Neue Chan­cen für REHAU in Afrika

Süd­afri­ka­ni­sche Fami­li­en­un­ter­neh­men sol­len Teil der Grup­pe werden

Afri­ka bie­tet viel­fäl­ti­ge Markt­chan­cen und Wachs­tums­po­ten­zia­le. Anfang 2022 wur­de die Regi­on Afri­ka unter der Lei­tung von Dr. Lukas Neu­mann gegrün­det, um die Chan­cen des Kon­ti­nents für REHAU zu erschlie­ßen. Mit der Über­nah­me der inha­ber­ge­führ­ten Pro­duk­ti­ons­un­ter­neh­men Seal Cool Indus­tries (Pty) (SCI) und Plas­mix (Pty) wur­de nun der nächs­te wich­ti­ge Grund­stein für wei­te­res Wachs­tum gelegt.

Bei der Vertragsunterzeichnung (von links): Dr. Lukas Neumann, Mirjana Blazevic, Rudolf Hasert, (hinten von links) Karlo Blazevic und Slavko Blazevic. © REHAU

Bei der Ver­trags­un­ter­zeich­nung (von links): Dr. Lukas Neu­mann, Mir­ja­na Bla­ze­vic, Rudolf Hasert, (hin­ten von links) Kar­lo Bla­ze­vic und Slav­ko Bla­ze­vic. © REHAU

Das in Johan­nes­burg ansäs­si­ge Unter­neh­men Seal Cool Indus­tries ist mit sei­nem Schwes­ter­un­ter­neh­men Plas­mix ein füh­ren­der Her­stel­ler von Kunst­stoff­pro­fi­len in Afri­ka. Die Kern­kom­pe­ten­zen des Unter­neh­mens lie­gen in den Berei­chen Kunst­stoff­ex­tru­si­on und Spritz­gie­ßen. Mit rund 100 Mit­ar­bei­ten­den stellt Seal Cool Indus­tries eine brei­te Palet­te von Anwen­dun­gen für den Bau‑, Möbel- und Indus­trie­sek­tor her. Die Kun­den wer­den auf dem gesam­ten Kon­ti­nent beliefert.

„Die Über­nah­me von Seal Cool Indus­tries ermög­licht es uns, in der Regi­on Afri­ka ein deut­li­ches Wachs­tum zu erzie­len. Auf dem star­ken Fun­da­ment von Seal Cool Indus­tries und Plas­mix kann REHAU sein Port­fo­lio zukunfts­ori­en­tiert wei­ter aus­bau­en“, betont Dr. Lukas Neu­mann, CEO Regi­on Afri­ka. „Auch von der Unter­neh­mens­kul­tur her pas­sen wir gut zusam­men. Gemein­sam wol­len wir in der Regi­on und dar­über hin­aus noch erfolg­rei­cher wer­den.“ Wäh­rend die Details der zukünf­ti­gen Geschäfts­struk­tur noch nicht fest­ste­hen, wer­den alle Mit­ar­bei­ten­den von Seal Cool Indus­tries und Plas­mix von REHAU über­nom­men. „Wir freu­en uns, das gesam­te Team in der REHAU Grup­pe begrü­ßen zu dür­fen“, betont Neu­mann. Das neue Füh­rungs­team besteht aus Ste­phan van Nie­kerk, REHAU Coun­try Mana­ger Süd­afri­ka und CEO, sowie dem bis­he­ri­gen Manage­ment des Unter­neh­mens: Rudolf Hasert (CTO), Kar­lo Bla­ze­vic (COO) und Mir­ja­na Bla­ze­vic (CFO). Kar­lo Bla­ze­vic schließt sich den Wor­ten Neu­manns an und erklärt: „Die Über­nah­me durch REHAU ermög­licht es uns, unser vol­les Poten­zi­al aus­zu­schöp­fen, und wir freu­en uns beson­ders auf den Aus­bau des Geschäfts, den wir mit dem neu­en Team in Angriff neh­men werden“.

Die REHAU Group ver­eint mit Mer­a­xis, New Ven­tures, RAUM­E­DIC, REHAU Auto­mo­ti­ve und REHAU Indus­tries star­ke Unter­neh­men unter einem Dach. Mit poly­mer­ba­sier­ten Lösun­gen erwirt­schaf­tet das Fami­li­en­un­ter­neh­men einen Jah­res­um­satz von über 4,7 Mil­li­ar­den Euro. Mehr als 20.000 Men­schen sind für die Unter­neh­mens­grup­pe tätig, die im Lau­fe eines Jahr­hun­derts eigen­stän­dig gewach­sen ist. Lei­den­schaft­lich und enga­giert ent­wi­ckeln, fer­ti­gen und ver­trei­ben die Mit­ar­bei­ten­den an über 190 Stand­or­ten inno­va­ti­ve Pro­duk­te und Lösun­gen für die Automobil‑, Bau‑, Möbel‑, Material‑, Medi­zin- und Indus­trie­tech­nik mit einem gemein­sa­men Ziel: das Leben durch den Ein­satz inno­va­ti­ver, nach­hal­ti­ger Tech­no­lo­gien zu ver­bes­sern – Engi­nee­ring pro­gress. Enhan­cing lives.

Die Unter­zeich­nung fand am 20.10.2023 statt. Die Über­nah­me muss noch von der süd­afri­ka­ni­schen Wett­be­werbs­kom­mis­si­on geneh­migt werden.