Patrick Wal­ter von der VR Bank Bay­reuth-Hof eG gehört zu Bay­erns besten Azubis

Daniel Grohloh (Geschäftsführer der ABG), Patrick Walter und Herr Josef Pölt (Vorsitzender Fachausschuss Bildungswesen) ©VR Bank Bayreuth-Hof eG
Daniel Grohloh (Geschäftsführer der ABG), Patrick Walter und Herr Josef Pölt (Vorsitzender Fachausschuss Bildungswesen) ©VR Bank Bayreuth-Hof eG

Genos­sen­schaf­ten im Frei­staat zeich­nen Aus­zu­bil­den­de aus

Über einen Spit­zen­ab­schluss darf sich Patrick Wal­ter von der VR Bank Bay­reuth-Hof eG freu­en. Er gehört – trotz ver­kürz­ter Aus­bil­dungs­zeit – zu den besten Absol­ven­ten der Abschluss­jahr­gän­ge Som­mer 2022 und Win­ter 2022/23 der baye­ri­schen Genos­sen­schafts­or­ga­ni­sa­ti­on. Bei einer fei­er­li­chen Ver­an­stal­tung im renom­mier­ten Münch­ner Künst­ler­haus wür­dig­te Regi­na Wen­nin­ger, Vor­stands­be­auf­trag­te des Genos­sen­schafts­ver­bands Bay­ern (GVB), ihn und ande­re Nach­wuchs­kräf­te für sei­ne bemer­kens­wer­ten Leistungen.

„Mit Ihrer Aus­bil­dung haben Sie ein brei­tes Spek­trum von Ent­wick­lungs- und Kar­rie­re­chan­cen: Erfolg, span­nen­de Auf­ga­ben, Nähe zum Men­schen, hei­mat­na­he hoch qua­li­fi­zier­te Arbeits­plät­ze und Kar­rie­re­chan­cen vom Azu­bi zum Vor­stand – das alles haben Volks­ban­ken und Raiff­ei­sen­ban­ken zu bie­ten“, sag­te Wen­nin­ger in ihrer Begrü­ßung. Mit die­ser Bot­schaft dürf­ten die jun­gen Absol­ven­tin­nen und Absol­ven­ten künf­tig als „Influen­cer“ durch­aus wer­ben, damit die baye­ri­schen Genos­sen­schafts­ban­ken auch in Zukunft die not­wen­di­gen Fach­kräf­te gewin­nen kön­nen. Sie sei sich sicher, dass die soli­de Aus­bil­dung, die regio­na­le Ver­an­ke­rung und das sta­bi­le Umfeld die jun­gen Men­schen in die Lage ver­set­zen wer­den, Neue­run­gen zu iden­ti­fi­zie­ren, die ihre Bank wei­ter­brin­gen, und wünsch­te dafür viel Erfolg.

Patrick Wal­ter hat sei­ne Aus­bil­dung zum Bank­kauf­mann bei der VR Bank Bay­reuth-Hof eG absol­viert. Bank­vor­stand Jür­gen Dün­kel gra­tu­lier­te zu die­ser Spit­zen­lei­stung und lob­te ihn für sei­ne Beharr­lich­keit und die außer­ge­wöhn­li­che Ein­satz­be­reit­schaft: „Für mich erlau­ben jun­ge Talen­te wie Sie einen viel­ver­spre­chen­den Blick in die Zukunft der baye­ri­schen Genos­sen­schaf­ten. Ihre Lei­stun­gen sind ein kla­rer Beweis für den Erfolg und die Nach­hal­tig­keit der genos­sen­schaft­li­chen Aus­bil­dung“, sag­te Jür­gen Dün­kel. Nach­hal­tig­keit sei der zwei­te Vor­na­me und das täg­li­che Geschäft einer Genos­sen­schaft. Wer­te wie lang­fri­sti­ger Mit­glie­der­nut­zen, star­ker Finanz­part­ner und Arbeit­ge­ber mit wirt­schaft­li­cher, gesell­schaft­li­cher und öko­lo­gi­scher Ver­ant­wor­tung für die Regi­on wür­den dar­auf einzahlen.

Die Genos­sen­schaf­ten im Frei­staat sind ver­läss­li­che hei­mat­na­he Aus­bil­dungs­be­trie­be. Unter den 1.169 genos­sen­schaft­li­chen Unter­neh­men beschäf­tig­ten allein die 197 baye­ri­schen Volks­ban­ken und Raiff­ei­sen­ban­ken Ende 2022 mehr als 1.653 Lehr­lin­ge. Bei der VR Bank Bay­reuth-Hof eG durch­lau­fen der­zeit 14 jun­ge Men­schen die Aus­bil­dung zum Bank­kauf­mann und zur Bankkauffrau.