Erfolg­rei­che Schwimm­wo­che in der Grund­schu­le Wun­sie­del: Kin­der ler­nen schwim­men und erwer­ben zahl­rei­che Abzeichen

Erfolgreiche Schwimmwoche in der Grundschule Wunsiedel. Foto: Stadt Wunsiedel
Erfolgreiche Schwimmwoche in der Grundschule Wunsiedel. Foto: Stadt Wunsiedel

Der erste Teil der Schwimm­wo­chen im Land­kreis ist erfolg­reich abge­schlos­sen wor­den. Die Ver­an­stal­tung fand in der ver­gan­ge­nen Woche an der Jean-Paul-Grund­schu­le in Wun­sie­del statt und war dort gemein­sam mit der Grund­schu­le Tröstau-Nagel auf die Bei­ne gestellt wor­den. In der auf­re­gen­den Schwimm­wo­che, hat eine gan­ze Rei­he von Kin­dern das Schwim­men erlernt und stolz ver­schie­de­ne Abzei­chen erwor­ben. Bei den Schwimm­wo­chen han­delt es sich um eine gemein­sa­me Initia­ti­ve des Schul­amts Wun­sie­del i. Fich­tel­ge­bir­ge, der Sport­stif­tung Hoch­fran­ken, die am Land­rats­amt ange­sie­delt ist, unter­stützt wird sie von der ört­li­chen DLRG, die vor Ort von Bru­no Nel­kel ver­tre­ten wurde.

Johan­nes Schier­ling, Lehr­kraft an der Grund­schu­le Wun­sie­del, hat­te die Schwimm­wo­che für ins­ge­samt 104 Schü­le­rin­nen und Schü­ler aller zwei­ten Klas­sen aus Wun­sie­del, Tröstau und Nagel her­vor­ra­gend orga­ni­siert. Sie ist ein Teil eines umfang­rei­chen Pro­gramms zur För­de­rung der Sicher­heit im Was­ser und zur Ver­bes­se­rung der Schwimm­fä­hig­kei­ten der Schü­le­rin­nen und Schü­ler. Das Ziel besteht dar­in, den Kin­dern die Grund­la­gen des Schwim­mens bei­zu­brin­gen und gleich­zei­tig das Selbst­ver­trau­en im Was­ser zu stär­ken. Über die Woche ver­teilt erhiel­ten die Kin­der täg­lich Schwimm­un­ter­richt unter Anlei­tung erfah­re­ner Schwimm­leh­rer und der DLRG Wun­sie­del. Die Leh­re­rin­nen und Leh­rer leg­ten dabei gro­ßen Wert auf die Ver­mitt­lung der rich­ti­gen Schwimm­tech­ni­ken sowie auf Was­ser- und Selbst­ret­tungs­fä­hig­kei­ten. Die Kin­der wur­den ermu­tigt, ihre Äng­ste zu über­win­den und ihr Ver­trau­en im Was­ser aufzubauen.

Die Ergeb­nis­se der Schwimm­wo­che waren beein­druckend. Meh­re­re Kin­der, die zuvor noch nie geschwom­men waren, erlern­ten die Grund­la­gen des Schwim­mens und konn­ten am Ende der Woche selbst­stän­dig im Was­ser schwim­men. Vie­le Schü­le­rin­nen und Schü­ler zeig­ten auch gro­ßes Enga­ge­ment und Ehr­geiz, indem sie ver­schie­de­ne Schwimm­ab­zei­chen erwar­ben. Die Freu­de und der Stolz der Kin­der waren deut­lich zu spü­ren, als sie ihre Abzei­chen erhiel­ten. Sie waren moti­viert, ihr neu erwor­be­nes Wis­sen und ihre Fähig­kei­ten im Was­ser wei­ter­zu­ent­wickeln. Die Schwimm­wo­che hat nicht nur ihre phy­si­schen Fer­tig­kei­ten ver­bes­sert, son­dern auch ihr Selbst­ver­trau­en gestärkt und ihnen die Bedeu­tung von Was­ser­si­cher­heit vermittelt.

Schul­lei­ter Roland Gün­ther zeig­te sich begei­stert von den Ergeb­nis­sen der Schwimm­wo­che. „Es ist fan­ta­stisch zu sehen, wie unse­re Schü­le­rin­nen und Schü­ler in so kur­zer Zeit so gro­ße Fort­schrit­te gemacht haben“, sag­te er. Die erfolg­rei­che Schwimm­wo­che habe gezeigt, wie wich­tig es sei, Kin­dern früh­zei­tig das Schwim­men bei­zu­brin­gen und ihre Fähig­kei­ten im Was­ser zu för­dern. Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler haben nicht nur eine wert­vol­le lebens­lan­ge Fähig­keit erwor­ben, son­dern auch gelernt, sich sicher im Was­ser zu bewegen.

Die Urkun­den wur­den vom stell­ver­tre­ten­den Land­rat Roland Schöf­fel, dem Wun­sied­ler Bür­ger­mei­ster Nico­las Lahov­nik, Schul­amts­di­rek­tor Gün­ter Tau­ber und Ron­ja Wun­der­lich von der Sport­stif­tung Hoch­fran­ken überreicht.

Der zwei­te Teil der Schwimm­wo­chen im Land­kreis fin­det im Juli 2023 im Hal­len­bad in Selb statt. Auch dort wer­den rund 100 Kin­der teilnehmen.