Bay­reu­ther Aus­schuss befasst sich mit Solar­po­ten­ti­al der Dächer kom­mu­na­ler Gebäude

Der Bau­aus­schuss des Stadt­rats kommt am Diens­tag, 11. Juli, um 16 Uhr, zu sei­ner näch­sten tur­nus­mä­ßi­gen Sit­zung zusam­men. Dabei wird er sich unter ande­rem mit den Ergeb­nis­sen der Unter­su­chung des Solar­po­ten­ti­als der Dächer aus­ge­wähl­ter kom­mu­na­ler Gebäu­de beschäf­ti­gen. Ins­ge­samt 14 Lie­gen­schaf­ten der Stadt wur­den in den ver­gan­ge­nen Mona­ten mit Blick auf ihre Eig­nung für Pho­to­vol­ta­ik­an­la­gen und Grün­dä­cher unter­sucht. Das Ergeb­nis der Stu­die und die sich dar­aus erge­ben­den Schluss­fol­ge­run­gen wer­den den Aus­schuss­mit­glie­dern vorgestellt.

Eben­falls auf der Tages­ord­nung steht eine städ­te­bau­li­che und stadt­kli­ma­ti­sche Auf­wer­tung des Jean-Paul-Plat­zes. Hier­zu liegt auch ein Antrag der CSU-Stadt­rats­frak­ti­on vor, der eine geziel­te Begrü­nung des Plat­zes im Zuge der Erneue­rung des Ein­gangs­be­reichs zum Fried­richs­fo­rum zum Ziel hat. Ein wei­te­res The­ma der Sit­zung wird die Fort­füh­rung des Bebau­ungs­plan­ver­fah­rens für einen Nah­ver­sor­gungs­stand­ort Lain­eck sein. Die Ver­wal­tung stuft Lain­eck als einen in Sachen Nah­ver­sor­gung unter- bis gar nicht ver­sorg­ten Stadt­teil ein. Im Sied­lungs­kern ste­hen kei­ne Flä­chen für Nah­ver­sor­gungs­an­ge­bo­te zur Ver­fü­gung. Die­se sol­len nun im Zuge des Bau­leit­plan­ver­fah­rens zumin­dest nahe an den Wohn­sied­lungs­be­rei­chen Lainecks instal­liert werden.

Außer­dem wird sich der Aus­schuss erneut mit der Gene­ral­sa­nie­rung des Richard-Wag­ner-Gym­na­si­ums befas­sen. Die Sit­zung fin­det im Gro­ßen Sit­zungs­saal des Neu­en Rat­hau­ses, Luit­pold­platz 13, Bay­reuth, statt. Die kom­plet­te Tages­ord­nung steht auf der Home­page der Stadt (www​.bay​reuth​.de) zur Verfügung.