Herolds­bach: Ers­ter Car-Sha­ring-Spot der Stadt­wer­ke im Land­kreis Forchheim

Im Bild v. l. n. r: Dirk Samel (Leiter Markt und Service Stadtwerke Forchheim) Sebastian Kramer (Hauptamtsleiter Gemeinde Heroldsbach) Benedikt Graf von Bentzel (Erster Bürgermeister Gemeinde Heroldsbach) Christian Sponsel (Geschäftsführer Stadtwerke Forchheim). Foto: Stadtwerke Forchheim
Im Bild v. l. n. r: Dirk Samel (Leiter Markt und Service Stadtwerke Forchheim) Sebastian Kramer (Hauptamtsleiter Gemeinde Heroldsbach) Benedikt Graf von Bentzel (Erster Bürgermeister Gemeinde Heroldsbach) Christian Sponsel (Geschäftsführer Stadtwerke Forchheim). Foto: Stadtwerke Forchheim

Die Stadt­wer­ke Forch­heim bau­en ihr Car-Sha­ring-Netz­werk wei­ter aus

Am Herolds­ba­cher Bahn­hof steht ab sofort ein Elek­tro­au­to leih­wei­se zur Ver­fü­gung. Damit kommt nun eine zwei­te Sta­ti­on ins Port­fo­lio der Stadt­wer­ke Forch­heim. Neben der bereits bestehen­den am Forch­hei­mer Haupt­bahn­hof, wel­che bereits letz­ten Sep­tem­ber ein­ge­weiht wur­de, ist es nun auch mög­lich, im Land­kreis auf das Car-Sha­ring Ange­bot zuzugreifen.

Die Car-Sha­ring Sta­ti­on am Forch­hei­mer Haupt­bahn­hof erfreut sich einer regen Nach­fra­ge, wes­halb schon früh klar war, dass es nicht bei die­ser einen Sta­ti­on blei­ben soll­te. Für den Geschäfts­füh­rer der Stadt­wer­ke, Chris­ti­an Spon­sel ist es aber auch wich­tig, den Fokus hier­bei nicht nur auf die Stadt zu legen, son­dern auch den Land­kreis in die Car-Sha­ring The­ma­tik ein­zu­be­zie­hen. „Unser Ziel ist es, Car-Sha­ring in den Land­kreis zu brin­gen. Mit der Sta­ti­on in Herolds­bach haben wir nun einen sehr guten ers­ten Schritt gemacht. Die Zusam­men­ar­beit mit der Gemein­de war her­vor­ra­gend und in Zukunft wol­len wir das Ange­bot noch wei­ter aus­bau­en“, führ­te Stadt­wer­ke-Geschäfts­füh­rer Chris­ti­an Spon­sel im Rah­men der Ein­wei­hung der Herolds­ba­cher Sta­ti­on aus.

Ganz ein­fach über die App buchen

Mit der MOQO-App, wel­che sowohl im Goog­le Play Store als auch im Apple App Store kos­ten­frei run­ter­ge­la­den wer­den kann, gestal­tet sich die Nut­zung des Car-Sha­ring-Ange­bots bequem und ein­fach. Zunächst muss ein Pro­fil ange­legt und anschlie­ßend vali­diert wer­den. Die Vali­die­rung wird per Post­ident-Ver­fah­ren oder direkt im Kun­den­cen­ter der Stadt­wer­ke vor­ge­nom­men. Im nächs­ten Schritt kön­nen Sie das Fahr­zeug in der Kar­te aus­wäh­len, ihren Wunsch­zeit­raum ange­ben und die Buchung abschlie­ßen. Das Auto lässt sich vor Ort per App öff­nen. Die Schlüs­sel befin­den sich im Handschuhfach.

Bevor Sie los­fah­ren, wer­den Sie gebe­ten, even­tu­el­le Schä­den am Auto zu doku­men­tie­ren. Anschlie­ßend kön­nen Sie ihre Tour für 5 € pro Stun­de star­ten. Wenn Sie einen Tages­trip pla­nen, steht Ihnen das Fahr­zeug für 24 Stun­den für 50 € zur Ver­fü­gung. Im Nacht­ta­rif von 22 Uhr – 6 Uhr sind es sogar nur 4 € die Stun­de. Zusätz­lich fal­len pro Kilo­me­ter 30 Cent an Gebüh­ren an. Falls Ihnen die Reich­wei­te von 300 – 420 Kilo­me­ter nicht aus­reicht, liegt im Hand­schuh­fach eine Tank­kar­te, mit der an allen Lade­sta­tio­nen in Deutsch­land kos­ten­los getankt wer­den kann. Da es sich um sta­tio­nä­res Car-Sha­ring han­delt, muss das Fahr­zeug auch wie­der an dem Stand­ort abge­ge­ben wer­den, an dem es ent­lie­hen wurde.

Herolds­bach als Startschuss

Vom Forch­hei­mer Haupt­bahn­hof wur­de ein Fahr­zeug nach Herolds­bach abge­stellt, sodass dort aktu­ell nur ein Wagen zur Ver­fü­gung steht. In Kür­ze ste­hen am Haupt­bahn­hof aber wie­der zwei E‑Fahrzeuge zur Lei­he bereit. Herolds­bachs Ers­ter Bür­ger­meis­ter Bene­dikt Graf von Bent­zel ist sehr zuver­sicht­lich, dass der neue Renault Twin­go E im Zen­trum sei­ner Gemein­de sich gro­ßer Beliebt­heit erfreu­en wird: „Wir freu­en uns, dass wir unse­ren Bür­gern und Bür­ge­rin­nen eine Mög­lich­keit bie­ten kön­nen, nach­hal­tig und umwelt­freund­lich mobil sein zu kön­nen und ich glau­be, dass die­ses Ange­bot auch gut ange­nom­men wird.“ Die Stadt­wer­ke glau­ben eben­falls, dass „Tei­len“ Zukunft hat! Schon bald soll des­halb ein wei­te­rer Stand­ort in der Forch­hei­mer Innen­stadt eröffnen.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Car-Sha­ring-Ange­bot der Stadt­wer­ke fin­den Sie unter: https://​www​.stadt​wer​ke​-forch​heim​.de/​c​a​r​s​h​a​r​ing