Nach­rich­ten aus dem Rat­haus der Stadt Bai­er­s­dorf – Vom Advents­markt bis zum Winterdienst

Die Stadt Bai­er­s­dorf informiert

Von der För­de­rung von PV-Klein­an­la­gen über den Advents­markt bis zum Winterdienst

In einer Pres­se-Aus­sendung infor­miert die Stadt Bai­er­s­dorf über ver­schie­de­ne Themen.

Stadt Bai­er­s­dorf för­dert PV-Klein­an­la­gen noch bis Ende 2023

Bis Ende 2023 wer­den noch PV-Klein­an­la­gen geför­dert. Die För­der­hö­he beträgt max. 100,- € brut­to. Die nöti­gen Unter­la­gen fin­den Sie bei uns auf der Inter­net­sei­te www​.bai​er​s​dorf​.de unter Stadt/​Aktuelles/​Baiersdorf Aktuell

Bei Fra­gen mel­den Sie sich unter Tel. 09133/779017, wirtschaftsfoerderung@​baiersdorf.​de.

Advents­markt 2023

Auch in die­sem Jahr erstrahlt der Kir­chen- und Rat­haus­platz am 1. Advents­wo­chen­en­de in vor­weih­nacht­li­chem Glanz. Am Sa, 2. und So, 3. Dezem­ber locken wie­der Stän­de und weih­nacht­li­che Musik Besucher/​innen auf den Kir­chen- und Rat­haus­platz in der Alt­stadt. Wir freu­en uns auf vie­le Teilnehmer/​innen bei Glüh­wein, Brat­wurst und fei­er­li­chem Programm.

Die­ses Jahr wird es wie­der eine Weih­nachts­baum­ver­stei­ge­rung auf dem Advents­markt geben. Bäu­me, teils von den Kitas geschmückt, wer­den ver­stei­gert. Wir freu­en uns, wenn Sie flei­ßig mit­bie­ten, denn jeder Euro geht an unse­re Kitas in Baiersdorf.

Infor­ma­tio­nen zum Winterdienst

In den kom­men­den Wochen wird der Bau­hof auf fest­ge­leg­ten Rou­ten bei ein­set­zen­der Glät­te oder Schnee­fall wie­der für die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger in Bai­er­s­dorf und für den Land­kreis (Fuß- und Rad­weg nach Hage­nau) im Ein­satz sein.

Auch in die­ser Win­ter­sai­son wird es eine Ruf­be­reit­schaft und einen Schau­dienst geben, der die Stra­ßen­ver­hält­nis­se über­prüft. Um im Bedarfs­fall einen zeit­ge­rech­ten Ablauf zu gewäh­ren, wird das Per­so­nal des Bau­ho­fes werk­tags ab 4.00 Uhr, an Sonn- und Fei­er­ta­gen ab 6.00 Uhr unter­wegs sein. Dan­ke­schön!

Bit­te hel­fen Sie dazu bei, einen rei­bungs­lo­sen Ablauf zu gewäh­ren. Wir benö­ti­gen freie Fahrt und eine Stra­ßen­brei­te von 3,50 m. Über­hän­gen­de Äste, die in den Stra­ßen­raum ragen behin­dern uns in der Aus­füh­rung. Bit­te ver­stel­len Sie kei­ne Wege. In die­sen Fall kann kei­ne Rei­ni­gung stattfinden.

Sehen Sie uns nach, wenn wir in den frü­hen Mor­gen­stun­den Räum-Lärm ver­ur­sa­chen. Bestrebt sind wir auch Schnee­mas­sen, die sich vor den Räum­schild unwill­kür­lich anhäu­fen nicht vor Gara­gen­ein­fahr­ten abzulegen.

Umgang mit ver­wen­de­tem Streu­gut aus gestell­ten Streugutbehältern

In den von der Stadt auf­ge­stell­ten Streu­be­häl­tern befin­det sich ein Lia­por-Gra­nu­lat das nicht nur rutsch­hem­men­de Wir­kung hat, son­dern auch die Eigen­schaft Was­ser zu spei­chern. Nach dem Win­ter könn­te dies laut Her­stel­ler im Gar­ten nütz­lich sein.

Wohin mit dem gebrauch­ten Streugut?

Ver­wen­de­tes Gra­nu­lat kann ent­we­der im Gar­ten oder wenn Sie es nicht benö­ti­gen, über Ihre Haus­ton­ne ent­sorgt wer­den. Vie­len Dank für Ihre Unterstützung!