MdL Hol­ger Dre­mel: Bis zu 5.720 Euro För­de­rung für Aus­bil­dung von benach­tei­lig­ten Jugend­li­chen im Land­kreis Bamberg

MdL Holger Dremel © Holger Dremel
MdL Holger Dremel ©Holger Dremel

„Die Betrie­be im Land­kreis Bam­berg kön­nen bis zu 5.720 Euro För­der­gel­der erhal­ten, wenn sie jetzt noch benach­tei­lig­ten jun­gen Men­schen eine Aus­bil­dung oder Teil­zeit­aus­bil­dung anbieten.

„Ich begrü­ße die­se Aus­bil­dungs­för­de­rung durch das baye­ri­sche Arbeits­mi­ni­ste­ri­um sehr, denn wir wol­len allen jun­gen Men­schen die Chan­ce geben, eine beruf­li­che Aus­bil­dung zu machen“, so der CSU-Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Hol­ger Dremel.

Ziel: Bekämp­fung des Fachkräftemangels

Der neue Online-För­der­check des Arbeits­mi­ni­ste­ri­ums zei­ge mit weni­gen Klicks, ob eine För­de­rung in Fra­ge kom­me, erläu­tert Dre­mel: „Wir haben die­se För­de­rung ein­ge­führt, damit jede und jeder jun­ge Mensch die Chan­ce bekommt, zur Fach­kraft aus­ge­bil­det zu wer­den. Denn eine beruf­li­che Qua­li­fi­zie­rung ist die beste ‚Ver­si­che­rung‘ gegen Arbeits­lo­sig­keit und damit auch ein wich­ti­ger Bei­trag zur Bekämp­fung des Fach­kräf­te­man­gels, unter dem mitt­ler­wei­le sehr vie­le Bran­chen leiden“.

Betrie­be erhal­ten 22 Mona­te lang eine För­de­rung von je 260 Euro

Zu den benach­tei­lig­ten jun­gen Men­schen zäh­len etwa Jugend­li­che, die schon län­ger eine Aus­bil­dungs­stel­le suchen und noch kei­ne gefun­den haben oder die kei­nen Schul­ab­schluss haben. Das För­der­pro­gramm „Fit for Work – Chan­ce Aus­bil­dung“ bezu­schusst Betrie­be zum Aus­gleich des erhöh­ten Auf­wands, der sich durch die Aus­bil­dung benach­tei­lig­ter jun­ger Men­schen oder durch eine Teil­zeit­aus­bil­dung ergibt, monat­lich mit 260 Euro für bis zu 22 Mona­te, ins­ge­samt also 5.720 Euro. Die För­de­rung wird aus dem ESF+ Pro­gramm finanziert.

Betrie­be kön­nen mit dem neu­en Online-För­der­check nun ein­fach und unbü­ro­kra­tisch prü­fen, ob eine För­de­rung für sie in Fra­ge kommt.

Zum För­der­check: För­der­ak­ti­on 4: Fit for Work – Chan­ce Ausbildung
Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter: Aus­bil­dungs­in­itia­ti­ve „Fit for Work – Chan­ce Aus­bil­dung“.