Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 20.07.2023

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Zeu­gen­auf­ruf nach zwei Unfall­fluch­ten im Cobur­ger Stadtgebiet

COBURG – Im Zeit­raum von Frei­tag, 14.07.2023, 17.00 Uhr bis Mon­tag, 17.07.2023, 16.00 Uhr, park­te eine 21-jäh­ri­ge Cobur­ge­rin ihren vio­lett­far­be­nen Mer­ce­des SLK in der Casi­mirst­ra­ße. Ein bis­lang unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer stieß gegen die hin­te­re Stoß­stan­ge des Mer­ce­des und ver­ur­sach­te hier­bei einen Scha­den im drei­stel­li­gen Bereich. Der Unfall­ver­ur­sa­cher setz­te anschlie­ßend sei­ne Fahrt fort, ohne sich um den von ihm ver­ur­sach­ten Scha­den zu kümmern.

Am Mitt­woch in der Zeit von 08.00 Uhr bis 10.15 Uhr hin­ter­ließ ein eben­falls bis­lang unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer einen Scha­den, der mit rund 2.00 Euro bezif­fert wird, an einem grau­en Seat Leon, der in der Schlacht­hof­stra­ße abge­stellt war.

Der Unfall­flüch­ti­ge tou­chier­te die vor­de­re Stoß­stan­ge des Pkw und mach­te sich anschlie­ßend aus dem Staub.

In bei­den Fäl­len ermit­telt die Cobur­ger Poli­zei wegen Unfall­flucht. Zeu­gen­hin­wei­se wer­den unter der Ruf­num­mer 09561/645–0 ent­ge­gen genommen.

Ver­kehrs­un­fall

COBURG – Zu einem Ver­kehrs­un­fall in der Spit­tel­lei­te wur­de die Cobur­ger Poli­zei am Mitt­woch­nach­mit­tag gerufen.

Um 17.00 Uhr tou­chier­te eine 68-jäh­ri­ge Dame mit ihrem Renault Clio einen ord­nungs­ge­mäß am Stra­ßen­rand gepark­ten Alfa Romeo.

Eine Zeu­gin des Unfalls gab gegen­über den auf­neh­men­den Beam­ten an, dass ihr der Pkw schon kurz vor­her durch eine unsi­che­re Fahr­wei­se auf­ge­fal­len war. Den Poli­zi­sten gegen­über räum­te die Unfall­ver­ur­sa­che­rin dann ein, dass ihr schon vor Fahr­an­tritt schwin­de­lig war. Da es anson­sten kei­ne schlüs­si­ge Erklä­rung für den Unfall gab, wird das Unwohl­sein der Dame ursäch­lich sein. Bei der Über­prü­fung der Ver­kehrs­tüch­tig­keit konn­ten aber kei­ne beson­de­ren Auf­fäl­lig­kei­ten fest­ge­stellt wer­den. Den­noch war eine Wei­ter­fahrt frag­lich, wes­halb ein Ange­hö­ri­ger die Dame abhol­te und ihr Pkw am Unfall­ort ver­kehrs­si­cher abge­stellt wurde.

Die Cobur­ger Poli­zei ermit­teln nun wegen einer Gefähr­dung des Stra­ßen­ver­kehrs. Der ange­rich­te­te Sach­scha­den an bei­den Pkws beläuft sich auf über 5.000 Euro.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Unfall im Begegnungsverkehr

Kro­nach – Der Fah­rer eines Klein­trans­por­ters befuhr am Mitt­woch, gegen 09.30 Uhr die Stra­ße „Grü­ne Au“ in Frie­sen in Rich­tung Ross­lach. Etwa 200 Meter nach dem Orts­en­de von Frie­sen kommt dem Geschä­dig­ten ein wei­ßer Trans­por­ter mit aus­län­di­schen Kenn­zei­chen ent­ge­gen. Obwohl der Unfall­ge­schä­dig­te noch brem­ste und äußerst rechts fuhr kam es zu einer Berüh­rung der bei­den Außen­spie­gel. Der aus­län­di­sche Kasten­wa­gen fuhr ein­fach in Rich­tung Frie­sen wei­ter ohne sich um den Scha­den zu küm­mern. Am Fahr­zeug des Geschä­dig­ten ist ein Sach­scha­den in Höhe von etwa 700 Euro entstanden.

Auto beschä­digt

Stein­wie­sen – Im Tat­zeit­raum vom 12.07.2023 bis 19.07.2023 beschä­dig­te ein bis­lang unbe­kann­ter Täter einen PKW, Dacia in weiß, wel­cher in der Kro­na­cher Stra­ße abge­stellt war. Der Täter demo­lier­te den lin­ken vor­de­ren Schein­wer­fer. Hier­bei ent­stand ein Sach­scha­den in Höhe von 200 Euro.

Moped über­se­hen

Kro­nach – Der Fah­rer eines Suzu­ki fuhr am Mitt­woch, gegen 16.45 Uhr mit sei­nem PKW auf der Bun­des­stra­ße 173 in Kro­nach in süd­li­cher Fahrt­rich­tung und bog an der Ein­fahrt zur Rodach­er Stra­ße nach rechts ab um im Anschluss gleich wie­der nach rechts in den Inne­ren Ring abzu­bie­gen. Hier­bei über­sah er einen Moped­fah­rer, wel­cher wie­der­um mit sei­nem Kraft­rad die Rodach­er Stra­ße stadt­aus­wärts fuhr und nach links in den Inne­ren Ring abge­bo­gen war. Es kam zum Zusam­men­stoß, wobei der Krad-Fah­rer stürz­te und sich diver­se Ver­let­zun­gen zuzog. Er wur­de in das Kran­ken­haus ver­bracht. Der ent­stan­de­ne Gesamt­sach­scha­den beläuft sich in etwa auf 3100 Euro.

Fahr­rad­stän­der angefahren

Kro­nach – Im Tat­zeit­raum vom 14.07.2023 bis 18.07.2023 beschä­dig­te ein bis dato unbe­kann­ter Ver­kehrs­teil­neh­mer einen Fahr­rad­stän­der in der Güter­stra­ße, im Bereich der Unter­füh­rung am Land­rats­amt in Kro­nach. Der ent­stan­de­ne Scha­den beträgt etwa 100 Euro.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kulmbach

Unfall­flucht am Freibad

KULM­BACH. Am 11.07.2023, zwi­schen 17:15 Uhr und 18:30 Uhr, wur­de ein schwar­zer Audi A 4 Avant durch einen unbe­kann­ten Ver­kehrs­teil­neh­mer beschä­digt. Der besag­te Pkw park­te im Unfall­zeit­raum auf dem Park­platz des Frei­bads Kulm­bach. Der Unfall­ver­ur­sa­cher hat­te den gepark­ten Pkw ver­mut­lich beim Ein-/Aus­par­ken an des­sen lin­ker Fahr­zeug­sei­te (Fah­rer­sei­te) tou­chiert und sich anschlie­ßend unver­rich­te­ter Din­ge von der Unfallört­lich­keit ent­fernt. Es ent­stand Sach­scha­den in Höhe von ca. 6.000,- €. Hin­wei­se zum Unfall­her­gang /-ver­ur­sa­cher nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Kulm­bach ent­ge­gen. Ruf­num­mer: 09221/6090