Land­rats­amt Kro­nach ver­ab­schie­det Win­fried Mohr

Nach 42 Dienst­jah­ren im öffent­li­chen Dienst wur­de Win­fried Mohr in den wohl­ver­dien­ten Ruhe­stand ver­ab­schie­det. Wie Land­rat Klaus Löff­ler bei der Ver­ab­schie­dung beton­te, ver­lie­re das Land­rats­amt einen hoch­enga­gier­ten Mit­ar­bei­ter: „In all den Jah­ren haben Sie Her­aus­ra­gen­des geleis­tet und dabei immer mit Sach­ver­stand und Fin­ger­spit­zen­ge­fühl agiert.“ Wie der Land­rat wei­ter aus­führ­te, habe sich Mohr mit viel Herz­blut im Sach­ge­biet Umwelt enga­giert und kön­ne zwei­fels­oh­ne als Urge­stein im Was­ser­recht bezeich­net wer­den. Viel Gesund­heit sowie Got­tes Schutz und Segen wünsch­te der Behör­den­lei­ter dem nun aus­schei­den­den Kollegen.

Landrat Klaus Löffler (Zweiter von rechts) verabschiedete Winfried Mohr (mit Blumen) in den wohlverdienten Ruhestand. Den Dankesworten schlossen sich an (von links): Christian Neubauer, Thomas Hämmerling und Christian Barnickel.

Land­rat Klaus Löff­ler (Zwei­ter von rechts) ver­ab­schie­de­te Win­fried Mohr (mit Blu­men) in den wohl­ver­dien­ten Ruhe­stand. Den Dan­kes­wor­ten schlos­sen sich an (von links): Chris­ti­an Neu­bau­er, Tho­mas Häm­mer­ling und Chris­ti­an Barnickel.

Win­fried Mohr wirk­te zunächst beim Was­ser­wirt­schafts­amt Bam­berg, bevor er 1996 ans Kro­nacher Land­rats­amt wech­sel­te. Dort fun­gier­te er in der fach­kun­di­gen Stel­le für Was­ser­wirt­schaft. Ein­ge­setzt war er auch im Bereich Tief­bau, wo er Ver­ant­wor­tung als stell­ver­tre­ten­der Sach­ge­biets­lei­ter trug.

Tho­mas Häm­mer­ling, Lei­ter des Sach­ge­biets Umwelt, beton­te bei Mohrs Ver­ab­schie­dung auch des­sen gerad­li­ni­ge und loya­le Art. Er habe stets in Mög­lich­kei­ten gedacht, um Lösun­gen zu fin­den, bei denen die Belan­ge aller Betei­lig­ten – vor allem die der Bür­ger – mög­lichst gro­ße Berück­sich­ti­gung fan­den. Sei­ne Glück­wün­sche ver­band Häm­mer­ling mit dem Dank für die gute und kol­le­gia­le Zusammenarbeit.

Den Glück­wün­schen und Dan­kes­wor­ten schlos­sen sich Per­so­nal­re­fe­rent Chris­ti­an Neu­bau­er und stell­ver­tre­ten­der Per­so­nal­rats­vor­sit­zen­der Chris­ti­an Bar­ni­ckel an.