem Zeit­punkt im Geträn­ke­markt. Der bis­lang unbe­kann­te Fahr­zeug­füh­rer ent­fern­te sich anschlie­ßend von der Unfall­stel­le, ohne sich um die Scha­dens­re­gu­lie­rung zu küm­mern. Zeu­gen, die sach­dien­li­che Hin­wei­se zum Unfall­ver­ur­sa­cher geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land unter der Ruf­num­mer 09131/760514 zu melden.

Mobil­te­le­fon aus Pkw gestohlen

Ecken­tal / Forth – Am 11.11.2023, gegen 09:30 Uhr, wur­de auf dem Park­platz eines Super­mark­tes am Orts­ein­gang des Ecken­ta­ler Orts­teils Forth ein Mobil­te­le­fon aus einem Auto gestoh­len. Es befand sich von außen sicht­bar am Arma­tu­ren­brett eines blau­en Pkw, VW, T5, in einer Hal­te­rung. Der unbe­kann­te Täter gelang­te auf bis­lang unge­klär­te Art in den ver­schlos­se­nen Pkw und nahm das Mobil­te­le­fon an sich. Sofern sie den Täter oder die Tat beob­ach­tet haben, neh­men sie bit­te tele­fo­nisch Kon­takt mit der PI Erlan­gen-Land auf (Tel.: 09131/760 514).

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d. Aisch

Pkw zer­kratzt in Adelsdorf

Im Zeit­raum vom Don­ners­tag­nach­mit­tag bis Frei­tag­mit­tag wur­de in Adels­dorf, auf dem Park­platz des Rat­haus­plat­zes, ein Pkw mit einem unbe­kann­ten Gegen­stand zer­kratzt. Die Spu­ren­la­ge deu­tet auf eine vor­sätz­li­che Sach­be­schä­di­gung hin. Wer die Tat beob­ach­tet oder ver­däch­ti­ge Per­so­nen wahr­ge­nom­men hat wird gebe­ten, die Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt zu informieren.

Fahrt ohne Füh­rer­schein, dafür mit Haftbefehl

Am Sams­tag­nach­mit­tag unter­zo­gen Beam­te der Poli­zei Höchstadt einen Por­sche­fah­rer in Grems­dorf einer Ver­kehrs­kon­trol­le. Zur Aus­hän­di­gung sei­nes Füh­rer­scheins auf­ge­for­dert gab der Mann sofort zu, einen sol­chen nicht zu besit­zen. Ihm sei die Fahr­erlaub­nis kürz­lich ent­zo­gen wor­den. Bei der wei­te­ren Über­prü­fung der Daten des Man­nes stell­ten die Beam­ten zudem fest, dass gegen ihn ein Haft­be­fehl vor­lag. Die Ersatz­frei­heits­stra­fe konn­te der Mann durch Zah­lung der offe­nen Geld­stra­fe abwenden.

Fahrt unter Drogeneinfluss

Bei einer Ver­kehrs­kon­trol­le am Sams­tag­abend in Hem­ho­fen stell­ten Beam­te der Poli­zei Höchstadt bei einem männ­li­chen E‑Rollerfahrer dro­gen­ty­pi­sche Auf­fäl­lig­kei­ten fest. Ein mit dem Mann durch­ge­führ­ter Dro­gen­schnell­test reagier­te posi­tiv auf THC. Er wur­de zur Blut­ent­nah­me in ein Kran­ken­haus gebracht. Bei der dar­auf­fol­gen­den Nach­schau in der Woh­nung des Man­nes wur­den gerin­ge Men­gen Mari­hua­na auf­ge­fun­den. Eine Fahrt unter Dro­gen­ein­fluss kann unter ande­rem ein Fahr­ver­bot, sowie ein hohes Buß­geld zur Fol­ge haben.