Wag­ner-Minia­tu­ren am Bay­reu­ther Fest­spiel­hü­gel entwendet

symbolfoto polizei

BAY­REUTH. Ein Groß­teil der am Fest­spiel­hü­gel insze­nier­ten Wag­ner-Figu­ren wur­de ent­wen­det, die Poli­zei ermittelt.

Zu Beginn der Fest­spie­le waren durch einen Künst­ler am Fest­spiel­hü­gel ins­ge­samt 107 ver­gol­de­te Wag­ner-Minia­tu­ren auf einer Wie­se aus­ge­stellt wor­den. Gedacht waren die­se als Will­kom­mens­gruß für anrei­sen­de Fest­spiel­gä­ste. Mit einem gewis­sen Schwund hat­te der aus­stel­len­de Künst­ler zwar gerech­net, aber nicht dass ihm nahe­zu alle Figu­ren abhan­den kom­men. Der Künst­ler hat­te über meh­re­re Tage hin­weg eine suk­zes­si­ve Mini­mie­rung der Wag­ners ver­zeich­net, brach­te dies jedoch nicht zur Anzei­ge. Die Poli­zei selbst erfuhr kurio­ser­wei­se von dem Dieb­stahl aus der Pres­se und setz­te sich pro­ak­tiv mit dem Künst­ler in Ver­bin­dung. Die Ermitt­lun­gen sind durch den zeit­li­chen Ver­zug nun zwar erschwert, den­noch fahn­det die Poli­zei Bay­reuth-Stadt mit Nach­druck nach den Tätern. Der Gesamt­scha­den beläuft sich mitt­ler­wei­le auf über 10.000 Euro. Wer Hin­wei­se zum Ver­bleib der Figu­ren machen kann oder etwas Ver­däch­ti­ges hat beob­ach­ten kön­nen, wird gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Stadt unter 0921/506–0 in Ver­bin­dung zu setzen.