Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 20.09.2023

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

34-Jäh­ri­ger fährt mit E‑Scooter unter Alkoholeinfluss

COBURG. Cobur­ger Poli­zi­sten kon­trol­lier­ten in der Nacht zum Mitt­woch im Cobur­ger Stadt­ge­biet den Fah­rer eines E‑Scooters. Der Mann stand unter dem Ein­fluss von Alkohol.

Bei der Kon­trol­le am Diens­tag um 23:40 Uhr in der Ket­schen­dor­fer Stra­ße nah­men die Beam­ten eine deut­li­che Alko­hol­fah­ne bei dem E‑Scooter Fah­rer wahr. Ein Alko­test ergab einen Wert von 0,78 Pro­mil­le. Die Beam­ten unter­ban­den die Wei­ter­fahrt und ermit­teln gegen den Cobur­ger wegen einer Ord­nungs­wid­rig­keit nach dem Straßenverkehrsgesetz.

Außen­spie­gel sto­ßen gegen­ein­an­der – Unfall­ver­ur­sa­cher flüchtet

COBURG. Ein flüch­ti­ger Unfall­ver­ur­sa­cher und zwei beschä­dig­te Außen­spie­gel sind die Bilanz eines Ver­kehrs­un­falls vom Diens­tag­nach­mit­tag im Cobur­ger Stadt­teil Rögen.

Ein 22-Jäh­ri­ger aus dem Land­kreis Coburg war am Diens­tag um 16:40 Uhr mit einem Mer­ce­des von Cor­ten­dorf in Rich­tung Rögen unter­wegs. Unmit­tel­bar vor dem Orts­ein­gang von Rögen kam dem Mer­ce­des-Fah­rer der bis­lang unbe­kann­te Fah­rer eines Klein­trans­por­ters ent­ge­gen. Das Fahr­zeug schnitt, in Rich­tung Coburg fah­rend, die Kur­ve der­art stark, dass die Außen­spie­gel der bei­den Fahr­zeu­ge mit­ein­an­der zusam­men­stie­ßen. Bei­de Spie­gel wur­den dabei beschä­digt und es ent­stand Sach­scha­den in Höhe von min­de­stens 500 Euro. Der Unfall­ver­ur­sa­cher, der in Rich­tung Coburg fah­rend die Kur­ve schnitt, ent­fern­te sich nach dem Zusam­men­stoß von der Unfall­stel­le. Von dem Fahr­zeug ist nur bekannt, dass es sich um einen dunk­len Klein­trans­por­ter han­delt. Die Cobur­ger Poli­zi­sten nah­men vor Ort einen Ver­kehrs­un­fall auf und ermit­teln gegen Unbe­kannt wegen uner­laub­ten Ent­fer­nens vom Unfallort.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kulmbach

E‑Scooter Fah­rer unter Dro­gen- und Alkoholeinfluss

Am spä­ten Diens­tag­abend konn­ten durch die Poli­zei im Stadt­ge­biet Kulm­bach gleich zwei Ver­kehrs­sün­der aus dem Ver­kehr gezo­gen wer­den. Gegen 22:00 Uhr konn­te ein 29-jäh­ri­ger Kulm­ba­cher auf einem E‑Scooter einer all­ge­mei­nen Ver­kehrs­kon­trol­le unter­zo­gen wer­den. Hier­bei fiel deut­li­cher Alko­hol­ge­ruch auf, was durch einen Atem­al­ko­hol­test im Bereich der 1,5 Pro­mil­le bestä­tigt wer­den konn­te. Ihn erwar­tet nun eine Straf­an­zei­ge wegen Trun­ken­heit im Verkehr.

Gegen 22:50 Uhr konn­te eine 25-jäh­ri­ge Frau aus Main­leus eben­falls auf einem E‑Scooter kon­trol­liert wer­den. Hier konn­ten dro­gen­ty­pi­sche Aus­fall­erschei­nun­gen und eine leich­te Alko­ho­li­sie­rung fest­ge­stellt wer­den. Auf Nach­fra­ge wur­de der Dro­gen­kon­sum ein­ge­räumt. Sie erwar­tet nun eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige.

Die Poli­zei Kulm­bach weißt in die­sem Zusam­men­hang noch­mals dar­auf­hin, dass bei dem Füh­ren eines Elek­tro­kleinst­fahr­zeugs im öffent­li­chen Stra­ßen­ver­kehr sowohl beim Alko­hol, als auch bei Dro­gen, die­sel­ben Grenz­wer­te wie für Auto­fah­rer gelten.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Fahr­rad entwendet

Küps: Am Diens­tag­abend zwi­schen 19:30 und 21:30 Uhr wur­de in der Kulm­ba­cher Stra­ße ein Fahr­rad ent­wen­det. Das Damen­rad der Mar­ke Greif, Far­be: sil­ber, stand unver­sperrt vor der Gast­stät­te „Schö­ne Aus­sicht“ und wur­de von dort aus ent­wen­det. Zeu­gen­hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei Kro­nach unter Tel. 09261–5030.

Pedelec-Fah­rer gestürzt

Küps: Am Diens­tag­nach­mit­tag gegen 17:40 Uhr kam es im Bereich Nagel zu einem Ver­kehrs­un­fall mit einem Pedelec-Fah­rer. Der 72-jäh­ri­ge Geschä­dig­te befuhr mit sei­nem Fahr­rad die Küm­mel­berg­stra­ße in Rich­tung Golf­platz. Auf dem dor­ti­gen Schot­ter­weg geriet der Fah­rer in eine Boden­ver­tie­fung und stürz­te. Der Geschä­dig­te zog sich hier­bei Abschür­fun­gen und Prel­lun­gen im Gesicht zu. Am Fahr­rad ent­stand ein Scha­den in Höhe von rund 50,- Euro.