Reli­gio­nen in Bam­berg – Stadt för­dert im Rah­men des Bundesprogrammes

Bamberg Europa

Bam­berg Europa

Geför­dert von der „Part­ner­schaft für Demo­kra­tie in der Stadt Bam­berg“ im Rah­men des Bun­des­pro­gramms „Demo­kra­tie leben!“ des BMFSFJ

Gegen reli­giö­sen Rassismus

In Zei­ten, in denen ras­sis­ti­sche Belei­di­gun­gen und Het­ze gegen Men­schen wegen ihrer Reli­gi­on an der Tages­ord­nung sind, geht es in auch Bam­berg dar­um, Hal­tung gegen Ras­sis­mus zu zei­gen und posi­ti­ve Begeg­nun­gen mit Men­schen ver­schie­de­ner Reli­gio­nen zu ermög­li­chen. Dazu star­tet das inter­re­li­giö­se Film­pro­jekt „Reli­gio­nen in Bam­berg“ im Okto­ber 2023 in den „Inter­kul­tu­rel­len Wochen“ des Migran­tin­nen- und Migran­ten­bei­rats und erstreckt sich bis zu den „Inter­na­tio­na­len Wochen gegen Ras­sis­mus“ im März 2024.

Die Projektpartner:innen. Mit dabei sind neben den Initiator:innen Michae­la Rei­mann und Haya­ti Yil­maz vom Ver­ein Euro­pa in Bam­berg e.V. füh­ren­de Vertreter:innen eini­ger Reli­gi­ons­ge­mein­schaf­ten und der Stadt Bamberg:

Isla­mi­sches Kul­tur­zen­trum Bam­berg e.V.: Vor­sit­zen­der Samer Al-Zgool, Imam Yones Ale­li­wi und Mit­glied Hasan Bryiez
Tür­kisch-Isla­mi­sche Gemein­de zu Bam­berg e.V. Ditib: Vor­sit­zen­der Meh­met Cet­in­de­re und Bekir Yil­di­rim, Ver­ant­wort­li­cher für Pres­se- und Öffentlichkeitsarbeit
Libe­ra­le Jüdi­sche Gemein­de Misch­kan ha-Tfi­la e.V.: Rab­bi­ne­rin Dr. Yael Deusel
Israe­li­ti­sche Kul­tus­ge­mein­de K.d.ö.R.: Jaf­fa Lyn, Ver­ant­wort­li­che für Pres­se- und Öffentlichkeitsarbeit
Bahá’i Gemein­de: Dr. Neca­ti Alkan
Ale­vi­ti­sche Gemein­de Bam­berg e.V.: Vor­sit­zen­de Gönül Yildiz-Bulut
Evan­ge­lisch-Luthe­ri­sche Kir­che in Bay­ern: Johan­nes Wagner-Friedrich
Erz­bis­tum Bam­berg: Pas­to­ral­re­fe­rent Huber­tus Lieberth
Medi­en­zen­tra­le der Erz­diö­ze­se Bam­berg: Vere­na Kriest
Anti­se­mi­tis­mus­be­auf­trag­ter der Stadt Bam­berg: Patrick Nitzsche

Die zukünf­ti­ge Teil­nah­me wei­te­rer reli­giö­ser Gemein­schaf­ten in Bam­berg an dem inter­re­li­giö­sen Pro­jekt ist aus­drück­lich erwünscht.

Fil­me, die inspirieren

Aus­lö­ser war der Film „Tee­be­ben“ bei den Bam­ber­ger Kurz­film­ta­gen 2022. In dem fran­zö­si­schen Kurz­film wird der ehe­ma­li­ge Pro­fi­bo­xer Malik von einem jun­gen Neo­na­zi nachts in sei­nem Laden ras­sis­tisch beschimpft und belei­digt. Malik reagiert nicht mit Wut oder Gewalt, son­dern mit einer Ein­la­dung zum Tee. Die über­ra­schen­de Geschich­te ent­wi­ckelt einen tie­fen Sog und ist so zum Aus­gangs­punkt für das inter­re­li­giö­se Film­pro­jekt gewor­den. Denn Malik ist Mos­lem, und der Film beginnt mit Maliks Gebet. Kraft­vol­le Fil­me wie „Tee­be­ben“ wer­den im Pro­jekt vor­ge­stellt: Fil­me, die von mit­mensch­li­chem Han­deln erzäh­len. Fil­me, die uns zei­gen, wie bei aller Unter­schied­lich­keit und selbst bei tie­fen Kon­flik­ten zu jeder Zeit ein Neu­an­fang im sozia­len Zusam­men­le­ben gelin­gen kann. Fil­me, die inspi­rie­ren und unse­ren inne­ren Kom­pass jus­tie­ren. Fil­me, die stark machen und über den Tag hinauswirken.

Moschee, Syn­ago­ge, Kirche

Zur Film­vor­füh­rung laden die Reli­gi­ons­ge­mein­schaf­ten in ihre eige­nen Räu­me ein. Die meis­ten Ver­an­stal­tun­gen begin­nen mit einer Füh­rung und schlie­ßen nach dem Film mit Tee, Gespräch und Gebäck ab. Fol­gen­de Fil­me wer­den gezeigt:

Sonn­tag, 15. Okto­ber 2023, 16.30 Uhr
„Tee­be­ben“
Isla­mi­sches Kul­tur­zen­trum Bam­berg e.V.
Geis­fel­der Stra­ße 96
96050 Bamberg

Sonn­tag, 5. Novem­ber 2023, 16.30 Uhr
„Das Kopftuch“
DITIB Tür­kisch-Isla­mi­sche Gemein­de zu Bam­berg e.V.
Cobur­ger Stra­ße 27
96052 Bamberg

Janu­ar 2024 / genau­er Ter­min folgt
„Durch den Vorhang“
Otto-Fried­rich-Uni­ver­si­tät Bamberg
Hör­saal U“/00.25
96047 Bamberg

Febru­ar 2024 / genau­er Ter­min folgt
„Ein­steins Nichten“
Israe­li­ti­sche Kul­tus­ge­mein­de K.d.ö.R.
Wil­ly-Les­sing-Stra­ße 7a
96047 Bamberg

Febru­ar 2024 / genau­er Ter­min folgt
„Gott exis­tiert: ihr Name ist Petruniya“
Erlö­ser­kir­che (ange­fragt)
Kuni­gun­den­damm 15
96050 Bamberg

März 2024 / genau­er Ter­min folgt
„Wie im Himmel“
St. Josef im Hain
Bal­tha­sar-Neu­mann-Stra­ße 14
96047 Bamberg

Alle Ver­an­stal­tun­gen sind kos­ten­los und rich­ten sich an ein brei­tes Publikum.