Nach Brand­le­gung im Wald nahe Scho­berts­berg – Kri­po sucht wich­ti­gen Zeugen

symbolfoto polizei

SCHO­BERTS­BERG / MIS­TEL­GAU, LKR. BAY­REUTH. Am ver­gan­ge­nen Sams­tag mel­de­te ein Anwoh­ner eine star­ke Rauch­ent­wick­lung in einem Wald­stück bei Scho­berts­berg. Die Kri­mi­nal­po­li­zei geht von Brand­stif­tung durch Unbe­kann­te aus und sucht einen wich­ti­gen Zeugen.

Am Sams­tag, gegen 17.30 Uhr, kam es bei Scho­berts­berg fast zu einem Wald­brand. Einem Wan­de­rer war die star­ke Rauch­ent­wick­lung und der glim­men­de Boden im Bereich des Mis­tel­gau­er Orts­teils auf­ge­fal­len. Von einem nahe­ge­le­ge­nen Bau­ern­hof ver­an­lass­te er sofort einen Not­ruf bei der Leit­stel­le. Die alar­mier­ten Feu­er­weh­ren aus dem Umland beka­men die Glut­nes­ter schnell in den Griff und ver­hin­der­ten unter Ein­satz von Lösch­ruck­sä­cken eine Ausbreitung.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth hat­te die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und geht inzwi­schen von absicht­li­cher Brand­stif­tung aus. Die Poli­zis­ten bit­ten nun den Wan­de­rer, der die Rauch­ent­wick­lung am Sams­tag mit­ge­teilt hat­te, sich zu mel­den. Er kommt als wich­ti­ger Zeu­ge in Betracht, hat­te jedoch lei­der kei­nen Namen hin­ter­las­sen. Der Mann war zir­ka 70 bis 75 Jah­re alt und hat­te einen Regen­schirm bei sich.

Soll­ten Sie sich in der Beschrei­bung wie­der­erken­nen oder Hin­wei­se zu der Per­son geben kön­nen, mel­den Sie sich bei der Kri­po Bay­reuth unter der Tel.-Nr. 0921/5060.