Hos­piz-Aka­de­mie Bam­berg bie­tet Info-Abend „Pati­en­ten­ver­fü­gung und Vorsorgevollmacht“

Medi­zi­ni­sche, ethi­sche und recht­li­che Informationen

Ein Unfall oder eine schwe­re Krank­heit kann Men­schen jeden Alters jeder­zeit tref­fen. Vie­le machen sich daher Gedan­ken zu den Fra­gen „Wie kann ich vor­sor­gen, damit mein Wil­le für die letz­te Pha­se mei­nes Lebens Gehör fin­det?“ „Wie viel Selbst­be­stim­mung ist am Lebens­en­de mög­lich – und wo stößt sie auf Gren­zen?“ „Der Arzt am Ster­be­bett: Was kann er und was muss er tun?“. Ant­wor­ten gibt der Info­abend am Do., 23.11.2023 um 19 Uhr im Saal des Chris­ti­ne Denz­ler-Labisch-Hau­ses (neben dem Kli­ni­kum am Bru­der­wald). Fach­kun­di­ge medi­zi­ni­sche und ethi­sche Infor­ma­tio­nen und Ant­wor­ten auf die Fra­gen des Teilnehmer:innen geben die Ärz­tin und Pal­lia­tiv­me­di­zi­ne­rin Dr. Bet­ti­na Knorr, Lei­te­rin der Infor­ma­ti­ons- und Bera­tungs­stel­le für Pati­en­ten­ver­fü­gung des Hos­piz­ver­ein Bam­berg e.V. und Kon­rad Göl­ler, Dipl. Theo­lo­ge u. ‑Päd­ago­ge, Vor­sit­zen­der des Hos­piz­ver­eins Bam­berg e..V. .Sie stel­len im Kon­text der Ver­an­stal­tung auch die Hos­pi­zidee eines guten Lebens bis zuletzt vor.

Anmel­dung zu der kos­ten­frei­en Ver­an­stal­tung unter der Num­mer L 06 unter www​.hos​piz​-aka​de​mie​.de.