Lebens­ret­ter: Neue Not­fall­sta­ti­on mit Defi­bril­la­tor am Richard Wag­ner Muse­um in Bayreuth

Neue Notfallstation mit Defibrillator am Richard Wagner Museum in Bayreuth. Foto: BRK Bayreuth
Neue Notfallstation mit Defibrillator am Richard Wagner Museum in Bayreuth. Foto: BRK Bayreuth

Bay­reuth – Neue Not­fall­sta­ti­on mit Defi­bril­la­tor steht seit Juli rund um die Uhr für die Bevöl­ke­rung am Richard Wag­ner Muse­um in Bay­reuth zur Verfügung.

Neue Not­fall­sta­ti­on mit Defi­bril­la­tor am Richard Wag­ner Muse­um in Bay­reuth. Kaum ein ande­rer Name ist so untrenn­bar mit Bay­reuth ver­bun­den wie Richard Wag­ner. Jedes Jahr strö­men Men­schen aus aller Welt in die ober­frän­ki­sche Stadt, um die welt­be­rühm­ten Richard Wag­ner-Fest­spie­le zu besu­chen oder sich mit dem Ver­mächt­nis des Aus­nah­me-Kom­po­ni­sten im Bay­reu­ther Richard Wag­ner-Muse­um zu
beschäftigen.

Mit der stei­gen­den Zahl der Besu­che­rin­nen und Besu­cher erhöht sich auch die Wahr­schein­lich­keit von medi­zi­ni­schen Not­fäl­len. In sol­chen Situa­tio­nen ist es ent­schei­dend, dass schnellst­mög­lich Hil­fe vor Ort gelei­stet wird, und daher ist es von gro­ßem Vor­teil, wenn eine Mög­lich­keit zum Abset­zen eines Not­rufs und lebens­ret­ten­de Hilfs­mit­tel wie ein Defi­bril­la­tor in unmit­tel­ba­rer Reich­wei­te zur Ver­fü­gung stehen.

Durch die Inbe­trieb­nah­me einer neu­en Not­fall­sta­ti­on im Juli ist das Richard Wag­ner Muse­um nun Teil des Defi-Netz­werks Bay­reuth und trägt somit als Stand­ort zur flä­chen­decken­den Absi­che­rung der Stadt Bay­reuth mit öffent­lich zugäng­li­chen Defi­bril­la­to­ren bei.

Quel­le: BRK Kreis­ver­band Bayreuth