Hoher Scha­den durch Schock­an­ruf in Bamberg

symbolfoto polizei

BAM­BERG. Am Diens­tag­mit­tag ergau­ner­ten Trick­be­trü­ger Geld im Wert eines fünf­stel­li­gen Euro­be­tra­ges. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet um Hin­wei­se aus der Bevölkerung.

Gegen 10 Uhr rie­fen Unbe­kann­te eine 87-Jäh­ri­ge aus Bam­berg an und erzähl­ten der Dame von einem schwe­ren Ver­kehrs­un­fall, den die Toch­ter ver­ur­sacht haben soll. Um die­se vor einem Gefäng­nis­auf­ent­halt zu bewah­ren, müs­se nun eine Kau­ti­on hin­ter­legt wer­den. Wenig spä­ter hol­te eine unbe­kann­te jun­ge Frau 30.000 Euro in der Stra­ße „Burg­hei­mer Lage“ ab.

Die Geld­ab­ho­le­rin wird wie folgt beschrieben:

  • weib­lich
  • etwa 40 Jah­re alt
  • zir­ka 160 Zen­ti­me­ter groß
  • schwar­ze, mit­tel­lan­ge Haare
  • kräf­ti­ge Figur
  • beklei­det mit einem grau­en Parka mit Kapuze

Die Ermitt­ler bit­ten Zeu­gen, wel­che die Geld­über­ga­be beob­ach­tet haben, sich bei der Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491.