Kas­ta­ni­en­fest am Bam­ber­ger Michelsberg

Über 3000 Unter­schrif­ten wur­den letz­te Woche an den Stadt­rat über­ge­ben – Bür­ge­rin­nen und Bür­ger set­zen sich für die Bewah­rung der Kas­ta­ni­en­bäu­me, der Grün­bö­schung und des his­to­ri­schen Stra­ßen­zugs am Michels­berg ein.

Um alle Auf­merk­sam­keit auf die­ses ein­zig­ar­ti­ge Stück Bam­berg zu len­ken, laden die betei­lig­ten Ver­ei­ne am Sams­tag dem 7.10.2023 zum Kas­ta­ni­en­fest am Michels­berg ein.

Kastanienfest am Michelsberg

Kas­ta­ni­en­fest am Michelsberg

Am Nach­mit­tag ab 16:30 Uhr kön­nen Inter­es­sier­te bei Kla­ri­net­ten­klän­gen, His­to­ri­schem und Bota­ni­schem und einem Glas Sekt auch einen ganz beson­de­ren Innen­hof mit his­to­ri­scher Remi­se mit Blick auf Wein­berg und Klos­ter ken­nen­ler­nen – am Michels­berg 8.

Am Abend dann rezi­tiert Mar­tin Neu­bau­er vor dem Café­zim­mer „Klei­ne Kas­ta­ni­en­wun­der“, und die Lich­ter gehen an. Dies­mal nicht die Stra­ßen­la­ter­nen. Die gan­ze Michels­ber­ger Stra­ße, vom Auf­seß­gäß­chen bis zum Mai­en­brun­nen wird mit ihrem wun­der­schö­nen alten Kas­ta­ni­en­baum­be­stand, his­to­ri­schen Ein­zel­denk­mä­lern und Details an den Fas­sa­den von den Licht­künst­lern von „Kro­nach leuch­tet“ in Sze­ne gesetzt. Dazu lauscht man live Musik­klän­gen, gönnt sich Zwie­bel­ku­chen, Feder­wei­ßen und Maro­nen­süpp­chen im Café­zim­mer oder Fass­bier, Wein und Glüh­wein mit süßen und sal­zi­gen frän­ki­schen Snacks im Tan­te-Emma-Laden, der für die­sen Abend schon ein­mal kurz sei­ne Türe öff­net. Der Ein­tritt ist frei.

Ein brei­tes Bünd­nis aus den Bür­ger­ver­ei­nen Sand und Unte­re his­to­ri­sche Berg­stadt, BUND Natur­schutz, Gaia Pro­tec­tion, der Schutz­ge­mein­schaft Alt Bam­berg und Bewahrt die Berg­stadt, etli­che Kul­tur­schaf­fen­de und pri­va­te Spon­so­ren und nicht zuletzt 3000 Bür­ge­rin­nen und Bür­ger wün­schen sich, dass der Michels­berg im Grun­de bleibt, wie er ist. Alle Inter­es­sier­ten set­zen am Sams­tag gemein­sam ein leuch­ten­des Zei­chen dafür.