Mehr Sicht­bar­keit für Welt­erbe-Besuchs­zen­trum in Bamberg

Kultur- und Welterbereferentin Ulrike Siebenhaar (links) und Diana Büttner, kommissarische Leiterin des Zentrums Welterbe Bamberg, vor der neuen Hinweis-Stele eingangs der Unteren Mühlbrücke. Foto: Zentrum Welterbe Bamberg

Kul­tur- und Welt­erbe­re­fe­ren­tin Ulri­ke Sie­ben­haar (links) und Dia­na Bütt­ner, kom­mis­sa­ri­sche Lei­te­rin des Zen­trums Welt­erbe Bam­berg, vor der neu­en Hin­weis-Ste­le ein­gangs der Unte­ren Mühl­brücke. Foto: Zen­trum Welt­erbe Bamberg

Inter­ak­ti­ve zwei­spra­chi­ge Ste­le weist den Weg zur Aus­stel­lung auf den Unte­ren Mühlen

Seit 2019 liegt das Welt­erbe-Besuchs­zen­trum im Her­zen der Alt­stadt von Bam­berg. Trotz sei­ner zen­tra­len Lage unweit des Alten Rat­hau­ses im Unte­ren Müh­len­vier­tel von Bam­berg wird es von vie­len Gästen aus nah und fern jedoch nicht auf Anhieb gefun­den. Nun ist es nicht mehr so leicht, das Welt­erbe-Besuchs­zen­trum zu ver­feh­len. Als abschlie­ßen­de Bau­maß­nah­me seit dem Beginn der Bau­stel­le im Jahr 2018 wur­de die zwei­spra­chi­ge Hin­weis-Ste­le am Ein­gang der Unte­ren Mühl­brücke an der Ecke zur Bischofs­mühl­brücke errichtet.

„‘Schön gestal­te­te Aus­stel­lung – aber schwer zu fin­den‘ – sowohl im per­sön­li­chen Gespräch als auch über unser Gäste­buch haben wir wie­der­holt Rück­mel­dun­gen wie die­se erhal­ten“, so Dia­na Bütt­ner, kom­mis­sa­ri­sche Lei­te­rin des Zen­trums Welt­erbe Bam­berg. Gemein­sam mit Kul­tur- und Welt­erbe­re­fe­ren­tin Ulri­ke Sie­ben­haar freut sie sich des­halb über die ver­bes­ser­te Ver­or­tung im Stadt­bild von Bam­berg: „Das Welt­erbe-Besuchs­zen­trum als ein inklu­si­ver, offe­ner und kosten­frei­er Ort für alle Men­schen bie­tet den per­fek­ten ersten Anlauf­punkt um die Alt­stadt zu erkun­den. Wir freu­en uns, dass wir nun auch bes­ser im Stra­ßen­raum zu fin­den sind.“

Beson­ders inter­na­tio­na­le Rei­sen­de, die nach erster Erkun­dung beim Tou­ris­mus- und Kon­gress Ser­vice in Rich­tung Mühl­brücke schlen­dern, dürf­ten sich über den Hin­weis in eng­li­scher Spra­che freu­en. Zusätz­lich ver­mit­telt ein QR-Code direkt zur Web­site des Zen­trums Welt­erbe Bam­berg, die für inter­na­tio­na­le Besu­chen­de übri­gens auch zwei­spra­chig gestal­tet ist.