Staats­mi­nis­te­rin Mela­nie Huml: Neu­es Labor fürs Kli­ni­kum Bamberg

MdL Melanie Huml © melanie-huml.de

MdL Mela­nie Huml © mela​nie​-huml​.de

Bay­ern inves­tiert wei­ter in die Moder­ni­sie­rung des Bam­ber­ger Kli­ni­kums. Wie Staats­mi­nis­te­rin Mela­nie Huml mit­teilt, wird der Frei­staat den Neu­bau des Zen­tral­la­bors för­dern. „Im Minis­ter­rat haben wir heu­te über das Jah­res­kran­ken­haus­bau­pro­gramm 2025 bera­ten. Ich freue mich, dass mein Ein­satz für das Bam­ber­ger Bau­vor­ha­ben erfolg­reich war: Das neue Zen­tral­la­bor des Kli­ni­kums am Bru­der­wald ist ins Pro­gramm auf­ge­nom­men“, berich­tet die Minis­te­rin und Land­tags­ab­ge­ord­ne­te. Die för­der­fä­hi­gen Kos­ten bezif­fert Huml auf rund 14 Mil­lio­nen Euro.

„Ein moder­nes und grö­ße­res Labor für unser Bam­ber­ger Kli­ni­kum hal­te ich für abso­lut not­wen­dig. Mit dem Neu­bau des vier­ten Bet­ten­turms konn­ten wir die Zahl der Kli­nik­bet­ten deut­lich auf­sto­cken, dadurch sind aber eben auch die Labor­leis­tun­gen gestie­gen. Um den erhöh­ten Anfor­de­run­gen wer­den zu kön­nen, brau­chen wir die­ses neue Zen­tral­la­bor“, erklärt die Bam­ber­ger Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Mela­nie Huml. Für die her­vor­ra­gen­de Zusam­men­ar­beit dank­te Huml den ört­li­chen Ver­ant­wor­tungs­trä­gern, ins­be­son­de­re dem Vor­stands­vor­sit­zen­den der Sozi­al­stif­tung Bam­berg Xaver Frau­en­knecht und sei­nem Team.

Rea­li­siert wer­den soll der Neu­bau im süd­li­chen Bereich des Kli­nik­are­als am Bru­der­wald beim drit­ten und vier­ten Bettenturm.