Uni­ver­si­täts­chor Bay­reuth tri­um­phiert beim Klaus-Die­ter Wolff-Preis 2023

Preisverleihung in Bayreuth
Preisverleihung in Bayreuth

Am 26. Okto­ber 2023 wur­de an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth der Klaus-Die­ter Wolff-Preis in Höhe von 3.000 Euro an den Chor der Uni­ver­si­tät Bay­reuth für vor­bild­li­ches ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment ver­lie­hen. Zusätz­lich dazu hielt Erz­bi­schof Dr. Lud­wig Schick eine inspi­rie­ren­de Rota­ry Lec­tu­re, wel­che die Bedeu­tung des Dia­logs und der ehren­amt­li­chen Arbeit betonte.

Bereits seit 2015 ver­gibt der Rota­ry Club Bay­reuth-Ere­mi­ta­ge in Zusam­men­ar­beit mit der Uni­ver­si­tät Bay­reuth den renom­mier­ten Klaus-Die­ter Wolff-Preis. Die­ser Preis wür­digt vor­bild­li­che ehren­amt­li­che Leis­tun­gen im Bereich Kul­tur und Sozia­les. Der Namens­ge­ber des Prei­ses, Klaus Die­ter Wolff, war nicht nur der Grün­dungs­prä­si­dent der Uni­ver­si­tät Bay­reuth, son­dern auch der Grün­dungs­prä­si­dent des Rota­ry Clubs Bay­reuth-Ere­mi­ta­ge. Er leg­te gro­ßen Wert dar­auf, dass Stu­den­ten sich wäh­rend ihres Stu­di­ums gesell­schaft­lich enga­gie­ren und auf kul­tu­rel­lem sowie sozia­lem Gebiet ehren­amt­lich tätig sind.

In den ver­gan­ge­nen Jah­ren wur­den Ein­zel­per­so­nen für ihre außer­ge­wöhn­li­chen Leis­tun­gen aus­ge­zeich­net. Die­ses Jahr rück­te jedoch eine Grup­pe in den Fokus: der neu gegrün­de­te Uni­ver­si­täts­chor der Uni­ver­si­tät Bayreuth.

Der Uni­ver­si­täts­chor hat eine rei­che musi­ka­li­sche und kul­tu­rel­le Tra­di­ti­on der Uni­ver­si­tät Bay­reuth wie­der­be­lebt. Im August 2021 kamen musik­be­geis­ter­te Stu­die­ren­de in einer Stu­den­ten­woh­nung zusam­men, um inmit­ten der COVID-19-Pan­de­mie ein neu­es Lebens­ge­fühl zu schaf­fen. Die Idee zur Grün­dung eines Chors ent­stand, um Gleich­ge­sinn­te zu gewin­nen, ande­re zu ermu­ti­gen, mit­zu­ma­chen und Freu­de zu berei­ten. Die Lie­be zur Musik und zum Gesang sowie der Wunsch, Mit­strei­ter für das kul­tu­rel­le Enga­ge­ment zu gewin­nen, bil­de­ten die Grund­la­ge für ihr ehren­amt­li­ches Engagement.

Heu­te zählt der Uni­ver­si­täts­chor stol­ze 120 Mit­glie­der, dar­un­ter Stu­die­ren­de und Absol­ven­ten, aber auch Men­schen aus ver­schie­de­nen beruf­li­chen Hin­ter­grün­den in Stadt und Umland. Der Chor bewies sein Kön­nen bei zahl­rei­chen Pro­ben und beein­druck­te Ende Juni 2022 mit einem erfolg­rei­chen öffent­li­chen Auf­tritt im Rah­men der Cam­pus Kul­tur­wo­chen. Die Stan­ding Ova­tions und die Begeis­te­rung des Publi­kums bezeu­gen den Erfolg ihrer ehren­amt­li­chen Bemühungen.

Die Aus­zeich­nung mit dem Klaus-Die­ter Wolff-Preis 2023 gebührt dem gesam­ten Uni­ver­si­täts­chor. Der Preis, der 3.000 Euro umfasst, wird durch die sechs Vor­stands­mit­glie­der reprä­sen­tiert, die zugleich einen Ein­blick in die Ent­ste­hung und Sub­stanz des Chors bie­ten. Derya Uzun, eine der trei­ben­den Kräf­te hin­ter der Grün­dung des Chors, initi­ier­te das Pro­jekt und sorg­te für die orga­ni­sa­to­ri­sche Lei­tung. Neben Derya Uzun ste­hen Lea Nie­haus, Nic Schil­ling und Felix Bren­del im Vor­stand, die die musi­ka­li­sche Lei­tung übernehmen.

Der Klaus-Die­ter Wolff-Preis wür­digt nicht nur das beein­dru­cken­de Enga­ge­ment des Uni­ver­si­täts­chors, son­dern auch die Rol­le des Ehren­amts im kul­tu­rel­len und sozia­len Bereich. Die­se Aus­zeich­nung erkennt an, dass ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment nicht nur die Gemein­schaft stärkt, son­dern auch in schwie­ri­gen Zei­ten, wie der COVID-19-Pan­de­mie, Aus­ein­an­der­set­zun­gen oder Kri­sen, Freu­de und Zusam­men­halt schaf­fen kann.

Zusätz­lich zu die­ser bemer­kens­wer­ten Aus­zeich­nung wur­de ges­tern an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth die Rota­ry Lec­tu­re von Erz­bi­schof Dr. Lud­wig Schick gehal­ten. In die­ser inspi­rie­ren­den Rede beton­te Dr. Lud­wig Schick, der ehe­ma­li­ge Erz­bi­schof von Bam­berg, die Bedeu­tung des Dia­logs und der ehren­amt­li­chen Arbeit. Er ermu­tig­te das Publi­kum, sich in die Gesell­schaft ein­zu­brin­gen und die­se mit­zu­ge­stal­ten. „Rea­lis­ti­scher Opti­mis­mus ermu­tigt die Men­schen die Zukunft posi­tiv mit­zu­ge­stal­ten und für eine lebens- sowie lie­bens­wer­te soli­da­ri­sche Gesell­schaft zu sor­gen“, so Erz­bi­schof Schick.

Ins­ge­samt war die Ver­lei­hung des Klaus-Die­ter Wolff-Prei­ses an den Uni­ver­si­täts­chor Bay­reuth und die Teil­nah­me von Erz­bi­schof Dr. Lud­wig Schick an der Rota­ry Lec­tu­re ein bedeu­ten­des Ereig­nis, wel­ches die Bedeu­tung des Ehren­amts und des kul­tu­rel­len Enga­ge­ments in unse­rer Gesell­schaft wür­dig­te. Der Abend erin­ner­te dar­an, wie das gemein­sa­me Sin­gen und die kul­tu­rel­le Teil­ha­be in schwie­ri­gen Zei­ten Freu­de und Zusam­men­halt schaf­fen können.

Anne­gret Schnick