Die Bam­ber­ger Aka­de­mien für Gesund­heits- und Pfle­ge­be­ru­fe ver­ab­schie­de­ten 137 Schü­le­rin­nen und Schüler

Die Bamberger Akademien für Gesundheits- und Pflegeberufe verabschiedeten 137 Schülerinnen und SchülerJuli 2023
Die erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen. Foto: Privat

137 Absolvent*innen für die Gesundheitsbranche

Am Mitt­woch, 26. Juli 2023, ver­ab­schie­de­ten die Bam­ber­ger Aka­de­mien für Gesund­heits- und Pfle­ge­be­ru­fe vol­ler Stolz 137 Schü­le­rin­nen und Schü­ler aus fünf unter­schied­li­chen Aus­bil­dungs­be­ru­fen. Pflegefachhelfer*innen, Pfle­ge­fach­frau­en/-män­ner, Heb­am­men und Ope­ra­ti­ons­tech­ni­sche und Anäs­the­sie­tech­ni­sche Assistent*innen durf­ten an die­sem beson­de­ren Tag den Abschluss Ihrer Aus­bil­dung, gemein­sam mit den Trä­gern der Aus­bil­dung, Lernbegleiter*innen und vie­len wei­te­ren Betei­lig­ten die­ses Erfol­ges, feiern.

Die Fei­er wur­de durch den Geschäfts­füh­rer der Bam­ber­ger Aka­de­mien, Micha­el Springs, eröff­net der zu einer gemein­sa­men Zeit­rei­se ein­lud. Die erste Rei­se ging zurück ins Jahr 1781 – das Jahr in dem der erste Heb­am­men­jahr­gang in der Stadt Bam­berg ver­ab­schie­det wur­de. 2023 ver­ab­schie­den die Bam­ber­ger Aka­de­mien die letz­te Heb­am­men Klas­se in ihrer klas­si­schen Aus­bil­dungs­form. Mit dem Heb­am­men­re­form­ge­setz wur­de die Heb­am­men­aus­bil­dung umfas­send refor­miert und moder­ni­siert – seit dem Jahr 2021 bie­ten die Bam­ber­ger Aka­de­mien für Gesund­heits- und Pfle­ge­be­ru­fe nun den dua­len Stu­di­en­gang Heb­am­men­wis­sen­schaf­ten B. Sc. in Koope­ra­ti­on mit der Hoch­schu­le Coburg an.

Wir sprin­gen in das Jahr 2007 – das Jahr der Grün­dung der Bam­berg Aka­de­mien mit dem Ziel die Aus­bil­dung in Gesund­heits­be­ru­fen in Stadt und Land­kreis Bam­berg zu för­dern. „Eine Aus­bil­dung in einem Gesund­heits­be­ruf ist Bil­dung für den Lebens­weg“ beton­te Micha­el Springs. Zu die­ser Grün­dung hat Xaver Frau­en­knecht, Vor­stands­vor­sit­zen­der der Sozi­al­stif­tung Bam­berg, maß­geb­lich bei­getra­gen, denn auch Ihm ist die­se beson­de­re Abschluss­fei­er gewidmet.

Der letz­te Step unse­rer Zeit­rei­se geht in das Jahr 2020. Der Zeit­punkt zu dem vie­le „den Mut hat­ten den Schritt in eine Aus­bil­dung zu wagen“ so Springs. Im Jahr 2020 star­te­ten an den Bam­ber­ger Aka­de­mien die ersten Schü­ler der neu­en gene­ra­li­sti­schen Pfle­ge­aus­bil­dung zur/​zum Pfle­ge­fach­frau/-mann. In die­ser neu­en Aus­bil­dungs­form wur­den die Beru­fe Kin­der­kran­ken­pfle­ge, Alten­pfle­ge und Kran­ken­pfle­ge zu einem Berufs­bild zusam­men­ge­legt. Nach drei Jah­ren Aus­bil­dungs­zeit konn­ten wir in die­sem Jahr die ersten Schü­le­rin­nen und Schü­ler in die Arbeits­welt entlassen.

Xaver Frau­en­knecht, Vor­stands­vor­sit­zen­der der Sozi­al­stif­tung Bam­berg, beton­te in sei­ner Anspra­che noch­mals wie stolz sie in Zei­ten von Füh­rungs­kräf­te- und Aus­zu­bil­den­den­man­gel sind, so vie­le Absol­ven­ten und Absol­ven­tin­nen ver­ab­schie­den zu dür­fen. „Im Gesund­heits­we­sen ist kein Tag wie der ande­re – genau des­halb ist es ein so span­nen­der Beruf und es liegt allein an Ihnen, ihre Kar­rie­re zu gestal­ten“ so Frauenknecht.

Auch der Land­kreis Bam­berg über­brach­te sei­ne Glück­wün­sche. Stell­ver­tre­ten­der Land­rat Kell­ner wünscht allen „stets die Freun­de an der Arbeit mit dem Men­schen zu erhal­ten“. Die Gesund­heits­bran­che steht vor zahl­rei­chen neu­en Her­aus­for­de­run­gen und Kell­ner beton­te „gemein­sam mit Ihnen wer­den wir die­se mei­stern. Der Land­kreis ist beson­ders stolz auf die­se enor­me Anzahl an Absol­ven­tin­nen und Absol­ven­ten und setzt auch in Zukunft auf sie.“

Abge­run­det wur­de die Ver­an­stal­tung mit einem fei­er­li­chen Come-tog­e­ther. Ein beson­de­rer Dank geht an alle Aus­bil­dungs­be­trie­be die gemein­sam mit den Bam­ber­ger Aka­de­mien die Schü­le­rin­nen und Schü­ler auf Ihrem Weg beglei­tet und unter­stützt haben. Wir hof­fen, eini­ge der Absolvent*innen bei einem Semi­nar, einer Wei­ter­bil­dung oder einem wei­ter­füh­ren­den Stu­di­um wie­der an den Bam­ber­ger Aka­de­mien begrü­ßen dür­fen und wün­schen allen einen guten Start ins Arbeitsleben.

Text: Andrea Geb­hard, Mar­ke­ting Bam­ber­ger Akademien